12. Sixtuslauf in und um Schliersee

Warst du auch schon mal am Start von einem Sixtus Lauf in Schliersee? Falls nicht, hast du definitiv etwas verpasst!

Am vergangenen Samstag, den 11.05.2024, hatte ich bei strahlendem Sonnenschein das Vergnügen, die wunderschöne 7,5 km lange Strecke um unseren schönen Schliersee beim Sixtus Lauf mitzuerleben.

 

 

Die Veranstaltung, die bereits zum zwölften Mal stattfand, lockte insgesamt 2000 Athleten jeden Alters und aus den verschiedensten Regionen Deutschlands nach Oberbayern und bot ein unvergessliches Lauferlebnis in gewohnt beeindruckender Kulisse des Schliersees.

Im Startpreis enthalten war ein umfangreiches Goodie-Bag mit dem Sixtus-Lauf-Shirt, der Startnummer mit Zeitabnahme-Chip sowie verschiedene Gutscheine und Geschenke der zahlreichen Sponsoren.

Nach dem Kinder- und Jugendlauf durften sich die Zwergerl auf der 500-Meter-Strecke beweisen und sich verdient im Ziel eine der begehrten Medaillen abholen.

Die erwachsenen Teilnehmer hatten die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Strecken zu wählen. Neben der klassischen Halbmarathon-Distanz von 21,1 km konnten auch kürzere Strecken von 10 km oder 7,5 km gewählt werden. Die Kurzstrecken konnten auch im Rahmen der Walking-Wertung gegangen werden.

Die Halbmarathon-Strecke führte mit Start und Ziel im Kurpark Richtung Neuhaus und einer Wende in der „Auracher Fuizn“  zurück nach Schliersee.

Die 10-km-Strecke verlief entlang des Sees mit einem Abstecher in den Ortsteil Neuhaus und die 7,5-km-Strecke umrundete einmal den Schliersee.

Die Strecke war gesäumt von jubelnden Fans, die die Läufer mit lautstarken Anfeuerungsrufen und Beifall entlang der Straßen zu Höchstleistungen anspornten.

Im Ziel erwarteten die stolzen Läufer ein Massage-Service sowie eine üppige Zielverpflegung mit Obst, Gemüse, Wurst und Käse, Kaffee und Kuchen, Kaiserschmarrn sowie alkoholfreiem Bier von Erdinger Weißbier und natürlich eine Finisher-Medaille aus Holz.

 

 

Wer nun auch Lust bekommen hat, beim Sixtus Lauf 2025 teilzunehmen, sollte mit der Anmeldung nicht zu lange warten, denn wie bereits in den vergangenen Jahren waren die begehrten Startplätze schnell vergriffen.

 

 

 

Silke Sontheim

Ursprünglich aus Unterfranken ist sie seit 2015 mit Ihrem Mann und beiden Kindern am Schliersee verwurzelt. Nebenberuflich widmet sie sich dem Upcycling und schenkt vor allem ausgedienten Trachten unter dem Logo „UpArt Schliersee“ ein neues Dasein.