LfL beim Schlierseer Gartenzauber vom 26. bis 29. Mai: Mit Hunden und Kletterern den Käfern auf der Spur

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) hat Bäume im Raum Miesbach befallen, der Asiatische Moschusbockkäfers (AMB) droht sich über die festgesetzte Quarantänezone in Kolbermoor und Rosenheim weiter auszubreiten. Beim Schlierseer Gartenzauber können Besucher vom 26. bis 29. Mai erleben, wie die Mitarbeiter der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) mit Spürhunden und Baumkletterern die weitere Ausbreitung der Schädlinge verhindern.

 

 

 

Spürhund Louis und Baumkletterer Florian Huber vor Ort

Auf dem Ausstellungsgelände kann die Arbeit der Spürhunde-Teams live erlebt werden. Baumkletterer demonstrieren, wie sie in der schwindelerregenden Höhe der Baumkronen den Käfern auf der Spur sind. Denn: Nach wie vor besteht das Risiko, dass sich der Schädling unerkannt auch über die Quarantänezone Miesbach hinaus ausbreitet.

 

Infostand auf dem Schlierseer Gartenzauber

Die LfL-Arbeitsgruppe Monitoring und Bekämpfung von Quarantäneschadorganismen im Befallsgebiet Miesbach zeigt beim Schlierseer Gartenzauber Präparate und informiert über den aktuellen Stand der Maßnahmen gegen den ALB, um die Besucher aus der Region zu informieren und für die Gefahren durch den ALB zu sensibilisieren. Auch die Mitarbeitergruppe zur Bekämpfung des AMB in Kolbermoor und Rosenheim stellt ihr Arbeitsgebiet vor. Auch im Nachbarlandkreis Rosenheim ist die LfL auf die Mithilfe von Gartenbesitzern angewiesen, um eine mögliche Verbreitung über die festgesetzte Quarantänezone hinaus zu erkennen bzw. zu verhindern. Die Mitarbeitenden der LfL stehen während der vier Tage vom 26. bis 29. Mai 2022 den Besuchern von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Tägliche Live-Vorführungen

Sie demonstrieren täglich um 11:00 Uhr sowie um 16:00 Uhr die Arbeit mit den Spürhunden und zeigen jeweils um 15:00 Uhr die Vorgehensweise beim Boden- und Kronen-Monitoring. Im Vortragsprogramm wird am 26. und 28. Mai 2022 über die AMB-Bekämpfung und am 27. und 29. Mai 2022 über die ALB-Bekämpfung referiert.

Alle Fachvorträge auf dem Schlierseer Gartenzauber findest du hier: https://www.schlierseer-gartenzauber.de/programm-2/

 

„ALB-Nachwuchsprofis am Gymnasium Miesbach“

In einem fächerverbindenden Biologie-Kunst-Projekt beschäftigen sich die Kinder des Gymnasiums Miesbach mit dem ALB. Sie lernen den eingewanderten Käfer sowie seinen Einfluss auf einheimische Ökosysteme im Unterricht kennen. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Holzkirchen pflanzten sie 100 junge Eichen- und Walnussbäumchen im abgeholzten Hangwald in Miesbach. Darüber hinaus erlebten die Kinder hautnah die Arbeit der Spürhunde-Teams der LfL. Durch die Projekte sind die Schüler zu eifrigen „ALB-Nachwuchsexperten“ geworden und helfen tatkräftig bei der Suche nach dem Käfer in den heimischen Gärten in der Stadt sowie im Landkreis.

 

 

Auf dem Schlierseer Gartenzauber werden die Teilprojekte auf Plakaten präsentiert.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Der schönste Blick auf den Schlierseer Gartenzauber

Das monte mare Schliersee ist einer der Partner des Schlierseer Gartenzaubers 2022. Betriebsleiter Achim Stauder freut sich auch schon auf die blühende Gartenausstellung im Schlierseer Kurpark vom 26. bis 29. Mai 2022.

 

 

„Den besten Blick auf den Schlierseer Gartenzauber haben Sie natürlich von der Sauna-Terrasse bei uns“, schmunzelt Achim Stauder. Er erinnert daran, dass ein Besuch in der Sauna vor oder nach dem Gartenzauber-Besuch die perfekte Ergänzung sein könnte. Auch das Restaurant Charivari ist geöffnet und kreiert eigens für die Veranstaltung einen Gartenzauber-Salat.

 

Natur pur

Natur ist Teil des monte-mare-Konzepts. Bei monte mare werden die Sauna-Aufgüsse selbst hergestellt.

„Der Aufgusssud für die ,natur pur‘-Aufgüsse wird bei monte mare selbst hergestellt. Dazu werden die Kräuter und Sträucher bzw. ihre Bestandteile mit heißem Wasser aufgebrüht. Die natürlichen Duftstoffe haben den Vorteil, dass sie nicht nur den Geruchssinn anregen, sondern zudem über die Psyche positiv auf den Körper wirken.“ https://www.monte-mare.de/natur-pur-sauna-aufguss-von-reiner-natur

Das Sortiment der „natur pur“-Aufgüsse wird permanent weiterentwickelt. Die aktuellen Aufgusszeiten und verwendeten Aromen findest du vor Ort auf den Aufgusstafeln. Im Mai lautet das Thema Spanien. Minze, Rosmarin und Orangenschalen – diese Düfte findest du in den Kräuterdampföfen in den Ruheräumen des monte mare Schliersee. Die Dampfofenmanufaktur „Kräuterei“ vom Irschenberg hat unter anderem Latschenkiefer vom Spitzingsee im Programm. Das passt natürlich perfekt zum monte mare Schliersee. Der leichte Duft, der in der Luft liegt, ist herrlich.

 

„Durch das Verdampfen von reinem warmen Wasser, welches die Kräuter durchströmt, befeuchtet und somit die ätherischen Öle löst, funktioniert der Kräuterdampfofen wie ein Inhalator, der Ihre Umgebung mit gesunder Luft erfüllt.“ https://www.dampfofenmanufaktur.de/

 

Auch die Kräuterei wird auf dem Schlierseer Gartenzauber heuer mit einem Stand dabei sein, denn sie haben auch kleinere Öfen im Programm. Das Team der Kräuterei berät dich gern und findet mit dir heraus, welcher Ofen am besten zu dir passt. Dann musst du nur noch entscheiden, welche Kräuter du bevorzugst. Ich als Schliersee-Fan mag natürlich Schlierseer Latschenkiefer am liebsten.

Flaniere vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Gartenparadies im Schlierseer Kurpark und nimm dir auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in deinen Garten oder auf deinen Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

… und genieße einen Tag in unserem monte mare Schliersee. Schwimmen, Saunieren und Erholen. Lass es dir gutgehen!

 

 

monte mare Schliersee

 

Perfallstraße 4

83727 Schliersee

Tel.: 08026/920900

schliersee@monte-mare.de

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Royaler Besuch Schlierseer Gartenzauber vom 26. bis 29. Mai 2022 im Schlierseer Kurpark

Zur Eröffnung am 26. Mai 2022 sind die Bayerischen Honighoheiten – die Bayerische Honigkönigin Katharina Gegg aus Neuburg/Donau und die Bayerische Honigprinzessin Alexandra Krumbachner aus Traunstein – zu Besuch auf dem Schlierseer Gartenzauber.

 

 

Royaler Besuch auf dem Gartenzauber 2022

Du kannst sie am Stand des Bezirksbienenzuchtvereins Miesbach https://bezirksbienenzuchtverein-miesbach.de/ am 26. Mai 2022 treffen. Du hast die Möglichkeit, die beiden Honighoheiten persönlich zum Thema Honig zu befragen. „Vor Ort können wir uns gern über eines der schönsten Hobbys auf der Welt unterhalten – die Bienen“, freut sich Katharina Gegg auf viele Besucher auf dem Schlierseer Gartenzauber in diesem Jahr. Auch Georg Haslauer, der erste Vorstand des Bienenzuchtvereins Miesbach, wird auf dem Schlierseer Gartenzauber anzutreffen sein – mit sehr viel Wissen rund um Biene und Honig.

 

Von mir schon einmal ein Tipp vorweg: Schlierseer Honig eines Vereinsmitglieds des Bezirksbienenzuchtvereins Miesbach bekommst du beispielsweise bei Michael Nohynek, Westerbergstr. 15, 83727 Schliersee, Tel: 08026/4895.

 

Nachgefragt: Was sind Honighoheiten?

„Beim Amt der Bayerischen Honigkönigin geht es nicht nur um die Krone, sondern mir ist es wichtig, den Menschen den Konsum von regionalen Lebensmitteln näherzubringen. Man lernt viele verschiedene Menschen kennen – vom Messebesucher über Imkerkollegen bis hin zu Politikern. Meine schönsten Termine waren Veranstaltungen in Präsenz: Im Jahr 2019 gab es definitiv mehr Termine, während der Pandemie wurden viele Veranstaltungen spontan abgesagt“, berichtet Katharina Gegg. „Das Besondere und Schöne am Amt sind für mich die vielen Begegnungen beim Erklären und Näherbringen der Welt der Bienen oder auch beim Austausch mit den Imkern“, blickt die Bayerische Honigprinzessin Alexandra Krumbachner auf ihre Amtszeit. Im Herbst wird neu gewählt. Die neuen Honig-Repräsentantinnen werden am 11. September 2022 auf dem Bayerischen Imkertag in Bad Aibling in ihr Amt eingeführt.

 

Der Landesverband Bayerischer Imker e. V. ist die Interessenvertretung von rund 33 000 Imkerinnen und Imkern in Bayern, die insgesamt fast 200 000 Bienenvölker betreuen. Wir sind der mitgliederstärkste Landesverband innerhalb des Deutschen Imkerbundes. Das Hauptanliegen der Verbandsarbeit sind die Verbreitung und Förderung der Bienenzucht und, damit verbunden, die Sicherung der Befruchtung der Obstbäume und der insektenblütigen Kultur- und Wildpflanzen.

www.lvbi.de

 

Flanieren Sie vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Garten-Paradies im Schlierseer Kurpark und nehmen sich auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Sonnenuntergänge und Bergluft

„Meine Lieblingsfarbe ist der Sonnenuntergang.“ Dieses Zitat beschreibt ganz gut, warum ich, sooft ich es einrichten kann, am Abend noch einmal mit der Kamera losziehe, um diesen Moment festzuhalten.

 

 

Egal ob daheim, beim Ausflug oder im Urlaub – Sonnenuntergänge faszinieren uns einfach. Da kann man gar nicht anders, als diesen Moment mit dem Smartphone oder der Kamera festzuhalten und zu teilen.

 

Die einzigen Arten von Sonnenuntergängen, die ich nicht mag, sind die, die ich verpasst habe, denn ich liebe diese Zeit am See. Ruhe kehrt ein im Tal und der See wirkt friedlich und entspannt. Irgendwie hat die Sonnenuntergangsfotografie etwas Entspannendes, ich komme runter, genieße die Landschaft, den See und unsere herrlichen Schlierseer Berge. Die perfekte Kulisse für diesen besonderen Moment.

 

Das Ostufer am Schliersee bietet zahlreiche Fotospots für perfekte Sonnenuntergangsfotos. Zwischen Kurpark und den Bootshütten in Fischhausen findet jeder eine interessante Stelle zum Fotografieren. Meine Lieblingsfoto-Spots sind der Bootsanleger am Lauber Beach, die Seepromenade zwischen Schlierseer Hof und Strandbad sowie zwischen den Bootshütten und Seegartl in Fischhausen. Vor Kurzem habe ich auch den Wanderweg auf die Schliersbergalm als neuen Spot entdeckt. Auch hier gibt es tolle Stellen für Sonnenuntergänge zu entdecken.

 

Ein paar Tipps möchte ich euch noch auf den Weg geben: Ganz egal, ob ihr mit dem Smartphone oder einer Kamera fotografiert – ihr solltet möglichst ein Stativ benutzen. Fotografiert erst, wenn die Sonne hinter den Bergen verschwindet, das ist der perfekte Moment. Wenn vorhanden, dann fotografiert im „Sundowner-“ oder „Dämmerungsmodus“, das macht die Farben weicher und kräftiger. Optimal ist natürlich immer der manuelle Modus, der sogenannte „M“-Modus. Hier könnt ihr die Szenerie optimal belichten.

 

Auch solltet ihr nach Sonnenuntergang nicht gleich die Sachen packen. Nutzt auch die anschließende „Blaue Stunde“. Nicht nur zum Fotografieren, sondern auch, um unser bayerisches Paradies, den Schliersee, noch einmal so richtig zu genießen!

 

Und mit Sicherheit sehen wir uns demnächst beim Sundowner-Shooting am See. Dann können wir gern ein bisschen fachsimpeln und genießen. Denn: „Es ist fast unmöglich, einen Sonnenuntergang zu beobachten und nicht zu träumen.“ (Bernard Williams)

 

 

Hier noch ein paar interessante Links mit Tipps:

 

https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Software-Sonnenuntergang-fotografieren-fuer-brillante-Bilder-31422291.html

https://www.unaufschiebbar.de/smartphone-fotografie/sonnenuntergang-fotografieren-iphone/

https://www.pixolum.com/blog/fotografie/sonnenuntergang-fotografieren-30-tipps-fuer-atemberaubende-bilder

 

 

 

Stefan Holtmeier

Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 2008 am Schliersee. Nach vielen nationalen und internationalen Stationen ist der langjährige Sales Director eines italienischen FMCG-Konzerns in seiner Wahlheimat Schliersee heimisch geworden. Der Spezialist für Content Marketing liebt die Natur und Landschaft hier im Oberland. Seine Leidenschaft gehört der Fotografie.

 

 

 

Offene Ateliertage 2022 – eine künstlerische Reise durch Schliersee

Wie entsteht eigentlich eine Holzskulptur? Nach welchen Kriterien wählen Maler ihre Motive aus? Liegt die Schönheit von Kunst wirklich nur im Auge des Betrachters? Antworten auf all diese Fragen finden die Besucher der Offenen Ateliertage des Landkreises Miesbach. An den Wochenenden vom 21. bis 22. Mai sowie vom 28. bis 29. Mai öffnen 83 Künstler in 17 Gemeinden die Türen ihrer Ateliers, Werkstätten sowie Studios und gewähren spannende und interessante Einblicke in die Geheimnisse ihres künstlerischen Schaffens.

 

 

Initiiert wurde die Veranstaltung vom Verein KulturVision e. V., der sich seit vielen Jahren für die Förderung und Wertschätzung von Kunst und Kultur im Landkreis Miesbach einsetzt.

 

In der Gemeinde Schliersee sind folgende Kunstschaffende dabei:

 

Katharina Eisenberg mit Bildern, Skulpturen und Installationen

 

Cornelia Heinzel-Lichtwark mit Malerei, Illustrationen und Kleinplastiken

 

Paul Warburton mit Gemälden

 

Außerdem öffnet auch der international bekannte Schlierseer Holzbildhauer Georg Brinkies die Pforten seiner Bildhauer-Werkstatt „freihaus“ in Neuhaus.

Bei einem Rundgang durch seine Werkstatt mit Atelier können sich die Besucher über die Entstehung seiner Holzplastiken, Keramikobjekte,  Zeichnungen und Grafiken informieren und viele Objekte bestaunen. Den Schlierseer Kurpark schmückt seit 2018 übrigens die Holzplastik „Zwei unter einem Himmel“ des bodenständigen Bildhauers.

Die Offenen Ateliertage, die aufgrund der Corona-Pandemie um zwei Jahre verschoben werden mussten, sollen Kunstinteressierten die Möglichkeit bieten, regionale Künstler und ihre Arbeit in entspannter und familiärer Atmosphäre kennenzulernen. Auf diese Weise wird das Thema „Kunst“ zu einer spannenden Reise quer durch den Landkreis Miesbach.

Die Offenen Ateliertage 2022 finden am 21. und 22. Mai sowie am 28. und 29. Mai statt. Jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind die Werkstätten und Ateliers geöffnet. Weitere Infos sind unter www.offene-ateliertage2022.de zu finden.

 

 

Im Gemeindebereich Schliersee nehmen folgende Künstler teil:

Georg Brinkies

freihand.j

Hachlbachstraße 9

83727 Schliersee

Tel.: 08026/7733

www.brinkies.com

 

Katharina Eisenberg

Mobil: 0151/61509736

www.katharinaeisenberg.de

 

Cornelia Heinzel-Lichtwark

Atelier am Schliersee

Neuhauser Straße 17

83727 Schliersee

Tel.: 08026/4124

Mobil: 0152/02024283

www.atelier-am-schliersee.de

 

Paul Warburton

Unterleiten 7a

83727 Schliersee

Tel.: 08026/9253335

Mobil: 0151/40808358

 

 

 

Katharina Fitz

Wohnhaft in Warngau, geboren in Tegernsee, aber dem Schliersee herzlich zugetan. Zweifache Mama und als freiberufliche Redakteurin, Sprecherin und Schauspielerin viel unterwegs. Steckenpferde: Kunst und Kultur, Natur (vor allem Bäume) und Schuhe!

 

 

 

Das Leben ist ein Strandbad – Saisoneröffnung im Strandbad Schliersee!

Wer braucht eigentlich den Gardasee oder das Mittelmeer? Gibt es doch das Schlierseer Strandbad! Das grandiose Bergpanaroma, das weiche, saubere Wasser und die herzliche Atmosphäre sind Balsam für Körper und Seele und eine rechte Gaudi für jung und alt ist es auch noch! An diesem Freitag startet das legendäre und beliebte Strandbad im Herzen der Gemeinde Schliersee in die langersehnte Sommersaison. Die gepflegten Liegewiesen warten auf sonnenhungrige Badegäste, der großzügige Kinderbereich mit Spielplatz und Sprungturm auf kleine Abenteurer und Wasserratten.

Im Schlierseer Strandbad finden Kinder und Erwachsene gleichermaßen Erholung und Zerstreuung. Das ist die Besonderheit des Bades, das mittlerweile eine Art Kultstatus auch außerhalb des Landkreises Miesbach erlangt hat. Dort ist halt jeder willkommen, vom „Stoderer“ bis zum Einheimischen, vom Kleinkind bis zum betagten Familienoberhaupt. Man trifft sich zum Sonnenbaden auf der Liegewiese, zum täglich aus frischen, saisonalen Zutaten zubereitetem Essen auf der überdachten Terrasse, auf ein süffiges Helles im gemütlichen Biergarten oder einfach nur für einen Sundowner an der Beachbar mit Blick auf Brecherspitz, Jägerkamp und die anderen umliegenden Berggipfel.

Man könnte fast sagen, das Schlierseer Strandbad ist keine Freizeitstätte, sondern ein eigenes Lebensgefühl. Das liegt nicht nur an der einzigartigen Location, sondern auch an dem lässigen Team um Tom Loch und Lutz Schwenn. Mit dem Tom an der Bar und dem Lutz an der Essensausgabe ist Unterhaltung garantiert. Die beiden sind immer für ein Späßchen zu haben und den einen oder anderen frechen Spruch darf man gerne mit einem Augenzwinkern auf charmante Weise kontern. Barchefin Julia lässt sich immer wieder neue Cocktail-Kreationen einfallen, um damit ihre Gäste zu verwöhnen.

In dieser Saison warten auf die Besucher ein paar Neuerungen:
Die Möglichkeit zu reservieren gibt es künftig nicht mehr. Das gilt auch für private Feiern und Veranstaltungen. Auf der Terrasse und im Biergarten herrscht freie Platzwahl. Burger, Salate & Co. gibt es von 12 bis 20 Uhr, Getränke an der Beachbar können bis 21.45 Uhr geordert werden. Der Badebetrieb findet je nach Witterung täglich von 10 bis 22 Uhr statt. Von 10 bis 18 Uhr ist eine Badeaufsicht gewährleistet.

Und auch auf der Getränkekarte gibt’s was Neues: In Kooperation mit der Kolbermoorer Destillerie „Franz Stettner & Sohn GmbH“ haben Tom Loch und Lutz Schwenn den giftgrünen „Green Chilla“ entwickelt. Das würzige Destillat aus allerlei Kräutern auf Gin-Basis eignet sich hervorragend als Zutat für einen frischen Cocktail mit Prosecco, Minze und Limette.

In diesem Sinne ein Prost auf einen herrlichen Sommer im Schlierseer Strandbad!

Strandbad Schliersee
Seestraße 29a
83727 Schliersee
www.strandbad-schliersee.de

 

 

 

Katharina Fitz

Wohnhaft in Warngau, geboren in Tegernsee, aber dem Schliersee herzlich zugetan. Zweifache Mama und als freiberufliche Redakteurin, Sprecherin und Schauspielerin viel unterwegs. Steckenpferde: Kunst und Kultur, Natur (vor allem Bäume) und Schuhe!

 

 

 

Schlierseer Gartenzauber 2022 – es blüht!

Flanieren Sie vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Gartenparadies im Schlierseer Kurpark und nehmen sich auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

 

Decken Sie sich ein mit Pflanzen, Gartengeräten und Expertentipps von Andreas Modery, der den Schlierseer Gartenzauber präsentiert. Er führt durch das abwechslungsreiche Programm an der Aktions-Bühne im Kurpark. Sie haben eine Frage? Wenden Sie sich an den BR-Gartenexperten. Bereits vor dem Schlierseer Gartenzauber 2022 hat Andreas Modery Tipps für Sie – im Mai in unserem Gartenzauber Podcast.

 

 

 

Platz frei – die Sommerblüher kommen

 

Die Gefahr der Frostnächte ist gebannt – jetzt wollen die Sommerblüher in die Balkonkästen und Beete einziehen! Damit sich diese Blumen prächtig entwickeln, müssen wir die richtige Auswahl treffen und ein paar Dinge beachten!

 

Das perfekte Plätzchen

Sommerblüher wollen den richtigen Standort mit viel Platz zugewiesen bekommen! Die „Sonnenhungrigen“ fühlen sich auf einem Südbalkon wohl! Dazu gehören mediterrane Pflanzen wie Salbei und Lavendel. Geranien, Petunien und Margeriten gehören ebenfalls zu den hitzeverträglichen Pflanzen. Auf schattigen Balkonen werden bunte Blüten-Farbkleckse gepflanzt: Begonien, Fleißige Lieschen und Fuchsien warten auf ihren Blüheinsatz.

 

Abstand halten!

Zwischen den Pflanzen sollten die Abstände beachtet werden, die die Sorten für eine optimale Entwicklung benötigen. Der Platzbedarf steht in der Regel auf dem Etikett (ansonsten beim Einkauf nachfragen). Übrigens: Große Pflanzgefäße trocknen langsamer aus als kleine. Also: Je mehr Platz, desto besser!

 

Gegen Hunger und Durst

Für Blütenpracht sorgt zudem die richtige Erde! Die noch vorhandene Erde aus dem letzten Jahr in Gefäßen und Kästen wird gegen vorgedüngte Erde ausgetauscht. Nach ca. fünf Wochen muss mit organischem Dünger mit ausgewogenem Nährstoffverhältnis nachgedüngt werden. Für ein optimales Wachstum braucht es auch die richtige Menge Wasser. Regelmäßiges Gießen verhindert, dass die Blumenerde stark austrocknet und sich zusammenzieht. Das schadet den Pflanzen und erschwert die Wasseraufnahme, denn das Wasser läuft dann durch die entstandenen Hohlräume ungenutzt ab.

 

 

„Ich freue mich schon auf Sie – beim Schlierseer Gartenzauber 2022!“

 

Ihr Andreas Modery

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Elfjähriges Jubiläum: bike base Schliersee

Sie sind ein starkes Team: Inhaber der bike base Schliersee, Stefan Hütter, sein Sohn Basti und der Mitarbeiter seit der ersten Stunde, Christian.

 

 

Zusammen sind sie Experten für jede Fahrradnische. Stefan als leidenschaftlicher Triathlet ist Profi für hochwertige Wettkampfräder. Der begeisterte Mountainbike Fahrer Basti kennt sich im Bereich Downhill und Freeride besonders gut aus. Christian fährt am liebsten mit dem E-Bike. Im Angebot hat die bike base Bikes von Lapierre, Cervelo, Ghost, Focus, Hercules, Argon 18 und für Kinder Fahrräder von Naloo. Die bike base Schliersee hat auch eine Werkstatt und repariert Fahrräder aller Marken.

 

Gezielte Beratung

Wichtig ist Stefan Hütter, alle Produkte selbst zu testen, bevor er sie verkauft. „Vom Fahrrad über den Helm und die Bekleidung – wir probieren alles aus!“, sagt Stefan. Immer beliebter im sportlichen Fahrradbereich ist die Wattmessung. Mit Powermetern von SRM (Schoberer Radmess Technik) kann das Training wesentlich effektiver gestaltet werden. Wer mehr darüber erfahren möchte: Die Firma SRM ist mit einem Infostand am Tag der offenen Tür vor Ort in Neuhaus.

 

Tag der offenen Tür am 22. Mai 2022

Jetzt feiert das Team der bike base das elfjährige Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. „Wir laden alle Fahrradbegeisterten auf Bier und Grillfleisch ein“, sagt Stefan. Zusätzlich zum Jubiläum wird auch die Erweiterung des Ladens gefeiert. „Dass die Apotheke jetzt geschlossen ist, tut mir ehrlich leid!“, sagt Stefan und weiß, dass eine Apotheke für den Ortsteil Neuhaus tatsächlich relevant wäre. „Aber für uns natürlich auch irgendwie Glück, denn so sind die Räume neben unserem Geschäft frei geworden und wir konnten uns vergrößern“, erklärt er. „Auch in der Werkstatt ist mehr Platz – und wir haben ein richtiges Lager. Das wollen wir feiern!“, sagt Stefan. Es werden die Firmen Lapierre, Ghost und SRM vor Ort sein und alle Fragen zu ihren Produkten beantworten. Es können vereinzelt auch Fahrräder getestet und ausprobiert werden. Es wird viele Räder zum Anschauen geben und ab mittags gibt es sogar Livemusik.

„Wir freuen uns über die wunderschönen vergangenen elf Jahre und auf eine spannende Zukunft!“, sagt Stefan: „Ich hoffe, ihr kommt vorbei!“

 

 

bike base Schliersee

https://www.bikebase-schliersee.de/

Neuhauser Straße 36

83727 Schliersee

Tel.:  08026/9279441

 

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 10:00–18:00 Uhr

Samstag: 9:30–12:30 Uhr

 

Tag der offenen Tür: 22. Mai 2022 ab 10:00 Uhr in Neuhaus

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Schlierseer Gartenzauber 2022 – zitronig und erfrischend!

Flanieren Sie vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Gartenparadies im Schlierseer Kurpark und nehmen sich auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

 

Präsentiert wird der Schlierseer Gartenzauber im Mai wie gewohnt vom bekannten BR-Gartenexperten Andreas Modery, der durch das abwechslungsreiche Programm an der Aktions-Bühne im Kurpark führt. Gezielt geht Andreas Modery auf die Fragen der Besucher ein, präsentiert die Standbetreiber, erzählt spannende Gartengeschichten und gibt wertvolle Tipps.

 

Schon vor dem Schlierseer Gartenzauber 2022 hat Andreas Modery Tipps für Sie. Drei Garten-Expertentipps finden Sie im Mai in unserem Gartenzauber Podcast.

 

 

Mediterranes Feeling mit Zitrusgewächsen

 

Ob Zitrone, Orange, Kumquat … die Auswahl an Zitruspflanzen ist gewaltig. Mit herrlichem Duft und mit goldenen oder orangefarbenen Früchten haben sie Terrasse und Balkon längst erobert. Damit ihre „Beeren“ – so werden die Früchte botanisch eingeordnet – herrlich wachsen und gedeihen können, müssen nur ein paar Spielregeln beachtet werden.

 

Vorsicht Sonne!

Eines steht fest: Alle Zitrusgewächse lieben die Sonne– aber nicht ihre Wurzeln! Wenn es zu warm wird, stellen die Wurzeln ihre Arbeit ein und nehmen kein Wasser auf. Deshalb ist Schattieren des Topfes (z. B. mit einem Tuch) in praller Sonne angesagt.

 

Wenn‘s zu eng wird – umtopfen!

Umtopfen ist für die mediterranen Schönheiten alle zwei bis drei Jahre angesagt: Bester Zeitpunkt ist jetzt! Also: Citrus aus dem Topf nehmen, alte Erde vorsichtig entfernen und die Wurzelspitzen um ein paar Zentimeter einkürzen. Der neue Pflanztopf darf nur um wenige Zentimeter größer sein, damit die Pflanze nicht die gesamte Energie ins Wurzelwachstum schiebt.

Im Übrigen gilt wie für die meisten Pflanzen: Eine Drainageschicht aus Blähton (zwei Finger breit) kommt auf den Topfboden.

 

Normale Blumenerde ist ein „NO GO“!

Im nächsten Schritt wird die Erde eingefüllt. Vorsicht: Zitruspflanzen mögen keine „normale“ Blumenerde! Sie wollen ihre Wurzeln in „Spezialerde“ wachsen lassen. Ein Drittel dieses Substrats besteht aus Lavagestein und Blähton. Dieses Substrat ist vorgedüngt und besitzt zudem den idealen pH-Wert: Zitrusbäumchen lieben leicht saure Böden.

Nicht vergessen: Im Sommer brauchen Zitruspflanzen täglich Wasser!

 

 

„Bis bald auf dem Schlierseer Gartenzauber!“

 

Ihr Andreas Modery

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Vogelscheuchen-Projekttag in der Mittelschule Schliersee

Gartenzauber-Veranstalter Reiner Pertl bringt noch mal eine Ladung Heu auf den kleinen Pausenhof der Mittelschule Schliersee in Neuhaus.

 

 

Leni und Juliana warten schon darauf, denn ihre Vogelscheuche „Lehrer Simon“ schaut noch etwas mager aus. Jetzt kann auch Simon mit Heu gefüllt werden. Es entstehen ganz unterschiedliche Kreaturen: Zombie Harald, Bob Marley und beispielsweise ein Koch. „Kreativität braucht seine Zeit“, stellt die Lehrerin und Projektleiterin Regine Kau fest. Aber langsam nehmen die Figuren Form an. Verschiedene Kopfbedeckungen, bunte Kleidung, allerlei Accessoires und Baumaterial für die menschenähnlichen Gestalten stellt der Schlierseer Gartenbauverein. „Das sind die Gummistiefel meiner Frau“, lacht Reiner und findet zwischen den Kleidungsstücken auch seine Mütze der Behörden-Skimeisterschaften von früher – gehäkelt in Blaugelb – den Schliersee-Farben. Vom Grundgerüst der Vogelscheuchen mit Ständer und Säcken für die Köpfe über Kleidungsstücke und Accessoires bis hin zu Farben und Heu hat Reiner alles gesammelt und bereitgestellt. Die Kinder können sich voll und ganz aufs kreative Basteln konzentrieren. Und sie sind tatsächlich mit Spaß dabei. Es wuselt auf dem Schulhof, überall liegt Bastelmaterial. Auch ans Gewinnen denken die Vogelscheuchen-Bauer. Leni meint nicht, dass sie mit ihrer Vogelscheuche gewinnen werden, aber vielleicht mit der anderen, die sie vorher mit einem anderen Team gebaut hat. „Die ist viel schöner. Unsere andere Vogelscheuche könnte gewinnen“, sagt sie stolz.

 

Vogelscheuchen-Galerie auf dem Schlierseer Gartenzauber

Ausgestellt werden die Vogelscheuchen auf der Seefestwiese als Teil des Schlierseer Gartenzaubers vom 26. bis 29. Mai 2022. Teilgenommen am Projekttag haben Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klasse der Mittelschule Schliersee. Alle Gartenzauberbesucher dürfen dann für ihre Lieblings-Vogelscheuche abstimmen.

 

Wähle deine Lieblingsvogelscheuche und stimme ab!

Unterstützt wird der Wettbewerb von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach. Simon Anzenberger, Leiter der Hauptgeschäftsstelle Miesbach, freut sich auf kreative Ergebnisse. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen Preis. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben. Die Teams mit den meisten Stimmen erhalten Buchpreise von der Bücheroase Schliersee und dem Verein „Schliersee liest“. Außerdem werden die beliebtesten Vogelscheuchen auf dem Dorfanger vor der Sankt-Sixtus-Kirche platziert, um mit ihrer Silhouette und ihren Bewegungen im Wind Vögel vom Dorfanger fernzuhalten und so angebaute Pflanzen und Früchte zu schützen: Ganz nach Vogelscheuchen-Manier!

 

 

www.schlierseer-gartenzauber.de

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee