Beiträge

Tennis-Sommer-Camp 2021 am TC Neuhaus am Hachlbach e. V.

Wie jedes Jahr bietet der TC Neuhaus in Zusammenarbeit mit der Tennisschule Aigner&Karner auch in diesem Jahr Tennis-Sommer-Camps für Kinder und Jugendliche sowie After-Work-Sessions für Erwachsene an. Für die Kinder und Jugendlichen ist im Preis ein Mittagssnack enthalten. Anmeldungen ab sofort unter: play@aignerkarner.com.

 

Tennis-Sommer-Camp 2021 für Kinder und Jugendliche

02.08.‒05.08.2021         10:00‒14:00 Uhr

09.08.‒12.08.2021         10:00‒14:00 Uhr

 

Vier-Tage-Komplett-Paket (Mitglieder): 180,00 Euro

Einzelne Tage (Pauschale) (Mitglieder): 50,00 Euro

Vier-Tage-Komplett-Paket (Nicht-Mitglieder): 200,00 Euro

Einzelne Tage (Pauschale) (Nicht-Mitglieder): 55,00 Euro

Mitzubringen sind Tennisschläger, Tennisschuhe, Sonnen- bzw. Regenschutz.

 

After-Work-Session 2021 für Erwachsene

02.08.‒05.08.2021         17:00‒19:00 Uhr

09.08.‒12.08.2021         17:00‒19:00 Uhr

Tagespauschale für Mitglieder und Nicht-Mitglieder: 35,00 Euro

Danach bietet sich die Gelegenheit, das Training mit einem kühlen Drink und einem Imbiss auf der wunderschönen Terrasse oder den stylischen Gasträumen des Tennisstüberls „Ausblick & Genuss“ ausklingen zu lassen.

 

 

 

 

Angela Braun

Freiberufliche Lektorin, aufgewachsen in Franken, lebt und arbeitet seit 2005 mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Schliersee/Neuhaus, begeisterte Tennisspielerin, Leseratte und Liebhaberin alles Schönen („Deswegen sind wir ja am Schliersee gelandet!“)

 

 

 

Der Skiclub Schliersee richtet einen Kindertriathlon aus

Auch wenn einige Sportveranstaltungen dieses Jahr ausfallen müssen, bleibt Schliersee sportlich. Der Skiclub bietet im Juli neben dem virtuellen Triathlon für Erwachsene einen Kindertriathlon für seine Mitglieder an. Somit können auch die Kids an einem Wettbewerb teilnehmen und ihre Kräfte messen.

 

 

An ausgewählten Terminen wird geradelt, gelaufen und geschwommen.

Die Siegerehrung findet gemeinsam mit dem virtuellen Triathlon am 19. September im Wasmeier Museum statt.

Ich durfte Charlotte Dettmann bei ihrer Zeitmessung für den Kindertriathlon begleiten. Sie geht in die 7. Klasse, ist sportlich sehr aktiv und hat mir verraten, dass sie oft in die Schule radelt (das sind über 10 km). Auf dem Heimweg legt sie am liebsten einen Zwischenstopp am Schliersee ein, um eine Runde zu schwimmen. Und wenn sie nicht radelt, läuft oder schwimmt sie, geht klettern oder fährt Einrad.

 

 

 

Susanne Viehweger

Dipl. Sportwissenschaftlerin & Outdoor Enthusiast. Arbeitet als Community Managerin & Outdoorguide. Mit ihrem eigenen Unternehmen 'Happy Moving Outdoors' (www.happymovingoutdoors.de) vermittelt sie Leidenschaft für den Sport an der frischen Luft.

 

 

 

Aktiv in Schliersee | Sommerprogramm der Gäste-Information Schliersee

Es ist sicher für jeden etwas dabei. Das Team der Gäste-Information Schliersee hat sogar an die ganz Sportlichen gedacht und bietet dieses Jahr wieder Trailrunning mit Susi Viehweger an. Wem 13 Kilometer und 600 Höhenmeter zu viel sind, der kann seinen Rücken beim Rücken-fit-Kurs stärken, eine E-Bike-Schnuppertour unternehmen oder mit Gerd Müller ins Nordic Walking einsteigen. Die Kleinen freuen sich über eine Pferdekutschenfahrt durch Schliersee.

 

 

Scroll dich durch das Programm und melde dich an. Mit der Gästekarte sind die Veranstaltungen kostenlos.

 

Ich wünsche dir viel Spaß und einen wunderschönen Urlaub bei uns in Schliersee

 

# Montag | 9:00 Uhr Rücken-fit-Kurs | medius Schliersee

Mobilisation, Kräftigung und Dehnung: Mit gezielten Übungen kannst du deinem Rücken etwas Gutes tun. Du brauchst saubere Turnschuhe, bequeme Sportbekleidung und ein sauberes Handtuch. Direkt über das medius Schliersee buchbar: info@medius-schliersee.de

Du brauchst derzeit eine Maske zum Betreten und Verlassen der Vitalwelt. Während des Kurses muss keine Maske getragen werden. Es gelten die Hygieneregeln!

 

# Mittwoch | 9:00 Uhr E-Bike-Schnuppertour | Vitalwelt Schliersee

Mit dem E-Bike unsere schöne Landschaft entdecken. Unser Tourguide zeigt dir die schönsten Strecken in Schliersee. Ausrüstung: E-Bike, Sportkleidung, Fahrradhelm, Getränk und Brotzeit. Das E‑Bike wird nicht gestellt, sondern muss selbst mitgebracht werden!

Anmeldung: Gäste-Information Schliersee unter 08026/60650

 

# Mittwoch | 11:00 Uhr Tennis-Schnupperstunde | Vitalwelt Schliersee

Du möchtest Tennisspielen lernen? Dann ist eine Tennistrainer-Schnupperstunde genau das richtige für dich. Tennisschläger werden gestellt, du brauchst Sportschuhe und Sportbekleidung.

Zwei bis vier Teilnehmer/-innen ‒ Anmeldung erforderlich bei der Gäste-Information Schliersee unter 08026/60650. Mit der Schlierseer Gästekarte kostenlos, ohne Gästekarte direkt über den Trainer buchbar. Der Kurs findet nur bei entsprechender Witterung statt.

 

# Mittwoch | im JULI 17:30 Uhr Pferdekutschenfahrt für Kinder | Bahnhof Schliersee

Mit der Pferdekutsche durch die wunderschöne Landschaft und den Ort Schliersee fahren ‒ das lässt jedes Kinderherz höherschlagen. Die Fahrt dauert ungefähr eine Stunde. Für Kinder ab sechs Jahren, jüngere Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen. Kinder haben Vorrang! Anmeldung bei der Gäste-Information Schliersee unbedingt erforderlich. 08026/60650

 

# Donnerstag | 14:00 Uhr | Nordic Walking | Vitalwelt Schliersee

Unser Experte im Nordic Walking Bereich, Gerd Müller, zeigt dir auf einer Wanderung in Schliersee die besten Tipps und Tricks für ein entspanntes und effektives Wandern mit den Nordic-Walking-Stöcken (etwa zwei Stunden). Witterungsbedingte Änderungen vorbehalten.

 

Anmeldung erforderlich bei der Gäste-Information Schliersee: 08026/60650. Zwei bis sechs Personen. Ausrüstung: Nordic-Walking-Stöcke können gegen eine Gebühr von 3 Euro geliehen werden. Treffpunkt vor der Vitalwelt am Brunnen. Mit der Schlierseer Gästekarte kostenlos, ohne Gästekarte 5 Euro

 

# Donnerstag | 18:30 Uhr Trailrunning | Vitalwelt Schliersee

Schnapp dir deine Trailschuhe und geh mit Susi auf die Trails in Schliersee! Eine regelmäßige Traillaufrunde, bei der jeder mitmachen kann, egal ob Beginner oder Trail-Hero, Local oder Gast. Strecke: etwa 13 Kilometer und 600 Höhenmeter rauf und wieder runter. Keine Anmeldung erforderlich. Kursleitung: Susanne Viehweger | Dipl. Sportwissenschaftlerin

 

# Freitag | 7:45 Uhr | Qi Gong | medius Schliersee

Qi Gong wird traditionell zur Gesundheitspflege, Entspannung und Vorbeugung praktiziert. Qi-Gong-Übungen schulen die Konzentration und Merkfähigkeit, verbessern die Selbstwahrnehmung, fördern Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit und führen so zu einem besseren Körpergefühl. Die Übungen werden im Stehen gemacht und man braucht keine Vorkenntnisse. Anmeldung bei medius Schliersee. Mit der Gästekarte kostenfrei.

 

# Freitag | 8:30 Yoga auf dem Dach | medius Schliersee

Yoga auf dem Dach ist ein klassisches Yoga mit körperbezogenen Haltungen, welches bei schönem Wetter auf dem Dach der Vitalwelt stattfindet. Yoga-Grundkenntnisse sind Voraussetzung. Bitte ein eigenes sauberes Handtuch mitbringen, falls vorhanden Yogamatte sowie Maske zum Betreten und Verlassen der Anlage. Während des Kurses muss keine Maske getragen werden. Es gelten die Hygieneregeln! Der Kurs ist nur mit Voranmeldung möglich unter info@medius-schliersee.de.  Ebenso ist der Kurs für maximal elf Personen im Raum gestattet. Falls das Wetter schön sein sollte, kann bei Yoga auf dem Dach auf 20 Personen erhöht werden.

 

# 16. Juli 2021, 30. Juli 2021 und 13. August 2021, 10:45 Uhr | Wildkräuterspaziergang | Vitalwelt

Während dieses einstündigen Spaziergangs mit der Kräuterpädagogin-BNE Claudia Bernhardt lernst du die heimischen Wildkräuter im Kurpark Schliersee näher “er”kennen. Riechen, fühlen, schmecken, mit allen Sinnen erleben. Auch altes, oft vergessenes Wissen der Volksheilkunde, Mythen und Legenden wirst du dabei erfahren. Treffpunkt: vor der Vitalwelt am Brunnen 10:45 Uhr

Anmeldung vorab in der Gäste-Information Schliersee unter 08026/60650

 

Fotos vom Sommeraktivprogramm 2021 mit freundlicher Genehmigung der Gäste-Information Schliersee.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Aus der Schlierseer Kräuterküche Schlierseer Giersch-Limo

Das neue Sommergetränk ‒ die Schlierseer Giersch-Limo

 

 

Dieses sehr erfrischende und selbst leicht herzustellende Sommergetränk sollte auf keiner Kindergeburtstagsfeier fehlen. Bei der Herstellung der Giersch-Limo mit den Kindern kommt der Spaß ganz sicher nicht zu kurz und … alles, was die Kinder mit der Mama oder Oma selbst machen dürfen, schmeckt gleich noch mal so gut. Außerdem können wir die Kinder auf diese spielerische Weise leicht mit regionalen Produkten „infizieren“.

Wichtig ist aber, dass wir den Giersch ganz genau kennen. Die wichtigsten Merkmale sind 3×3-Blätter, ein dreikantiger Stil und der Goaßhax (Ziegenfuß). Er wächst in jedem Hausgarten und an Wegesrändern und wird nicht wirklich geliebt. Doch alles, was man kennt, kann man wertschätzen und verwenden.

Wer ganz sichergehen will, kann eine Kräuterführung am Hennererhof (info@hennerer.de) oder bei Rita Fesl (Tel.: 01608359482) auf der Alm mitmachen.

Giersch-Limo zum Selbermachen

Rezept für 1 Person

  • 1 Hand voll frische Gierschblätter
  • 0,5 l Bio-Apfelsaft
  • 0,5 l gutes Quellwasser
  • 0,5 l Sprudelwasser – oder noch mal Quellwasser
  • Eiswürfel
  • essbare Blüten

Zubereitung:

Etwa 1 Hand voll frische Gierschblätter ernten und waschen. In ein Glasgefäß geben und mit dem Apfelsaft aufgießen. Die Gierschblätter gut mit der Hand durchkneten und ca. 3 Std. ziehen lassen. Anschließend mit dem Quellwasser aufgießen und durch ein Sieb in schöne Gläser füllen. Mit Eiswürfeln und essbaren Blüten garnieren und genießen.

 

 

Gutes Gelingen wünscht Euch allen aus der Schlierseer Kräuterküche

 

 

 

Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen

 

 

 

Ein Lieblingsplatz | Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum ist für mich tatsächlich zu einem Lieblingsplatz in Schliersee geworden. Ich war für dich vor der Eröffnung dort und habe Markus getroffen. Er freut sich riesig, dass es am 12. Juni 2021 nach einem langen Winter endlich wieder losgehen kann.

 

 

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber es ist immer schön, zu sehen, mit viel Liebe Markus Wasmeier sein Freilichtmuseum betreibt. Gerade leuchten die Wiesen um das Museum in allen Farben. Das merkt auch Markus an. „Die Wiesen sind gerade der Wahnsinn“, betont er. Nach dem kurzen Video-Dreh setze ich mich auf eine Bank und genieße die Ruhe. Die Hühner kommen zu mir gelaufen. Es ist wie in einer anderen Zeit. Alle Sorgen verschwinden. Ich freue mich schon jetzt auf die erste gemütliche Brotzeit im wunderschönen Biergarten. Der Sommer kann kommen.

 

Ein Schmankerl für alle Kinder: Freier Eintritt!

Für Markus steht fest: Die die Kinder mussten in der Corona-Pandemie besonders leiden. Deshalb haben Kinder bis einschließlich 15 Jahre im Markus Wasmeier Freilichtmuseum diese Saison freien Eintritt! Das wird auch die Eltern freuen.

 

 

12. Juni 2021: Endlich wieder geöffnet

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum ist ab dem 12. Juni wieder für dich geöffnet ‒ und auch der gemütliche Biergarten lädt dann zum Verweilen ein.

 

Markus Wasmeier Freilichtmuseum

https://www.wasmeier.de

Brunnbichl 5

83727 Schliersee/Neuhaus

Tel.: 08026/92922-0

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag von 10:00–17:00 Uhr

Montags ist nur an Feiertagen geöffnet.

Bei einer Inzidenz unter 50 besteht derzeit keine Test- und Reservierungspflicht!

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Nachhaltiger Anreisetipp mit dem E-Bike von Tegernsee nach Schliersee

Meine heutige Testfahrt mit dem E-Bike führt mich von Tegernsee nach Schliersee. Ein weiterer Tipp, um nachhaltig nach Schliersee anzureisen und die Straßen zu entlasten. Viele Wege führen nach Schliersee.

 

 

Heute bin ich wieder ein Stück auf dem berühmten Bodensee-Königssee-Radweg unterwegs. Auch hier: ein bereits seit vielen Jahre bestehender Radweg, der schon a bissal vergessen wirkt, aber wunderschön ausgebaut und beschildert ist.

Mein heutiger Start beginnt am berühmten Tegernseer Bräustüberl. Ein traumhaft schönes Naturschauspiel ‒ und Tegernsee zeigt sich von seiner schönsten Seite. Der Weg führt am See entlang am Tegernseer Rathaus vorbei in Richtung Quirin. Dort überquere ich die Hauptstraße, biege in den Buchbergweg ein und fahre in Richtung Gasse. Es geht jetzt bergauf, aber mit meinem E-Bike ist das ja kein Problem.

In der Ortschaft Gasse treffe ich auf den Bodensee-Königssee-Radweg, biege rechts ab und fahre nach Niemandsbichl. Es macht richtig Spaß, diese Strecke zu fahren. Schon bin ich in Ostin an der Ödbergalm vorbei und fahre weiter Richtung Hausham. Eine sehr schöne Aussicht nach Hausham, hier sieht man schon das Wahrzeichen ‒ den Bergwerksturm. Ein kurzes schwieriges Stück Weg bergab … hier sollte man langsam fahren.

Im Wald eine schöne Kreuzung, rechts abbiegen und kurze Zeit später wieder links. Es ist wirklich sehr gut ausgeschildert. Jetzt ein Teilabschnitt durch den Wald, auch sehr schön zu fahren. Am Ende komme ich in Hausham, Ortsteil Gschwendt, raus. Ich folge den Wegweisern ein kleines Stückal neben der Hauptstraße bis zur Einmündung in die Schlierachstraße. Jetzt bin ich schon fast am Ziel.

Rechts abbiegen und dem Radweg folgen, vorbei am Campingplatz, und schon bin ich am Ziel. Schliersee, so verträumt liegt er da. Nachmachen erwünscht!

 

 

Mein Tipp: Diese kurze Anreise umfasst lediglich 15 km und ist auch mit kleinen Kindern sehr gut zu bewerkstelligen.

 

 

 

Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen

 

 

 

Was ist und macht eigentlich der DAV

Und für wen macht eine Mitgliedschaft Sinn

Immer wieder hört man vom DAV, dem Deutschen Alpenverein. Mal geht es um Naturschutz, mal geht es um die Beschreibung der schönsten Touren in einer Region oder um eine Übernachtungsmöglichkeit auf einer Hütte. Ich möchte heute etwas Licht ins Dunkel bringen, dir den DAV vorstellen und erklären, was sich der Verein auf die Fahne geschrieben hat und weshalb und für wen eine Mitgliedschaft Sinn macht.

 

 

Ich starte mit einem kurzen historischen Rückblick. 2019 feierte der Deutsche Alpenverein seinen 150. Geburtstag. Seit über 150 Jahren überzeugt er mit Bergleidenschaft und ehrenamtlichem Engagement, kümmert sich um Hütten und Wegebau und begleitet Jung und Alt in unseren Alpen.

Fasziniert von den Alpen, ist der Wunsch, gemeinsam Erlebnisse in den Bergen zu schaffen, heute noch genauso präsent wie damals. Der große Unterschied: Heute ist es einfacher, Gleichgesinnte zu finden ‒ über die sozialen Kanäle ist man schnell in Kontakt und kann gemeinsam ausrücken. Früher, als es noch kein Internet und keine Handys gab, war man dankbar, mit der Gründung des DAV eine Anlaufstelle zu haben, Bergpartner zu finden und gemeinsam die Natur unserer Alpen zu erkunden und zu genießen, Synergien zu nutzen, Wissen und Leidenschaft zu teilen.

Der Alpenverein hat viele Sektionen. Darunter auch die Sektion Schliersee.

Ich habe mich mit Toni Gerber getroffen, er ist 2. Vorstand der Sektion Schliersee und Familiengruppenleiter. Er hat mir erzählt, wie er eigentlich zum Alpenverein gekommen ist und was ihn motiviert, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Als Familienvater möchte er vor allem junge Familien ansprechen, die Natur zu entdecken und gemeinsam Erlebnisse zu schaffen. Neben Kletterkursen bietet er als Gruppenleiter vor allem Mountainbiken für Kinder und Jugendliche an.

Als DAV-Mitglied sind diese Kurse oft kostenfrei bzw. es ist nur ein kleiner Unkostenbeitrag zu entrichten.

Ich habe mit ihm auch über die generellen Aufgaben des DAV gesprochen und ab wann es für den einzelnen sinnvoll ist, Mitglied zu werden.

An erster Stelle fällt hier die Bergversicherung. Und das ist auch ganz klar ein Plus für die Mitgliedschaft. Als Mitglied bin ich am Berg versichert und muss im Fall einer Bergrettung oder -bergung die Kosten nicht selbst tragen. Das heißt, jeder, der häufiger am Berg unterwegs ist ‒ und wir haben da oben nun mal einige Risiken, die lauern ‒, für den lohnt es sich schon allein wegen der Versicherung, eine Mitgliedschaft abzuschließen.

Neben diesem Vorteil gibt es aber noch einige weitere Dinge, von denen ich profitieren kann.

Der Deutsche Alpenverein besitzt einige Hütte im gesamten Alpenraum. Hier kannst du als Vereinsmitglied wirklich kostengünstig übernachten. Toni erwähnt auch die DAV-Hütte oben im Spitzinggebiet, bei der Oberen Firstalm, die der Sektion Schliersee gehören und wo schon wunderbare Grillabende und Treffen stattgefunden haben.

Jede Sektion bietet unterschiedlichste Touren und Kurse an, bei denen du dich als Mitglied anmelden kannst. Vom Klettern über Mountainbiken bis hin zu Skitouren und hochalpinem Bergsport. Es gibt auch spezielle Angebote für Kinder und Familien. Da ist für jeden etwas dabei ‒ vom Anfänger bis hin zum erfahrenen Bergsteiger. Du kannst deinen Horizont erweitern, neue Dinge kennenlernen und von der Erfahrung und dem Wissen anderer profitieren.

Daneben betreibt der DAV auch Kletterhallen, in denen Mitglieder einen Rabatt auf den Eintrittspreis erhalten. Und wer nicht genügend Ausrüstung besitzt für ein Bergabenteuer, der kann sich vieles für kleines Geld ausleihen, etwa Schlafsack, Tourenski, ein Klettersteig-Set oder Steigeisen.

Nach den ganzen Schmankerln und Vorteilen für dich als Einzelperson hat der Alpenverein auch noch andere Aufträge, wegen derer es sich zusätzlich lohnt, den Verein mit dem Mitgliedsbeitrag zu unterstützen. Er ist in bestimmten Gebieten zuständig für den Bau und Erhalt von Wanderwegen, denn ohne Wege würden die meisten von uns nicht auf den Gipfel kommen. Auch für den Naturschutz tut der DAV einiges. „Klar, Bergsport, aber naturverträglich, schließlich wollen wir unsere schöne Natur erhalten“, könnte da eine Aussage lauten. Mit Kampagnen wie „Obacht geben!“ oder „Natürlich auf Tour“ versucht der Alpenverein, die Massen, die inzwischen in die Berge pilgern, zu sensibilisieren sowie zu leiten, unserer Flora und Fauna zu einem Mindestmaß an Achtsamkeit zu verhelfen und eine gegenseitige Rücksichtnahme zu propagieren, damit Bergabenteuer noch ganz lange schöne Erinnerungen schaffen.

Auch in der digitalen Welt ist der DAV inzwischen zu Hause. Auf alpenvereinaktiv.com finden sich Tourenvorschläge und Kartenmaterial sowie Infos zu tagesaktuellen Bedingungen, Bergwetter und Lawinenlage.

Der Aufruf der Sektion München Oberland spiegelt alles, was ich in Erfahrung gebracht habe, ganz gut wider: „Du bist leidenschaftlich gerne in den Bergen? Du möchtest Gemeinschaft erleben und dich alpin beraten und weiterbilden?  Dann bist du bei uns genau richtig: Wir sind der Alpenverein für den Großraum München – und Heimat für alle, die die Berge lieben. Unsere Mitglieder erleben die Berge nach ihren eigenen Vorstellungen, individuell oder gemeinschaftlich, jedenfalls ökologisch und sicher – heute und in Zukunft. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, das Ökosystem und die Wildnis der Gebirge als unser primäres Betätigungsfeld dauerhaft zu erhalten.“

 

 

 

Susanne Viehweger

Dipl. Sportwissenschaftlerin & Outdoor Enthusiast. Arbeitet als Community Managerin & Outdoorguide. Mit ihrem eigenen Unternehmen 'Happy Moving Outdoors' (www.happymovingoutdoors.de) vermittelt sie Leidenschaft für den Sport an der frischen Luft.

 

 

 

TheTreehouse.Shop in Schliersee

Europas #1 Onlineshop für DIY-Baumhaus-Bauen

 

Schliersee – die Ideenschmiede, ganz besonders für die junge Generation. Ich freue mich immer wieder und bin total begeistert, welche Wurzeln von Schliersee aus in die Welt wachsen.

Heute bin ich wieder mal im Auftrag des Schliersee Magazins unterwegs und treffe mich mit Vitus Wahlländer am Hennerer. Ich freue mich schon sehr und bin gespannt, was er mir so zu erzählen hat.

 

 

Ausgestattet mit frischen Butterbrezen vom Zanger, kam Vitus zum Interview. Vitus ist ein Naturbursche durch und durch. So gingen wir gemeinsam und suchten ein schönes Platzal am Waldrand. Dort begann er zu erzählen, während wir uns die Brezen schmecken ließen.

Vitus ist 33 Jahre und hat eine kleine Familie, für die er mehr Zeit haben möchte. Nach seinem Studium an der FH München als Bauingenieur absolvierte er noch eine Lehre als Zimmerer. Er wollte weg vom reinen Bürojob und aktiv Baumhäuser bauen. Während des Studiums baute er sein erstes eigenes Stelzenbaumhaus und wohnte eine Zeit selbst dort. Das Thema seiner Bachelorarbeit als Bauingenieur lautete: „Baumhäuser – Untersuchung und Optimierung der Befestigungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Baustatik und Baumbiologie“.

Voller Begeisterung erzählte er mir vom Kennenlernen des Baumbarons Johannes Schelle. Er brachte Vitus die Kunst des Baumhaus-Bauens in der Praxis bei. Daraus wurde sehr schnell Freundschaft und heute arbeiten beide sehr gut zusammen.

 

Die Idee zum Onlineshop für Baumhäuser kam Vitus 2016 in Oregon/USA. Dort treffen sich jedes Jahr die Baumhaus-Bauer aus aller Welt und tauschen ihre Erfahrungen und den neuesten Stand der Technik aus. Nachdem Vitus einen Teil seiner Bachelorarbeit der Optimierung der amerikanischen Baumhausschraube widmete und sie dort präsentieren durfte, erhielt er unglaublich viel positives Feedback und die Teilnehmer ermunterten ihn, die Sache weiterzuführen. Das war die Geburtsstunde von TheTreehouse.Shop – Europas erstem Onlineshop für Baumhaus-Bauer.

Das Besondere ist, dass auch der Baumhaus-Schraubenbauer aus Schliersee kommt: ROW Präzisionstechnik – die Fachkräfte für Drehteile und Spezialstahl. Ebenso arbeitet Vitus mit dem Betrieb Zeindl Metallbau GmbH – die Spezialisten für Laser- & Schweißarbeiten ‒ wieder ein Schlierseer Betrieb. Der dritte Betrieb im Bunde ist das „Team Schubert“ ‒ das zuverlässige Team für Logistik, Marketing und gute Laune. 100 % Made in Germany

 

 

Vitus‘ Motivation zum Thema Baumhaus-Bau:

Wir wollen es den Menschen ermöglichen, Orte zu schaffen, an denen sie sich wohlfühlen und die Seele baumeln lassen können! Wir wollen die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur fördern! Und wir lieben die strahlenden Gesichter der kleinen und großen Kinder, die in die Welt der Baumhäuser eintauchen!

 

Ich wollte noch wissen, was ich tun muss, wenn ich den Wunsch habe, bei mir auch ein eigenes Baumhaus bauen zu lassen oder ein solches selbst zu bauen.

Aufgrund seiner über zehnjährigen Erfahrung und mittlerweile 200 erfolgreich abgeschlossenen Baumhausprojekten sowie über 500 verbauten Schrauben weiß Vitus genau, was ich zum Baumhaus-Bauen brauche. Als Erstes muss ich mir einen geeigneten Baum suchen. Dann ist die Größe des gewünschten Baumhauses wichtig: Wird es ein kleines Baumhaus für Kinder oder möchte ich ein großes für evtl. Feriengäste? Ferner sollten die Nachbarn informiert werden, damit diese wissen, was ich vorhabe. Kleine Baumhäuser sind meist genehmigungsfrei. Für größere ‒ vor allem, wenn sie gewerblich genutzt werden sollen ‒ ist eine Genehmigung der Baubehörde erforderlich.

Die Anleitung und alle Teile, die zum Baumhaus-Bauen benötigt werden, können im Onlineshop erworben werden. Gerne kann auch der „Baumbaron“ hinzugezogen werden: Er baut ganz fachmännisch alles auf, man muss nur noch einziehen und genießen.

Vitus Wahlländer ist Experte und begleitet einen vom Wunsch über die Planung bis hin zur professionellen Durchführung, bis das Projekt im Baum verankert ist.

 

 

Vielen herzlichen Dank für das Eintauchen in die Baumhaus-Welt, ich bin total begeistert und wünsche dir im Auftrag des  Schliersee Magazins alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Vitus Wahlländer
(B.Eng. & Zimmerer)
Dürnbachstraße 16a
83727 Schliersee

info@thetreehouse.shop

Zusammenarbeit mit

Johannes Schelle

info@baumbaron.de


+49 177 460 4602

 

 

 

Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen

 

 

 

Schliersees wunderschönes ökumenisches Krippenspiel online und als DVD

In diesem Jahr ist alles anders. Auch das Krippenspiel kann leider nicht während der Messe stattfinden. Deshalb hat Sabine Mack kurzerhand beschlossen, das alljährliche Krippenspiel mit den Kindern und dem katholischen Pfarrer sowie der evangelischen Pfarrerin als ökumenisches Krippenspiel zu verfilmen. Dieser Film wird auch als DVD erhältlich und in Absprache mit den Pfarrern am Weihnachtstag und den zwei Feiertagen online zu sehen sein.

 

 

Schliersee Magazin: Liebe Sabine, du veranstaltest seit vielen Jahren das Krippenspiel in der Kirche. Wie ist denn die Idee zum Drehen des Krippenspiels entstanden?

Sabine: Die Idee entstand im Oktober bei einer Kindergottesdienst-Besprechung, als es hieß, dass in diesem Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach keine Krippenspiel-Aufführung in der Kirche stattfinden darf. Das wollte ich so nicht stehen lassen und antwortete spontan: „Dann filmen wir eben das Krippenspiel.“ Die Idee fand sofort Anklang, und somit war für mich klar: Das machen wir.

 

Schliersee Magazin: Wer ist alles daran beteiligt?

Sabine: Zum einen natürlich die beiden Kirchengemeinden, die evang.-luth. Kirchengemeinde Neuhaus und die kath. Kirchengemeinde Schliersee-Neuhaus, und zum anderen 53 „Schauspieler“, die der Einladung „Wer macht mit beim Krippenspiel“ gefolgt sind, sowie Moni Eckl mit ihrem Kinderengelschor und nicht zu vergessen meine beiden Teamkolleginnen Andrea Furtmayr und Angelika Leitner mit ihrer Tochter Victoria.

Bei der Bearbeitung des Filmmaterials erwies sich meine Tochter Lilli als unverzichtbare Hilfe.

 

Schliersee Magazin: Du hast aus den vielen Jahren Erfahrung mit der Durchführung des Krippenspiels ein Drehbuch geschrieben und den Kindern die Texte zugeschickt. Diese haben sie zu Hause gemeinsam mit ihren Eltern einstudiert. Dann ging es direkt zu den Dreharbeiten. Wo habt ihr überall gedreht, und wie sieht der Ablauf des Krippenspiels mit Chor und Ansprache aus?

Sabine: Wir haben viele Szenen im katholischen Pfarrsaal St. Josef auf einer improvisierten Bühne vor einem Greenscreen gedreht. Immer in Kleingruppen, um die Hygieneregeln einhalten zu können. Einen Teil der Hirtenszenen durften wir beim Anderlbauern in Fischhausen ‒ inklusive der Schafherde als natürliche Statisten ‒ drehen. Eine Szene der drei Weisen wurde am Pfannilift aufgenommen und eine von Maria und Josef im Pfarrgarten von St. Josef. Das Markus Wasmeier Museum wurde am letzten Drehtag kurzerhand zu Bethlehem, dort wurden die Ankunft von Maria und Josef, der Könige und der Hirten sowie die Herbergssuche und die Schlussszene im Stall gedreht.

Der Krippenspielfilm ist eine komplette Kinder-Christmette, wie sie normalerweise in der Kirche am Heiligen Abend stattfindet. Mit der Eingangsmusik auf der Orgel, gespielt von Victoria Rothholz, der Ansprache, dem Eingangsgebet und dem Krippenspiel ‒ der Kinderchor singt zwischen den einzelnen Krippenspiel-Szenen ‒, dem Vaterunser, dem Schlussgebet, dem Segen und der Ausgangsmusik auf der Orgel, gespielt von Anton Beer.

 

Schliersee Magazin: Wann kann man das Krippenspiel sehen? Und wo wird es veröffentlicht? Es gibt bestimmt viele Menschen, die sich das Krippenspiel sehr gerne ansehen würden, vor allem, weil es dieses Jahr zu Weihnachten in der Kirche nicht möglich sein wird. Wie bekommt man Zugang zu dem Film?

Sabine: Das Krippenspiel gibt es auf DVD, es kann aber auch vom 24.‒26. Dezember auf einem geschützten Kanal im Internet angeschaut werden.

Zu den schwierigen Zeiten in diesem Jahr gesellt sich leider auch der Datenschutz.

Wer eine DVD oder den Link zum geschützten Kanal möchte, muss vorher eine Einverständniserklärung, die Aufnahmen weder an Dritte noch in irgendeiner Form (Print, Internet etc.) zu veröffentlichen, unterschreiben.

 

Bei Interesse wendet Euch bitte an folgende E-Mail-Adresse: rilas@mac.com.

 

 

 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Betrachten dieses ganz besonderen Krippenspiels sowie ein besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

 

 

Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.

 

 

 

Christmetten in Schliersee und Neuhaus 2020

Heuer ist alles anders als in den letzten Jahren. Damit Einheimische und Gäste informiert sind und bei hiesigen Christmetten „dabei sein“ können, hat sich das Schliersee Magazin etwas überlegt:

 

 

Judith Weber vom  Schliersee Magazin macht am 24. Dezember um 18:00 Uhr von der Christmette und am 25.12. um 18:00 Uhr von der Messe in der Sixtus-Kirche einen Livestream.

Der Link dazu: https://www.facebook.com/schliersee/

 

Für die Schlierseer sind die Gottesdienstzeiten um Weihnachten, also wann und wo etwa eine Christmette besucht werden kann, nachstehend kurz zusammengefasst.

 

Katholische Christmetten:

 

Aufgrund der geltenden Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten eingeschränkt; teilweise ist ein Besuch nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Gottesdienstzeiten wurden so gelegt, dass Sie um 21:00 Uhr zu Hause sein können.

Heiliger Abend, 24.12.:  

St. Sixtus:   Kinder-Christmette im Kurpark        15:30 Uhr     >   mit Anmeldung

St. Josef:  Kinder-Christmette im Innenhof d. Pfarrzentrums 16:30 Uhr 

St. Sixtus,    Christmette (Livestream mit Schliersee-Magazin-Redakteurin Judith Weber)                                                  18:00 Uhr                                >   mit Anmeldung

St. Martin:        Christmette               18:00 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Sixtus:         Christmette               19:30 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Josef:          Christmette               19:00 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Bernhard:   Christmette               19:30 Uhr                                >    mit Anmeldung

 

  1. Weihnachtstag, 25.12.: 

St. Martin:     Festgottesdienst                   9:00 Uhr 

St. Josef:         Festgottesdienst                   11:00 Uhr 

St. Sixtus:       Festgottesdienst (Livestream mit Schliersee-Magazin-Redakteurin Judith Weber)

18:00 Uhr                  >  mit Anmeldung

Anmelden können Sie sich bis zum 22.12. zu den jeweiligen Büroöffnungs­zeiten unter der Tel.-Nr. 08026/6578 für St. Sixtus sowie unter der Tel.-Nr. 08026/7280 für St. Josef. Mit einer ausgewählten Platznummer finden Sie Ihren Sitzplatz. Die Plätze müssen fünf Minuten vor Beginn des Gottesdienstes eingenommen sein!

Den Link für die Livestream-Gottesdienste entnehmen Sie ab dem 24.12. auf unserer Homepage: http://www.pv-schliersee-neuhaus.de und https://www.facebook.com/schliersee/

Infos mit freundlicher Genehmigung von der Pfarrei Schliersee (Frau Klothen).

 

 

Evangelische Gottesdienste an Weihnachten in Schliersee–Neuhaus

Heiligabend 24.12.

Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit  15:30 Uhr       Familiengottesdienst

Kurpark Schliersee, Musikpavillon                        17:00 Uhr       Christvesper


Apostel-Petrus-Kirche Neuhaus                            19:30 Uhr      Christmette                           < mit Anmeldung

 

1.Weihnachtsfeiertag

Apostel-Petrus-Kirche Neuhaus                           10:30 Uhr    < mit Anmeldung

In diesem Jahr ist alles ein wenig anders ‒ so auch unsere evangelischen Gottesdienste an den Feiertagen! Hierfür bitten wir um telefonische Voranmeldung im Pfarramt unter 08026/7332.

Infos mit  freundlicher Genehmigung des evangelischen Pfarramts Schliersee-Neuhaus (Frau Oberleitner).

 

 

Einen friedvollen Heiligabend und wunderschöne Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familien wünscht Euch allen von ganzem Herzen

das Schliersee Magazin!

 

 

 

Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen