Beiträge

36. Alt-Schlierseer Kirchtag am 7. August 2022

Mit bunt geschmückten Holzbooten ging es am Sonntag für die Alt-Schlierseer Trachtengruppe zu Ehren der Sankt-Sixtus-Kirche von Fischhausen nach Schliersee.

 

 

 

In acht festlich geschmückten Booten

Selten präsentiert sich Tradition so bunt, authentisch und lebendig wie beim Alt-Schlierseer Kirchtag. Zum Patronatsfest der Sankt-Sixtus-Kirche in Schliersee ging es wie in früheren Zeiten, als es die Uferstraße noch nicht gab, mit bunt geschmückten Booten von Fischhausen entlang des Ostufers zum Kurpark in Schliersee – begleitet mit Musik vom Gießenbachklang aus Kiefersfelden. Der Brauch stammt aus dem 17. Jahrhundert und wäre beinahe verloren gegangen. Er ist lediglich durch alte Stiche und Bilder belegt. Eine schriftliche Überlieferung gibt es nicht.

 

Alt-Schlierseer Kirchtag – ein Zeugnis gelebten Brauchtums

Der Alt-Schlierseer Trachtenverein hat diese Bootsprozession vor mehr als 30 Jahren wiederbelebt und als Tradition zu Ehren der Pfarrkirche Sankt Sixtus erhalten. Sie ist jetzt wieder fester Bestandteil im Schlierseer Brauchtumsjahr. Genannt werden Die flachen Holzruderboote werden Plätten genannt. Sie sind aus reinem Lärchenholz gebaut und werden mit einer besonderen Technik, nur mit einem einseitigen Ruder, vorangetrieben. Das ist gar nicht so einfach. Zu Ehren des Alt-Schlierseer Kirchtags werden die Boote liebevoll mit Blumen geschmückt. Schon aus der Ferne wurde der Bootsumzug für die Wartenden im Kurpark durch Böllerschüsse vom Weinberg angekündigt. Empfangen wurden sie dann von befreundeten Trachtenvereinen, Musikgruppen und zahlreichen Besuchern. Sehr schön anzusehen waren die historischen Gewänder, die nicht nur die Alt-Schlierseer Trachtengruppe zu diesem besonderen Tag trug. Auf einem Steg stand Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und begrüßte die Trachtler im Kurpark und half ihnen aus den Booten. Begleitet wurde die Ankunft von einem Standkonzert der Niklasreuther Blaskapelle und einem Weißwurst-Frühschoppen. In einem Kirchenzug gingen alle gemeinsam zur Kirche Sankt Sixtus.

 

Kloane Kirta im Schlierseer Bauerntheater

Nach dem Patroziniumsgottesdienst in der Sankt-Sixtus-Kirche ging der Festzug durch den Ort zum Bauerntheater am Terofalplatz. Hier wurde mit bayerischer Tanzmusik von der Agatharieder Tanzlmusik bis spät in den Nachmittag gefeiert. Ehrengäste dieses Jahr waren die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner und Landrat Olaf von Löwis mit seiner Frau.

 

 

 

Zeitplan 2022

 

09:00 Uhr: Überfahrt mit den Booten

10:00 Uhr: Empfang am Kurpark

10:45 Uhr: Kirchenzug

11:00 Uhr: Festmesse

12:00 Uhr: Festzug

12:30 Uhr: Mittagessen – Bauerntheater

14:00 Uhr: Fischschiaßn und Tanz

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Seefest Schliersee 2022 – „chillig und lässig“

Kuramtsleiter Mathias Schrön beendete das Schlierseer Seefest auf der Bühne am Sonntagabend mit den Worten: „Es war einfach chillig und es war lässig. Das sollten wir weiter so machen, und ich hoffe, ihr kommt nächstes Jahr wieder!“ Auch er betonte die Wichtigkeit des Seefestes für die Schlierseer Vereine – wie auch schon Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer bei der Eröffnung. Viele der Stände auf dem Schlierseer Seefest werden von Vereinen betrieben und diese verwenden den Erlös hauptsächlich für ihre Jugendarbeit.

 

 

Am Freitag hat das Wetter leider nicht ganz so mitgespielt. Pünktlich zur Eröffnung um 17:00 Uhr fing es an zu tröpfeln. Als aber um 20:00 Uhr Nirwana auf der Bühne stand, trat der Regen in den Hintergrund und die Besucher tanzten und sangen ausgelassen. Die Stimmung war blendend und Nirwana rockte die Menge.

 

 

 

 

Traditionelles Fischerstechen

Der nächste Tag startete mit einem Highlight, dem traditionellen Fischerstechen. Seit der Olympiade 1972 in München ist das Fischerstechen mit Schliersee verbunden. Auf dem Schlierseer Seefest sitzt du im Biergarten des TSV Schliersee (Sparte Eishockey) in der ersten Reihe. Es ist immer eine Gaudi zum Zuschauen, aber es ist auch harter Wettkampf. Heuer haben die „Schlierseer Buam“ vor der „Schiffer- und Fischerzunft“ aus Bamberg und den „Pengertz-Ratz‘n“ aus Nürnberg gewonnen. Sieger im Einzel war Alex Stark („Schlierseer Buam“) vor Andreas Lechner („Schlierseer Buam“) und Benedikt Kropf („Schiffer- und Fischerzunft“ aus Bamberg). Auf dem vierten Platz landete Paul Randler („Schlierseer Buam“).

 

Schliersee-Abend

Am Abend freuten sich alle auf die Schlierseer Blasmusik. An den Biertischen auf der Seefestwiese war kaum ein freier Platz mehr zu finden. Begeistert bejubelte die Menge die Musikanten und Trachtengruppen und bewunderte die Goaßlschnalzer, die sich auf den Biertischen positioniert hatten, um es „krachen zu lassen“. Um 22:00 Uhr wurde dann auf dem Schliersee das Brillantfeuerwerk abgeschossen. Nach zwei Jahren ohne Silvesterfeuerwerk und Seefest tatsächlich irgendwie noch ein bisschen schöner als sonst. Noch brillanter.

 

Gemütliche Frühschoppen-Stimmung

Der Sonntag startete entspannt mit der LakeSide BigBand. Unsere Schlierseer Uschi Bommer gab einige Gesangseinlagen und verzauberte damit die Gäste, die gemütlich an den Bierbänken saßen und das warme Sommerwetter bei einer Brotzeit genossen. Das Schlierseer Seefest ist ein Familienfest. Auch für die Kinder war einiges geboten. Die Pfadfinder veranstalteten das ganze Wochenende ein buntes Kinderprogramm mit unter anderem Baumstammsägen, Stockbrotgrillen und Kinderschminken. Die Hüpfburg für die Kleinen wurde gesponsort von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ Miesbach. Außerdem konnten die Kleinen mit Peter Sprenger mit der Pferdekutsche fahren. Mehrere Eisstände, bunte Luftballons und ein Mandelstand mit vielen Leckereien erfreuten nicht nur die Kleinen.

 

Aufgeregte Kinder und strahlende Eltern

Am Sonntagnachmittag durften sich die Schlierseer Kinder auf der Seefestbühne präsentieren. Der Schlierseer Turnverein, die Rock’n‘Roll Freunde Hausham e. V. mit dem Rock’n’Roll-Club Rosenheim 1977 e. V., das Taekwondo- und Allkampf-Jitsu-Center Hausham und die Crachia Hausham stellten sich vor und die Kinder zeigten, was sie so alles draufhaben. Es waren nicht nur die Eltern der Kinder begeistert. Der Applaus aller Besucher hallte über die große Seefestwiese.

Mein Applaus für das Schlierseer Seefest 2022 hallt noch immer über den ganzen Schliersee. Danke an Franz Schnitzenbaumer und die Gemeinde Schliersee, an die Organisatoren Hias, Reiner und Marion, unseren Moderator Franz Weiß, an alle Standl-Betreiber und Vereine, alle Musikanten und last but not least: Danke an alle Seefestbesucher. Wir sehen uns nächstes Jahr!

 

 

Besser: Wir sehen uns am 20. August 2022 auf dem Bergseefest am Spitzingsee!

 

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Fünf ausgewählte Veranstaltungen in Schliersee im August

ACHTUNG: Im August, bis voraussichtlich (!) 26. August 2022, ist die Bundesstraße zwischen Schliersee und Hausham wegen einer Baustelle in Hausham komplett gesperrt. Nutze die Möglichkeit, mit der BRB anzureisen. Du kannst auch in Hausham oder Miesbach parken und nach Schliersee laufen oder wandern. Perfekt ist eine Fahrt mit dem (E-)Bike beispielsweise von Holzkirchen auf dem Münchner Wasserweg. Die Umleitung für den Autoverkehr führt durchs Leitzachtal.

Aktuelle Entwicklung der Baustelle in Hausham: https://www.hausham.de/de/neuigkeiten/aktuelles

Auch die BRB hat in der Zeit eine kleine Fahrplanänderung: fahrplanabweichungen-munchen-hbf-bayrischzell-von-25-07-19-08-2022.pdf (transdev.de)

 

 

 

#1 Brunnenfest: Schlierseer Blasmusik – 06. August 2022

Um 11:00 Uhr startet der Tag am Musikantenbrunnen mit einem Frühschoppen. Ab 13:00 Uhr spielen die Oberlandkrainer. Am Nachmittag treten Trachtler und Goaßlschnalzer auf. Open End mit der Schlierseer Blasmusik. Kühle Getränke, Grillfleisch, Würstl, frisch gedrehter Radi, Kaas, Steckerlfisch und eine Riesengaudi. Genieße einen musikalischen Tag mit der Schlierseer Blasmusik für einen guten Zweck: Der Reinerlös kommt der Nachwuchsarbeit der Schlierseer Blasmusik zugute.

 

#2 Tradition – Altschlierseer Kirchtag – 07. August 2022

Mit bunt geschmückten Booten rudern die historisch gekleideten Trachtler der Alt-Schlierseer Trachtengruppe über den See und feiern den Kirchtag der Pfarrkirche Sankt Sixtus in Schliersee. Die malerische Kulisse des Schliersees macht diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ab 9:00 Uhr Überfahrt von Fischhausen, 9:30 Uhr Platzkonzert der Niklasreuther Blaskapelle im Kurpark, 10:00 Uhr Empfang der Boote im Kurpark, 11:00 Uhr Patroziniumsgottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Sixtus und etwa um 12:00 Uhr Festumzug durch Schliersee mit anschließendem Kirtafest im Bauerntheater. Festzeichen 3 Euro.

 

#3 Waldfest: Schlierseer Skiclub am Waldfestplatz – 12. bis 15. August 2022

Am Freitag um 17:30 Uhr Festumzug vom Bahnhof Schliersee zum Waldfestplatz. 18:00 Uhr Bieranstich von Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und Zeltbetrieb mit der Schlierseer Blasmusik. Am Samstag spielen ab 17:00 Uhr die Stürzlhamer. Am Sonntag geht es um 11:00 Uhr los mit einem Frühschoppen mit der Huabaoim Musi, danach Kaffee und Kuchen. Am Abend spielt die Blaskapelle Hartpenning. Zum Abschluss am Montag tritt ab 16:00 Uhr die Elbacher Blasmusik auf.

 

#4 Am Berg: Bergseefest am Spitzingsee – 20. August 2022

Umrahmt von einer einmaligen alpinen Kulisse, erwarten dich Attraktionen wie beispielsweise die historische Traktorenrundfahrt, Trachtler, Goaßlschnalzer und Showgruppen aus Schliersee und dem Landkreis Miesbach. Kulinarische Spezialitäten der Region findest du an den kleinen Brotzeitständen der Spitzingseer Wirtsleute und der örtlichen Vereine. Feier mit! Ab 12:00 Uhr!

 

#5 Highland Games im Markus Wasmeier Freilichtmuseum – 28. August 2022

Bereits zum zehnten Mal ist das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee Austragungsort der legendären Highland Games. Starke Frauen und Männer aus dem gesamten Bundesgebiet treffen sich zum Kräftemessen in Schliersee. Ein Ausflug für die ganze Familie! https://www.wasmeier.de/

 

 

 

Zusätzlich finden viele Konzerte statt:

Kurkonzert Akkordeonorchester 1. August 2022 ab 20:00 Uhr im Schlierseer Kurpark

Kurkonzert Schlierseer Blasmusik 4. August 2022 ab 20:00 Uhr im Schlierseer Kurpark

Lichterserenade mit den Unterleiten Musikanten und Bariton Karl B. Kögl am 11. August 2022 ab 20:30 Uhr im Schlierseer Kurpark

Standkonzert der Schlierseer Blasmusik am 14. August 2022 ab 11:00 Uhr im Neuhauser Kurpark

Orgelkonzert mit Uschi Bommer am 14. August 2022 ab 19:00 Uhr in der Sankt-Sixtus-Kirche

Tausend Takte gute Laune am 18. August 2022 ab 20:00 Uhr mit den Unterleiten Musikanten und Bariton Karl B. Kögl

Kurkonzert mit der Miesbacher Stadtkapelle am 22. August 2022 ab 20:00 Uhr im Schlierseer Kurpark

Kurkonzert mit der Musikkapelle Elbach am 25. August 2022 ab 20:00 Uhr im Schlierseer Kurpark

Kurkonzert mit dem Schlierseer Alpenchor am 28. August 2022 von 11:00 bis 12:00 Uhr im Schlierseer Kurpark

 

Aktuelle Infos immer unter: https://www.tegernsee-schliersee.de/veranstaltungskalender

 

Bilder und Videos aus dem Archiv von 2018 und 2019

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Sixtus Alpentriathlon Schliersee 2022 aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Mein Telefon klingelt genau zum Startschuss des diesjährigen Sixtus Alpentriathlons in Schliersee. Kuramtsleiter Mathias Schrön ist dran: „Wo bist du? Und hast du deine Kamera dabei, aber es muss schnell gehen!“

 

 

Er hatte spontan die Möglichkeit für Siegerinterviews der Triathlon Bundesliga im Ziel am Spitzingsee bekommen. Ich zögere nur kurz und suche meinen Weg raus aus den Absperrungen. Wir laufen zum Auto. Die Sportler sind bereits im Wasser, es pressiert. Zusammen mit dem Vizepräsidenten der Deutschen Triathlon Union (DTU), Reinhold Häußlein, und dem Vizepräsidenten für Marketing (DTU), Jörg Ullmann, fahren wir die bereits gesperrte Strecke zum Spitzingsee rauf. Als wir oben in der Wechselzone unterhalb der Taubensteinbahn ankommen, dauert es nicht lange, bis die ersten Athleten mit dem Fahrrad vorbeizischen und nach dem Wendepunkt in ihre Laufsachen wechseln. Die Stimmung ist super. Strahlende Sportler, traumhaftes Wetter und begeisterte Zuschauer. Sofort bin auch ich im Triathlon-Vibe. Es kommen immer wieder Zuschauer und Sportler zu Mathias Schrön, die sich für diese wunderschöne und perfekt organisierte Sportveranstaltung bedanken. „Auch, dass die Bundesliga hier in Schliersee ist, freut mich wirklich sehr“, sagt Mathias Schrön glücklich.

 

 

1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga am Schliersee

„Bei den Männern hat das EJOT Team TV Buschhütten mit 58 Punkten nicht nur die Tabellenführung vom Hylo Team Saar übernommen, sondern sich auch zwei Punkte Vorsprung erarbeitet. Auf dem anspruchsvollen Sprintdistanz-Kurs (750 Meter Schwimmen, 15,5 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen), bei dem auf der Radstrecke hinauf zum Spitzingsattel (1.127 Höhenmeter) 350 Höhenmeter zu überwinden waren, dominierten die Buschhüttenerinnen und gewannen mit Platzziffer 7 (Addition der Einzelergebnisse) deutlich vor Triathlon Potsdam (19), das kurzfristig auf die Olympia-Achte Laura Lindemann verzichten musste. Rang 3 ging an das SSF Bonn Triathlon Team (30). https://www.triathlonbundesliga.de/aktuelles/07-2022/siege-fuer-buschhuetten-am-schliersee

 

Mathias Schrön gratuliert dem Sieger des Bundesliga-Wettkampfs bei den Männern, Mark Devay aus Ungarn. Er gehört zum EJOT Team TV Buschhütten. Er mag Schliersee, weil es hier viel Platz zum Atmen gibt und die Berge so wunderschön sind. Dem stimmt auch die Gewinnerin Lisa Tertsch aus Darmstadt zu, die ebenfalls für den TV Buschhütten startet: „Ich liebe die Berge einfach“, schwärmt sie. Mathias Schrön fragt sie nach der Strecke: „Von Anfang bis Ende wunderschön. Heute habe ich von der Landschaft nicht ganz so viel mitbekommen“, lacht sie. Aber sie ist schon ein paar Tage in Schliersee. „Vor allem die Laufstrecke direkt am See entlang war superschön!“

 

 

Danke an alle Unterstützer

„Der Sixtus Alpentriathlon Schliersee ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Da sind wir alle sehr, sehr stolz“, sagt Reinhold Häußlein auf der Bühne bei der Siegerehrung. Er bedankt sich für die Unterstützung bei Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und Kuramtsleiter Mathias Schrön, die unermüdlich dafür gekämpft haben, dass der Alpentriathlon stattfinden kann. Wenn auch diesmal in einer abgespeckten Form, war es ein sportlicher Traumtag. Weiter bedankt sich Reinhold Häußlein bei den Athleten und den Menschen im Hintergrund wie Streckenposten, dem Roten Kreuz, der Feuerwehr, der Polizei, allen Helfern und last but not least seinem Team der DTU. „Ich hoffe, dass wir uns im nächsten Jahr wiedersehen!“

 

 

„Der Alpentriathlon in Schliersee ist schon etwas ganz Besonderes!“, sagt auch Jörg Ullmann von der DTU. Durch die Steigung bei der Radstrecke zum Spitzingsee will tatsächlich jeder Triathlet mindestens einmal dabei gewesen sein. Neben den knapp 150 Profis der Bundesliga starteten auch 350 Hobbysportlerinnen und -sportler. Auch meine Kollegin Susi vom Schliersee Magazin war dabei. Mehr dazu von ihr persönlich bald hier!

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Endlich wieder Schlierseer Seefest!

Vom 29. Juli bis 31. Juli feiert Schliersee rund um die Schlierseer Vitalwelt das Schlierseer Seefest 2022. „Ich freue mich riesig“, sagt Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer.

 

 

 

Am Freitag geht es um 17:00 Uhr los. Die offizielle Eröffnung an der Seefestbühne ist um 19:30 Uhr. Ab 20:00 Uhr rockt eine Liveband die Seefestwiese. Lass dich überraschen! Am Samstag startet das Seefest um 12:00 Uhr. Immer schön zum Anschauen und Mitfiebern ist das Fischerstechen im Kurpark.

 

Fischerstechen 30. Juli 2022 ab 14:00 Uhr

Jubiläum feiert heuer das beliebte Fischerstechen. Anlässlich der Olympiade in München vor 50 Jahren wurde in Schliersee ein Fischerstechen veranstaltet, um die vielen Gäste, die während der Olympiade in Schliersee übernachteten, zu unterhalten. Das hat allen so viel Freude bereitet, dass es ein fester Bestandteil des Schlierseer Seefestes geworden ist.

 

Was ist denn Fischerstechen?

Das Fischerstechen ist in Bayern ein weitverbreiteter Brauch. Einer Sage zufolge sollen Fischer schon im Mittelalter nach der Beobachtung eines Ritterturniers – mangels Pferden – eine Art Ritterturnier auf ihren Booten nachgespielt haben, woraus sich dann im Laufe der Zeit eine Tradition entwickelte. Es treten zwei Mannschaften mit jeweils drei Männern auf einem Ruderboot in K.O.-Kämpfen gegeneinander an. Ziel ist es, ein Mitglied der gegnerischen Mannschaft mithilfe einer Lanze vom Boot ins Wasser zu stoßen. Aufgrund der Bewegung, die mit dem Speer ausgeübt wird, spricht man von „Stechen“. In dem wackligen Boot ist auf der nur 50 x 50 cm großen Plattform große Standsicherheit gefordert.

Am Samstag um 17:30 Uhr werden langjährige Schliersee-Gäste geehrt. Es spielt die Unterleiten Musi. Ab 19:30 Uhr treten verschiedene Trachtengruppen, Plattler und Goaßlschnalzer beim „Schlierseer Abend“ auf. Es spielt die Schlierseer Blasmusik. Um 22:00 Uhr wird wie gewohnt das Feuerwerk abgeschossen. Am Sonntag geht es mit einem Frühshoppen mit Musik los. Ab 15:30 Uhr startet ein Showprogramm mit verschiedenen Tanzgruppen.

Lass dich von den Schlierseer Vereinen kulinarisch verwöhnen. Es werden wie gewohnt beispielsweise Hendl, Burger, Almburger, Grillfleisch, Steckerlfisch, Döner, Kaffee und Kuchen angeboten. Neu heuer sind Wildspezialitäten.

Zusätzlich findest du auf dem Seefest einen kleinen Marktplatz mit Dekoartikeln, Bekleidung und Kräutern.

 

 

Tipp für alle Kinder: Hüpfburg und Pferdekutschenfahrten am Wochenende!

 

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Lebensfreude in Weißblau: Maibaumringeln in Schliersee

Schliersee bekommt dieses Jahr wieder einen neuen Maibaum. Ich habe mich heute mit Gemeindeschreiner Thomas Löw getroffen, der tatsächlich ein Maibaumprofi ist.

 

 

„Das ist schon mein fünfter Maibaum“, erzählt er mir. Ausgesucht wurde der Baum bereits im vergangenen Jahr. Das ist gar nicht so einfach. Er muss die richtige Größe und Stärke haben und natürlich auch gerade sein. Der Baum ist 28 Meter lang. Gespendet wurde er, wie auch schon die Maibäume zuvor, vom Forstbetrieb Schliersee. „Danke noch mal an Forstbetriebsleiter Jörg Meyer“, freut sich Thomas. Vor dem Schneefall im Winter haben sie den Baum aus dem Wald geholt und die Rinde und den Bast entfernt und dann auf dem Bauhof eingelagert. Vor zwei Wochen haben Thomas und seine Helfer den Baum geputzt und weiß grundiert. Danach wird der Maibaum zweimal weiß gestrichen und dann werden die Ringel abgeklebt. „Da muss man schon ein bisschen nach dem Gefühl gehen“, erklärt mir Thomas. Aber natürlich wird auch gemessen. „Ganz einfach ist das nicht“, lacht er, denn wenn der Maibaum auf dem Terofalplatz steht, soll er ja schön ausschauen. Und das wird er, da bin ich mir sicher! Gestrichen wird der Baum mit einer kleinen Rolle mit einem eigens gemischten Blauton – ausgesucht von Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und weiteren Mitarbeitern aus dem Rathaus. Auch diese Wahl macht man sich nicht leicht. Hinter so einem Maibaum steckt nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel Liebe und Herzblut. Wenn der Baum fertig gestrichen ist, werden die Zunfttafeln montiert.

 

Aber was, wenn der Maibaum gestohlen wird?

Das gehört ja tatsächlich zum Maibaum-Aufstellen dazu. Nur wenn der Baum während des Streichvorgangs gestohlen wird, dann wird Thomas ein bisserl unentspannt. „Aber das ist dann auch einfach, denn wer den Baum in diesem Zustand entwendet, der muss ihn fertig weißeln“, lacht er. Egal ob beim Bewachen, Stehlen, beim Auslösen oder dann beim gemeinsamen Aufstellen und Feiern – das Maibaumaufstellen ist immer ein ortsübergreifendes Ereignis. Wird der Baum gestohlen, muss der Bürgermeister mit den Dieben verhandeln. Gegen Bier und Brotzeit wird der Maibaum üblicherweise unbeschadet wieder zurückgebracht.

 

 

Maibaumaufstellen am 1. Mai 2022

Am ersten Mai wird der Maibaum mit Rössern von Neuhaus nach Schliersee gebracht. Aufgestellt wird der Maibaum per Kran und nicht traditionell mit Schwaiberl. Die Nähe zur Bundesstraße und das Gewicht durch sehr viele und große Zunfttafeln machen dies notwendig. „Danach gibt es am Terofal Blasmusik, und der Trachtenverein tanzt den Maibaum ein“, sagt Thomas. Ein schönes Fest!

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

NEU! Das Schlierseer Bücherregal in der Vitalwelt Schliersee

Das Schlierseer Bücherregal wurde auf der Empore in der Vitalwelt Schliersee installiert. Ab sofort können dort Bücher gelesen, mitgenommen, abgegeben oder getauscht werden.

 

 

 

Eine nachhaltige Idee

Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer freut sich über die Kooperation mit dem Lions Club Miesbach-Holzkirchen. Die Idee für das Schlierseer Bücherregal kam von Christoph Seidenfus. „Wir haben diese sehr schöne Empore in der Vitalwelt – für Ausstellungen beispielsweise“, sagt Christoph. Für ihn der optimale Platz für ein Büchertauschregal. Bereists gelesene Bücher sollen nicht mehr achtlos beiseitegelegt werden, sondern hier im öffentlichen Bücherregal einen neuen Leser finden. Der Lions Club Miesbach-Holzkirchen veranstaltet regelmäßig Büchermärkte und ist so der perfekte Partner für ein Büchertauschregal. https://www.lc-mb-hk.de/activitys/lions-b%C3%BCcherm%C3%A4rkte/

 

Spannende Bücher in hochwertigen Regalen

Der Gemeinde Schliersee gefiel die Idee, und sie beauftragte ihren Gemeinde-Schreiner Thomas Löw. „Wie Sie sehen, hat er das genauso gemacht, wie es in der Vitalwelt sein sollte. Sehr hochwertig, sehr edel und sehr fein!“, lobt Franz Schnitzenbaumer. Die Regale passen zum „Look und Feel“ der Schlierseer Vitalwelt und können auch bei Bedarf noch mal erweitert werden. „Zuerst wollen wir aber schauen, wie es angenommen wird“, sagt Kuramtsleiter Mathias Schrön. Gepflegt wird die neue „Bücherecke“ vom Lions Club Miesbach-Holzkirchen. Das ist wichtig für Franz Schnitzenbaumer. „Es bringt nichts, etwas einzuführen und sich dann nicht mehr zu kümmern“, sagt er. Christoph Seidenfus ist stolz darauf, schon bei der Erstbestückung Bücher für verschiedene Lesergruppen anbieten zu können. „Wir haben eine Menge Angebote für Kinder und Erwachsene“, sagt er.

 

„Es ist ein Büchertauschregal. Wenn Sie also ein Buch mitnehmen, das Sie gerne lesen möchten – nur zu! Und wir freuen uns, wenn Sie an uns denken und das, was sie selbst an Aktuellem zu Hause auf dem Nachtkastl oder im Kinderzimmer haben, mitbringen und ins Regal stellen. Sie sorgen so dafür, dass viele Menschen Freude am Lesen haben.“ So steht es auf dem Bücherregal.

 

 

Schöner Gedanke: Sie sind in Schliersee zu Besuch und nehmen sich ein Buch mit. Zu Hause denken Sie während des Lesens immer wieder an Schliersee. Sie kommen daraufhin erneut zu uns und bringen das Buch oder vielleicht auch ein anderes Buch wieder mit. Das klingt nach einem guten Kreislauf.

 

 

Bis bald in Schliersee!

Vitalwelt Schliersee

Perfallstr. 4

83727 Schliersee

 

Gäste-Information Schliersee

Tel.: 08026/6065-0

E-Mail: tourismus@schliersee.de

www.schliersee.de

 

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Ehrung der Olympiateilnehmer des Landkreises Miesbach

Es hätte eigentlich eine große Feier werden sollen. Doch aufgrund von „Krieg und Corona“ hatte man sich auf einen Empfang im kleinen Rahmen geeinigt: im neuen Saal des Schlierseer Heimatmuseums mit einer sehr kleinen Gästeliste.

 

 

„Wir haben heute bewusst gesagt, nicht nur geimpft, sondern auch tagesaktuell getestet, damit wir auf der sicheren Seite sind“, betonte Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer am Anfang. Er freut sich sehr, dass die Schlierseer Olympiateilnehmer in Peking so erfolgreich waren. Die Biathletin Vanessa Hinz gewann mit der Staffel die Bronzemedaille. Als Langlauf-Nationaltrainer hat Peter Schlickenrieder mit seinen Damen in der Staffel eine Silbermedaille geholt, und mit den Teamsprinterinnen hat es sogar für Gold gereicht. Franz Schnitzenbaumer freut sich aber nicht nur über die außerordentlichen Leistungen der Sportler, sondern auch über die sympathische Art der beiden. „Ihr seid Aushängeschilder und Botschafter, nicht nur für Schliersee, sondern für ganz Bayern!“, sagte Franz Schnitzenbaumer stolz.

 

Großer Dank an die Trainer

Außerdem richtete er großen Dank auch an die Trainer und Eltern der Sportler, ohne die solche sportlichen Leistungen gar nicht möglich wären. Der Bürgermeister bedankte sich bei Georg Attlfellner, der beispielsweise rund 75 Jahre lang ehrenamtlich beim Skiclub gearbeitet hat. Auch Gerd Müller war unter den Gästen. „Ich habe als Kind in der sechsten Klasse bei ihm das Langlaufen gelernt, allerdings nie eine Karriere geschafft“, lachte Franz Schnitzenbaumer. Es macht ihn stolz, dass die Vereine in Schliersee so eine gute Arbeit leisten.

Geehrt wurden im Heimatmuseum aber nicht nur Schlierseer, sondern alle Olympiateilnehmerinnen und Olympiateilnehmer des Landkreises. Zu diesem Anlass waren auch Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Landrat Olaf von Löwis nach Schliersee gekommen. Zwei Goldmedaillen aus dem Einzel- und dem Teamwettbewerb brachte Rennrodlerin Natalie Geisenberger aus Miesbach mit aus Peking. Damit ist sie die erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin der Geschichte. Für den Langläufer Lukas Bögl, für Annika Morgan im Slopestyle sowie im Big Air und den Skicrosser Florian Wilmsmann zählte diesmal „nur“ der olympische Gedanke.

 

Stolz sind wir auf alle Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis

Landrat Olaf von Löwis betonte, wie willkommen diese Pause für ihn im Krisenmodus sei. „Wir haben viele negative Erlebnisse momentan, da ist so ein Event ein Lichtblick“, sagte er. Außerdem sei es wichtig, solche Erfolge zu ehren. Miesbachs Bürgermeister Gerhard Braunmiller freute sich, die Erfolge von Natalie Geisenberger und Annika Morgan feiern zu dürfen, und Albert Kraml, dritter Bürgermeister von Holzkirchen, war für Lukas Bögl und Florian Wilmsmann gekommen.

Unter den Gästen waren Eltern der Sportlerinnen und Sportler, Vereinsvorstände, Politiker/-innen sowie Ehrengäste wie Skilegende Markus Wasmeier.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Jahresrückblick 2021 Schliersee | Sehnsucht nach der heilen Welt

Ich habe mich bei meinem diesjährigen Rückblick auf das Schliersee-Jahr für ein etwas anderes Video entschieden als die Jahre zuvor. Die Sehnsucht nach der heilen Welt ist auch in Schliersee größer geworden. Ich fokussiere mich bei meinem Blick zurück auf dieses Jahr auf schöne Bilder. So ist eine Slideshow mit 50 Fotos aus 2021 entstanden.

 

 

Viele Lichtblicke auch im zweiten Corona-Jahr

Das Jahr in Schliersee war tatsächlich geprägt von Lockdown, Absagen und Stau. Ja, wir hatten Probleme mit Vollsperrungen und Stau durch die Sanierung der Bahnübergänge. Ja, die Lockdowns haben auch uns eingeschränkt. Und ja, die Absagen von Traditionsveranstaltungen haben uns sehr wehgetan. Aber wir leben hier in einem bayerischen Paradies ‒ und das dürfen wir nicht vergessen. Auch für mich hat sich die Arbeit ein wenig verändert. Anstatt die unterschiedlichsten Veranstaltungen in Schliersee zu begleiten, musste ich mich mit Absagen für Veranstaltungen, dem Schnelltestzentrum, dem Impfbus und dem Stau beschäftigen. Trotzdem gab es viele positive Lichtblicke. Mehrfach durfte ich ins Markus Wasmeier Freilichtmuseum. Für mich persönlich immer eine Auszeit vom Alltag. Zwischen den alten Höfen und den Tieren ist die Welt tatsächlich ein bisschen mehr in Ordnung. Deshalb freue ich mich auf Treffen mit Markus immer besonders. Schön war es auch, die Schlierseer Blasmusik beispielsweise auf der Ratskeller Wiesn und bei Kurkonzerten hören zu dürfen. Als ich in der Vorweihnachtszeit eine Aufnahme für den Schlierseer Adventskalender mit der Schlierseer Blasmusik vor dem beleuchteten Rathaus machen durfte, wurde mir eines besonders bewusst: Die vielen Traditionsveranstaltungen haben auch dieses Jahr wieder sehr gefehlt. Weitere Lichtblicke für mich waren der Schlierseer Kulturherbst und auch der Schlierseer Adventskalender.

Ich persönlich wünsche mir, dass unser Leben im nächsten Jahr wieder ein bisschen leichter wird. Und ich hoffe, dass wir uns wieder mehr auf die konzentrieren, die mitmachen. Die Menschen, die Abstand halten, aufeinander aufpassen und sich testen und impfen lassen. Aber auch die Menschen, die Wildschutzonen beachten, die ihren Müll nicht liegen lassen und die nicht mit dem Mountainbike über die Almwiesen brettern.

Für mich ist das die große (leise) Mehrheit der Menschen.

 

Ein großes Dankeschön

Danke an alle, die das Schliersee Magazin lesen, Videos auf Facebook anschauen, liken, kommentieren und teilen. Die Menschen, die mich auf der Straße ansprechen oder ein Feedback per E-Mail senden. Danke an alle meine Schliersee-Magazin-Kolleginnen und -Kollegen für die Meetings und Beiträge sowie an Karl für die technische Umsetzung und mentale Unterstützung.

Danke an unseren Kuramtsleiter Mathias Schrön für zahlreiche Brainstormings in der Gäste-Information und an die Gemeinde Schliersee mit Franz Schnitzenbaumer, die das Schliersee Magazin erst ermöglicht.

Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer hat diesen Herbst einmal gesagt: „Wenn mich jemand frägt, für was Schliersee steht, sage ich: Schaut’s ins Schliersee Magazin!“ Dieser Satz macht mich persönlich sehr stolz. Dieses auch weiterhin zu erfüllen, daran arbeiten wir hart, aber mit Freude.

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Ab sofort jeden Dienstag in der Schlierseer Vitalwelt: ImpfbusPlus

Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und Landrat Olaf von Löwis waren zum Starttermin letzten Dienstag vor Ort in der Vitalwelt. Der ImpfbusPlus ist die Verlängerung des Impfbusses im Landkreis Miesbach in die Wintersaison. Gesichert war das Angebot bis 15. Dezember 2021. Landrat Olaf von Löwis hat aber jetzt den ImpfbusPlus bis in den Januar verlängern lassen, damit sich möglichst viele Bürger/-innen impfen lassen können. Das Plus am Impfbus ist, dass das Impfen in der Vitalwelt Schliersee stattfindet und nicht im kalten Bus.

 

 

 

Ich habe mich mit dem Leiter des Impfzentrums im Landkreis Miesbach, Dr. Thomas Strassmüller, unterhalten, um zu klären, wer sich im Pop-up-Impfzentrum in der Vitalwelt „ImpfbusPlus“, aber auch im Impfzentrum des Landkreises in Hausham impfen lassen kann.

 

 

Wer darf sich impfen lassen?

 

Impfen lassen können sich alle Landkreisbürger/-innen, aber prinzipiell auch alle Bürger/-innen der Bundesrepublik Deutschland. Auch Menschen mit einem längerfristigen Aufenthalt in Deutschland, etwa ausländische Pflegekräfte, können sich impfen lassen.

 

 

Welche Impfstoffe gibt es bei euch?

 

Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und der Impfstoff von Johnson & Johnson. Wobei der Impfstoff von Johnson & Johnson eine nachgewiesen geringere Wirksamkeit gegen die Delta-Variante hat. Wenn man sich für diesen Impfstoff entscheidet, sollte man nach 28 Tagen einen mRNA-Impfstoff draufsetzen, um gut geschützt zu sein.

 

 

Wie alt muss man sein, um sich impfen zu lassen?

 

Für die Erstimpfung muss man zwölf Jahre alt sein und es muss mindestens ein Erziehungsberechtigter dabei sein. Beide Elternteile müssen mit der Impfung einverstanden sein.

 

 

Wer kann sich boostern lassen?

 

Boostern (auffrischen) lassen kann man sich fünf Monate nach der letzten Impfung.

 

 

Wenn ich genesen bin, wie lange muss ich warten, bis ich mich impfen lassen kann?

 

Der Genesenen-Status läuft nach sechs Monaten ab, aber bereits vier Wochen nach der Genesung kann man sich seine Auffrischung abholen.

 

 

Warum es keine gute Idee ist, sich absichtlich infizieren zu lassen, um eine Impfung zu umgehen.

 

Auch junge Menschen, die einen leichteren Verlauf der Corona-Erkrankung für sich erwarten, sollten sich nicht absichtlich infizieren. Es gibt statistische Daten, dass auch bei diesen Altersgruppen die Impfung der Infektion aus gesundheitlichen Gründen vorzuziehen ist. Gesamtgesellschaftlich muss man auch sagen, dass der Geimpfte direkt nach der Impfung niemanden ansteckt, wohingegen der Infizierte erst mal in Quarantäne muss und ansteckend ist.

 

 

Geimpft wird in der Vitalwelt jeden Dienstag von 9:00‒13:00 Uhr.

Hier kannst du dich im Landkreis Miesbach impfen lassen: https://www.landkreis-miesbach.de/Impfen-im-Landkreis-/

 

Danke an M. Schrön für das Intro-Foto im Video.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee