Beiträge

Schliersee Leuchtet – ein weihnachtlich-bayerisches Paradies

Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt, der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel, der gelbrote Apfel. Kinder, lauft schneller, holt einen Teller,
holt eine Gabel! Sperrt auf den Schnabel für den Zipfel, den Zapfel, den Kipfel, den Kapfel, den goldbraunen Apfel! Sie pusten und prusten, sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken, sie lecken und schlecken den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel, den knusprigen Bratapfel.

 

 

Sicherlich kennt jedes Kind im Oberland dieses Weihnachtsgedicht. Für mich gehört ein Bratapfel seit jeher zur Weihnachtszeit. Und nicht nur der Bratapfel, sondern auch die vielen anderen Leckereien, die Bräuche, Glühwein, Tannenduft, Weihrauch, Weihnachtsmusik und natürlich auch die vielen Lichter.

 

Der Advent oder auch die Weihnachtszeit ohne die stimmungsvolle Beleuchtung? Undenkbar für mich. Das festliche, feierliche und romantische Lichtermeer, der Lichterglanz gehören für mich einfach dazu.

 

Licht spielt in der Adventszeit eine besondere Rolle. Die Kerzen auf dem Adventskranz, die Lichterkette im Weihnachtsbaum und der funkelnde Adventsstern am Fenster: All das gehört irgendwie zur Vorweihnachtszeit. Aber woher kommt der Brauch mit der Weihnachtsbeleuchtung? Und warum sind Kerzen und Lichter in der Adventszeit so beliebt? Der Weihnachtsbrauch der brennenden Kerzen sollte ursprünglich Christen untereinander erkennbar machen. Sie stellten in der Adventszeit ein Licht ins Fenster als Einladung an Gleichgesinnte. Der Legende nach etablierte Martin Luther bei einem vorweihnachtlichen Waldspaziergang die Idee vom hell erleuchteten Weihnachtsbaum.

 

Und wenn ich am Abend durch Schliersee gehe, dann wird mir warm ums Herz. Die kalte Winterluft, der ruhige See, das Bergpanorama und die liebevoll geschmückten Häuser, das wärmende Licht … In diesem Moment spüre ich wieder den Zauber der Weihnachtszeit.

 

 

 

 

 

Stefan Holtmeier

Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 2008 am Schliersee. Nach vielen nationalen und internationalen Stationen ist der langjährige Sales Director eines italienischen FMCG-Konzerns in seiner Wahlheimat Schliersee heimisch geworden. Der Spezialist für Content Marketing liebt die Natur und Landschaft hier im Oberland. Seine Leidenschaft gehört der Fotografie.

 

 

 

Schlierseer Husarenkrapfen – mit Bratapfel-Haselnuss-Fruchtaufstrich der Essendorfer Genussschmelzerei

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Für mich gibt es nichts Schöneres, als in der Vorweihnachtszeit in der Küche zu stehen und süße Leckereien zuzubereiten. Der Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen, der dann das ganze Haus erfüllt, ist einfach unvergleichlich.

 

 

Eine beliebte Plätzchensorte sind die Husarenkrapfen, die normalerweise mit Mandeln und Himbeerkonfitüre zubereitet werden. Ich habe das klassische Rezept dieses Jahr ein wenig abgewandelt und herausgekommen sind herrlich weihnachtliche Schlierseer Bratapfel-Haselnuss-Husarenkrapfen. Hast du Lust, sie auch zu probieren?

 

Für die Zubereitung von ca. 40 Plätzchen brauchst du folgende Zutaten:

 

200 g Mehl

100 g gemahlene Haselnüsse

150 g Butter

100 g Zucker

2 Eigelb (Größe M)

1 Vanilleschote

Bratapfel-Haselnuss-Fruchtaufstrich

 

 

Als Erstes schlitzt du die Vanilleschote längs auf und kratzt vorsichtig das Mark heraus. Dann rührst du mit dem Handmixer die Butter, den Zucker und das Vanillemark, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend schlägst du die beiden Eigelbe unter.

Nun gibst du auch das Mehl und die Haselnüsse dazu und rührst, bis der Teig krümelig ist. Dann verknetest du alles mit den Händen zu einem glatten Teig.

In Frischhaltefolie gewickelt, gibst du den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit legst du die Backbleche mit Backpapier aus, heizt den Ofen auf 160 °C Umluft vor und füllst den Bratapfel-Haselnuss-Fruchtaufstrich in eine kleine Gefriertüte. Sollte der Aufstrich zu fest sein, kannst du ihn vor dem Umfüllen im Wasserbad leicht erwärmen.

Eine Stunde ist vorbei? Prima, dann formst du jetzt aus dem Teig gleichmäßige Kugeln und drückst anschließend Vertiefungen hinein – zum Beispiel mit einem Kochlöffelstiel. Dann schneidest du eine kleine Ecke der Gefriertüte ab. So kannst du den Fruchtaufstrich vorsichtig in die Vertiefungen der Plätzchen füllen.

Geschafft! Ab in den Ofen mit den Bratapfel-Haselnuss-Husarenkrapfen!

Nach 15 bis 20 Minuten sollten deine Husarenkrapfen fertig gebacken sein. Lass sie nicht zu dunkel werden, es reicht, wenn sie leicht gebräunt sind.

Mhmmmm, wie die duften!

 

 

Den Bratapfel-Haselnuss-Fruchtaufstrich bekommst du übrigens nicht nur im Ladengeschäft der Essendorfer Genussschmelzerei im Schlierseer Ortsteil Neuhaus … du kannst ihn – wie auch viele weitere Köstlichkeiten der Essendorfer Genussschmelzerei – im Onlineshop bestellen und bequem zu dir nach Hause liefern lassen!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken sowie Genießen und eine besinnliche Adventszeit!

 

Essendorfer Genussschmelzerei GmbH

Bayrischzeller Str. 11

83727 Schliersee-Neuhaus

info@essendorfer.de

Tel.: 08026/928 970-0

https://essendorfer.de/shop/

 

 

 

Kathrin Zott

Aufgewachsen und noch immer wohnhaft in Neuhaus am Schliersee, zweifache Mama, studierte Germanistin und Musikpädagogin, freiberufliche Lektorin und Korrektorin – mit anderen Worten: heimatverbundene, musikbegeisterte, kreative, tierliebe und vor allem komplett italienverrückte Leseratte.

 

 

 

Kein Verzicht auf Glühwein und Weihnachtsstimmung

In Schliersee lassen wir uns den Genuss von Glühwein und weihnachtlichen Leckereien nicht nehmen. Auch wenn die Christkindlmärkte dieses Jahr wieder nicht öffnen, gibt es an einigen Lokalitäten Punsch, Waffeln und andere gute Sachen draußen zum Genießen.

 

 

Ausblick und Genuss Ausblick & Genuss ⛰☕️ (@ausblickundgenuss), die Gastronomie der Tennisanlage in Neuhaus, hat ein Standl aufgebaut und verkauft Mittwoch bis Freitag ab 16:00 Uhr sowie am Wochenende ab 12:00 Uhr frische Waffeln und verschiedene Heißgetränke bis zum 23. Dezember. In kleiner, geselliger Atmosphäre kann man sich an der Feuerschale die eingefrorenen Zehen wieder aufwärmen.

 

 

Auch am Eisplatz in Schliersee gibt es am Wochenende Glühwein und Weihnachtsstimmung outdoor von 11:00‒17:00 Uhr. Auch der Ratskeller hat abends einen To-go-Stand für kurzes Verweilen. In der Alperie kommt beim Alpenglühen im winterlichen Alpengarten Stimmung auf.

Lasst es euch schmecken. Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit!

 

 

 

Susanne Viehweger

Dipl. Sportwissenschaftlerin & Outdoor Enthusiast. Arbeitet als Community Managerin & Outdoorguide. Mit ihrem eigenen Unternehmen 'Happy Moving Outdoors' (www.happymovingoutdoors.de) vermittelt sie Leidenschaft für den Sport an der frischen Luft.

 

 

 

Weihnachtsgeschenke vom Schliersee per Post

Schenken heißt, einem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte. Nach diesem Zitat von Selma Lagerlöf suche ich die Weihnachtsgeschenke für meine Familie und Freunde aus. Schenkt ihr auch so gerne? Stöbert ihr auch so gerne wie ich nach den passenden Weihnachtsgeschenken für eure Lieben? Ich liebe das fast so sehr, wie selbst beschenkt zu werden.

Wie wäre es denn dieses Jahr mit den passenden Weihnachtsgeschenken vom Schliersee? Das Angebot ist vielfältig und reichhaltig. Und das Beste ist, dass die meisten schönen Sachen vom Schliersee auch ganz unkompliziert bestellt werden können und per Post nach Hause geliefert werden.

 

 

Die nachfolgenden Vorschläge sind natürlich nur eine kleine Auswahl des reichhaltigen Angebots der Schlierseer Geschäftsleute. Viel Spaß beim Stöbern …

Habt ihr noch weitere Tipps? Dann schreibt diese doch einfach unten in die Kommentare. Und vielleicht ergibt sich dann aus euren Tipps eine Reportage hier im Schliersee Magazin.

 

Destillerie Hörmann

Seit mittlerweile 101 Jahren produziert der Familienbetrieb Destillate und Liköre, die von Kennern auf der ganzen Welt geschätzt werden. Mittlerweile in vierter Generation produziert die Familie Klassiker wie den schon legendären Enzian und den Grünen Schlierseer. Mein Tipp für euch: Probiert doch mal den neuen „No Gin“ und den Gebirgsenzian „Blue“. Bestellen könnt ihr über den Onlineshop.

 

Destillerie Hoermann

Seestraße 5a

83727 Schliersee

Tel.: 08026/65 39

https://destillate.shop

 

 

Rainer Gerk – Genuss aus Leidenschaft

 

Geschenke, Spirituosen, Lederwaren und Schmuck ‒ das Geschäft von Rainer Gerk in Schliersee ist seit 2003 eine Institution und schon gar nicht mehr wegzudenken! Das Sortiment umfasst eine vielfältige Auswahl an Taschen, Lederartikeln, Schmuck, Glückwunschkarten, Geschenken, Weinen und Spirituosen. Hier wird jeder fündig und fachkundig beraten. Zu dieser Jahreszeit quasi das Fachgeschäft für die passenden Weihnachtsgeschenke. Bestellt werden kann, ganz unkompliziert, per E‑Mail oder Telefon.

 

Rainer Gerk – Genuss aus Leidenschaft

Lauterer Str. 2

83727 Schliersee

Tel.: 08026/66 15

rainer-gerk@t-online.de

 

 

 

 

 

 

SLYRS Whisky

 

Slyrs – das flüssige Gold vom SLYRSee. Seit 1999 begeistert Slyrs die Whisky-Freunde aus nah und fern. Die Whiskybrenner vom Schliersee sind mittlerweile eine feste Größe im Whiskysegment und mit ihrem Tatendrang, der unbändigen Kreativität und Innovationsfreude eine Pilgerstätte für Whiskyliebhaber weltweit. Meine persönliche Geschenkempfehlung für euch: der neue Slyrs Malt Whisky und Bayrisches Gold – Röstkaffee im Slyrsfass gereift.

 

Slyrs Destillerie GmbH & Co. KG

Bayrischzeller Straße 13

83727 Schliersee

SLYRS Webshop

Tel.: 08026/395 90 04

shop@slyrs.de

 

 

Hennererhof

 

Der Hennererhof ist nicht nur ein beliebter Ausgangspunkt für zahlreiche und schöne Wanderungen in den Schlierseer und Tegernseer Bergen, Biergärten und Bauernhofcafés, sondern auch ein Hofladen mit vielen selbst hergestellten Produkten. Hier wird jeder fündig, der gute handwerklich produzierte Lebensmittel und Geschenke sucht. Mein Geschenktipp für euch sind die fantastischen Schlierseer Nudeln oder auch Gutscheine für die Brotbackseminare und Kräuterführungen der Kräuterpädagogin Angelika Prem. Bestellt werden kann, ganz unkompliziert, per E-Mail.

 

Hennererhof

Hennererstraße 36

83727 Schliersee

Tel.: 08026/922 99 64

info@hennerer.com

 

 

Essendorfer Genussschmelzerei

 

Andreas Essendorfer, der kreative Kopf der Essendorfer Genussschmelzerei, ist ein Geschmacksenthusiast und mittlerweile weltweit eine gefragte Adresse für Feinschmecker, Gourmets und Leckermäulchen. Der Ursprung der heutigen Genussschmelzerei liegt im bäuerlichen Hofladen der Mutter. Bestellt werden kann über den Webshop. Meine persönlichen Empfehlungen: die neue „BUD“-Spencer-BBQ-Sauce und die BERGRETTER-Grillsauce.

 

Essendorfer Genussschmelzerei GmbH

Bayrischzeller Straße 11

83727 Schliersee

Tel: 08026/928 97 00

www.essendorfer.de

 

 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern und Entdecken sowie beim Beschenken eurer Lieben. Und natürlich freuen sich die Schlierseer Geschäftsleute auch über euren persönlichen Einkauf und Besuch!

 

 

 

 

Stefan Holtmeier

Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 2008 am Schliersee. Nach vielen nationalen und internationalen Stationen ist der langjährige Sales Director eines italienischen FMCG-Konzerns in seiner Wahlheimat Schliersee heimisch geworden. Der Spezialist für Content Marketing liebt die Natur und Landschaft hier im Oberland. Seine Leidenschaft gehört der Fotografie.

 

 

 

Schliersees wunderschönes ökumenisches Krippenspiel online und als DVD

In diesem Jahr ist alles anders. Auch das Krippenspiel kann leider nicht während der Messe stattfinden. Deshalb hat Sabine Mack kurzerhand beschlossen, das alljährliche Krippenspiel mit den Kindern und dem katholischen Pfarrer sowie der evangelischen Pfarrerin als ökumenisches Krippenspiel zu verfilmen. Dieser Film wird auch als DVD erhältlich und in Absprache mit den Pfarrern am Weihnachtstag und den zwei Feiertagen online zu sehen sein.

 

 

Schliersee Magazin: Liebe Sabine, du veranstaltest seit vielen Jahren das Krippenspiel in der Kirche. Wie ist denn die Idee zum Drehen des Krippenspiels entstanden?

Sabine: Die Idee entstand im Oktober bei einer Kindergottesdienst-Besprechung, als es hieß, dass in diesem Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach keine Krippenspiel-Aufführung in der Kirche stattfinden darf. Das wollte ich so nicht stehen lassen und antwortete spontan: „Dann filmen wir eben das Krippenspiel.“ Die Idee fand sofort Anklang, und somit war für mich klar: Das machen wir.

 

Schliersee Magazin: Wer ist alles daran beteiligt?

Sabine: Zum einen natürlich die beiden Kirchengemeinden, die evang.-luth. Kirchengemeinde Neuhaus und die kath. Kirchengemeinde Schliersee-Neuhaus, und zum anderen 53 „Schauspieler“, die der Einladung „Wer macht mit beim Krippenspiel“ gefolgt sind, sowie Moni Eckl mit ihrem Kinderengelschor und nicht zu vergessen meine beiden Teamkolleginnen Andrea Furtmayr und Angelika Leitner mit ihrer Tochter Victoria.

Bei der Bearbeitung des Filmmaterials erwies sich meine Tochter Lilli als unverzichtbare Hilfe.

 

Schliersee Magazin: Du hast aus den vielen Jahren Erfahrung mit der Durchführung des Krippenspiels ein Drehbuch geschrieben und den Kindern die Texte zugeschickt. Diese haben sie zu Hause gemeinsam mit ihren Eltern einstudiert. Dann ging es direkt zu den Dreharbeiten. Wo habt ihr überall gedreht, und wie sieht der Ablauf des Krippenspiels mit Chor und Ansprache aus?

Sabine: Wir haben viele Szenen im katholischen Pfarrsaal St. Josef auf einer improvisierten Bühne vor einem Greenscreen gedreht. Immer in Kleingruppen, um die Hygieneregeln einhalten zu können. Einen Teil der Hirtenszenen durften wir beim Anderlbauern in Fischhausen ‒ inklusive der Schafherde als natürliche Statisten ‒ drehen. Eine Szene der drei Weisen wurde am Pfannilift aufgenommen und eine von Maria und Josef im Pfarrgarten von St. Josef. Das Markus Wasmeier Museum wurde am letzten Drehtag kurzerhand zu Bethlehem, dort wurden die Ankunft von Maria und Josef, der Könige und der Hirten sowie die Herbergssuche und die Schlussszene im Stall gedreht.

Der Krippenspielfilm ist eine komplette Kinder-Christmette, wie sie normalerweise in der Kirche am Heiligen Abend stattfindet. Mit der Eingangsmusik auf der Orgel, gespielt von Victoria Rothholz, der Ansprache, dem Eingangsgebet und dem Krippenspiel ‒ der Kinderchor singt zwischen den einzelnen Krippenspiel-Szenen ‒, dem Vaterunser, dem Schlussgebet, dem Segen und der Ausgangsmusik auf der Orgel, gespielt von Anton Beer.

 

Schliersee Magazin: Wann kann man das Krippenspiel sehen? Und wo wird es veröffentlicht? Es gibt bestimmt viele Menschen, die sich das Krippenspiel sehr gerne ansehen würden, vor allem, weil es dieses Jahr zu Weihnachten in der Kirche nicht möglich sein wird. Wie bekommt man Zugang zu dem Film?

Sabine: Das Krippenspiel gibt es auf DVD, es kann aber auch vom 24.‒26. Dezember auf einem geschützten Kanal im Internet angeschaut werden.

Zu den schwierigen Zeiten in diesem Jahr gesellt sich leider auch der Datenschutz.

Wer eine DVD oder den Link zum geschützten Kanal möchte, muss vorher eine Einverständniserklärung, die Aufnahmen weder an Dritte noch in irgendeiner Form (Print, Internet etc.) zu veröffentlichen, unterschreiben.

 

Bei Interesse wendet Euch bitte an folgende E-Mail-Adresse: rilas@mac.com.

 

 

 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Betrachten dieses ganz besonderen Krippenspiels sowie ein besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

 

 

Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.

 

 

 

Christmetten in Schliersee und Neuhaus 2020

Heuer ist alles anders als in den letzten Jahren. Damit Einheimische und Gäste informiert sind und bei hiesigen Christmetten „dabei sein“ können, hat sich das Schliersee Magazin etwas überlegt:

 

 

Judith Weber vom  Schliersee Magazin macht am 24. Dezember um 18:00 Uhr von der Christmette und am 25.12. um 18:00 Uhr von der Messe in der Sixtus-Kirche einen Livestream.

Der Link dazu: https://www.facebook.com/schliersee/

 

Für die Schlierseer sind die Gottesdienstzeiten um Weihnachten, also wann und wo etwa eine Christmette besucht werden kann, nachstehend kurz zusammengefasst.

 

Katholische Christmetten:

 

Aufgrund der geltenden Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten eingeschränkt; teilweise ist ein Besuch nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Gottesdienstzeiten wurden so gelegt, dass Sie um 21:00 Uhr zu Hause sein können.

Heiliger Abend, 24.12.:  

St. Sixtus:   Kinder-Christmette im Kurpark        15:30 Uhr     >   mit Anmeldung

St. Josef:  Kinder-Christmette im Innenhof d. Pfarrzentrums 16:30 Uhr 

St. Sixtus,    Christmette (Livestream mit Schliersee-Magazin-Redakteurin Judith Weber)                                                  18:00 Uhr                                >   mit Anmeldung

St. Martin:        Christmette               18:00 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Sixtus:         Christmette               19:30 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Josef:          Christmette               19:00 Uhr                                >    mit Anmeldung

St. Bernhard:   Christmette               19:30 Uhr                                >    mit Anmeldung

 

  1. Weihnachtstag, 25.12.: 

St. Martin:     Festgottesdienst                   9:00 Uhr 

St. Josef:         Festgottesdienst                   11:00 Uhr 

St. Sixtus:       Festgottesdienst (Livestream mit Schliersee-Magazin-Redakteurin Judith Weber)

18:00 Uhr                  >  mit Anmeldung

Anmelden können Sie sich bis zum 22.12. zu den jeweiligen Büroöffnungs­zeiten unter der Tel.-Nr. 08026/6578 für St. Sixtus sowie unter der Tel.-Nr. 08026/7280 für St. Josef. Mit einer ausgewählten Platznummer finden Sie Ihren Sitzplatz. Die Plätze müssen fünf Minuten vor Beginn des Gottesdienstes eingenommen sein!

Den Link für die Livestream-Gottesdienste entnehmen Sie ab dem 24.12. auf unserer Homepage: http://www.pv-schliersee-neuhaus.de und https://www.facebook.com/schliersee/

Infos mit freundlicher Genehmigung von der Pfarrei Schliersee (Frau Klothen).

 

 

Evangelische Gottesdienste an Weihnachten in Schliersee–Neuhaus

Heiligabend 24.12.

Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit  15:30 Uhr       Familiengottesdienst

Kurpark Schliersee, Musikpavillon                        17:00 Uhr       Christvesper


Apostel-Petrus-Kirche Neuhaus                            19:30 Uhr      Christmette                           < mit Anmeldung

 

1.Weihnachtsfeiertag

Apostel-Petrus-Kirche Neuhaus                           10:30 Uhr    < mit Anmeldung

In diesem Jahr ist alles ein wenig anders ‒ so auch unsere evangelischen Gottesdienste an den Feiertagen! Hierfür bitten wir um telefonische Voranmeldung im Pfarramt unter 08026/7332.

Infos mit  freundlicher Genehmigung des evangelischen Pfarramts Schliersee-Neuhaus (Frau Oberleitner).

 

 

Einen friedvollen Heiligabend und wunderschöne Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familien wünscht Euch allen von ganzem Herzen

das Schliersee Magazin!

 

 

 

Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen

 

 

 

Schlierseer Weihnachtspunsch für Dahoam mit viel „Schlierseer Weihnachtsgefühl“

Ein Weihnachtsfest ohne Schlierseer Weihnachtszauber? Geht ja gar nicht! Muss auch nicht sein, denn wenn Ihr nicht an den Schliersee zum Glühweintrinken kommen könnt, kommt der Schlierseer Weihnachtspunsch einfach zu Euch! Wie das geht?

 

 

Mit dem „Schlierseer Weihnachtspunsch“ zum Nachmachen aus Apfelsaft, Orangen, Gewürzen und „Bavarian Single Malt Whisky“ der SLYRS-Destillerie in Neuhaus. Den Whisky könnt Ihr bequem von zu Hause aus online bestellen unter www.slyrs.com.

 

Folgende Zutaten benötigt Ihr für einen großen Topf „Schlierseer Weihnachtspunsch“:

3 Liter Apfelsaft naturtrüb

4 Stangen Zimt

1 Pk. Vanillezucker

3 EL Honig

2 Orangen (Bio-Qualität)

Gewürznelken nach Bedarf

ca. 500 ml Whisky

Die Orange in Scheiben schneiden und alle Zutaten, außer dem Whisky, in einen Topf geben. Auf dem Herd erwärmen und währenddessen immer mal wieder umrühren. Achtung: Bitte nicht kochen lassen!. Wenn der Punsch heiß ist, ca. 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss den Whisky zufügen und nochmals umrühren. Durch ein Sieb abseien, in Gläser oder Becher füllen und genießen!

 

 

Dazu schmeckt eine Scheibe Brot mit dem köstlichen Bratapfel-Glühwein-Fruchtaufstrich „Ginger Bread Jelly“ der Genussschmelzerei Essendorfer. Ebenfalls online bestellbar unter www.essendorfer.de.

 

SLYRS Webshop

Tel.: 08026/3959004

E-Mail: shop@slyrs.de

www.slyrs.com

 

Essendorfer Genussschmelzerei GmbH

Bayrischzeller Straße 11

 

 

 

Katharina Fitz

Wohnhaft in Warngau, geboren in Tegernsee, aber dem Schliersee herzlich zugetan. Zweifache Mama und als freiberufliche Redakteurin, Sprecherin und Schauspielerin viel unterwegs. Steckenpferde: Kunst und Kultur, Natur (vor allem Bäume) und Schuhe!

 

 

 

Nachhaltig schenken – mit Arktis-Expertin Birgit Lutz aus Schliersee

Was macht ein Geschenk nachhaltig wertvoll: Dass es Freude bereitet? – Definitiv! Dass es von Herzen kommt? – Absolut! Für Autorin und Arktis-Expertin Birgit Lutz bedeutet nachhaltiges Schenken zum Weihnachtsfest aber mehr als das: Die Wahl-Schlierseerin hat für uns einen Gabentisch gedeckt, der auf regionale Produkte und Angebote setzt, auf nachhaltige Materialien und auf handgemachte Geschenke.

 

 

„Ich wohne in Schliersee und bin sehr viel in der Arktis unterwegs, wo ich auch ein Plastikforschungsprojekt für das Alfred-Wegner-Institut begleite“, sagt Birgit Lutz. „Ich war oft ziemlich traurig, als ich gesehen habe, wie viel Plastikverpackung wir gerade dieses Jahr wieder verbrauchen.“ Was tun? Für das Schliersee Magazin hat Birgit Lutz darüber nachgedacht, wie wir gerade zu Weihnachten mit Bedacht schenken können.

 

Regional, selbst gemacht, aus guten Materialien

 

Drei Punkte sind der Vortragsrednerin und Expeditionsleiterin dabei wichtig: „Ich finde es super, Produkte aus der Region zu kaufen, damit wir unsere lokalen Läden unterstützen“, sagt sie. „Ich achte auf gute, langlebige Materialien – und versuche, Plastik zu vermeiden. Und: Ich empfehle immer, etwas Selbstgemachtes zu verschenken. Denn damit verschenkt ihr schließlich eure Zeit – was gibt es Wertvolleres?“

 

Hier kommen Birgit Lutz‘ Tipps für den nachhaltigen Gabentisch:

 

 

#1 Semmel- und Brotsackerl zum Wiederbefüllen

 

„Meine Mama hat mir ein Semmel- und ein Brotsackerl selbst genäht und mit so schönen Schriftzügen bestickt. Wenn ich damit morgens zur Bäckerei Zanger komme, freuen die sich richtig, dass ich keine Papiertüte brauche. Mittlerweile denke ich fast immer dran, dass ich die Sackerl mitnehme. Und ich find’s auch einfach schön, denn ich hab immer was von meiner Mama dabei.“

 

 

#2 Selbst genähte Picknickdecken und Servietten

 

„Servietten für den Biergarten, kleine Platzdeckerl oder auch eine Picknickdecke für den nächsten Sommer am See. Auch wenn man kein Nähmeister ist: Quadratische Formen sind ja wirklich einfach zu nähen. Und mit dem „valiebt“ gibt‘s bei uns in Schliersee einen richtig schönen Stoffladen, in dem es sich lohnt, zu stöbern.“

 

 

#3 Stofftaschentücher mit Monogramm

 

„Taschentücher mit Monogramm drauf – die besitze ich in vielen verschiedenen Farben. Selbst genäht und bestickt von meiner Mama. Die sind sehr nachhaltig, weil man plastikverpackte Zellstofftaschentücher dadurch vermeidet. Plus: So ein Stofftuch mit Monogramm ist auch ein schönes Geschenk für Herren. Mein Tipp: Auch hier könnt ihr euch von der tollen Auswahl in unserem Schlierseer Stoffladen „valiebt“ inspirieren lassen.“

 

 

#4 Spüllappen aus Baumwolle

 

„Bei einem Wegwerf-Spüllappen aus Plastik gelangen bei jedem Spülen Plastikfasern ins Abwasser. Und irgendwann landet der ganze Spüllappen auch wieder im Müll. In meiner Küche nutze ich gestrickte oder gehäkelte Spüllappen. Zusammen mit einer Holzbürste. Die Besten sind die ganz dünnen, zum Beispiel aus einer Babybaumwolle von Schachenmayr. Die Baumwoll-Spüllappen lassen sich bei 60 Grad waschen – und sind danach wieder einsatzbereit.“

 

 

#5 Wachstücher statt Frischhaltefolie

 

„Seitdem ich meine Baumwollwachstücher habe, spare ich Unmengen an Frischhalte- oder Alufolie ein. Die Tücher gibt’s in allen möglichen Größen, Farben und Formen – und man kann wirklich sehr viel darin einwickeln. Oder sie zum Abdecken von Schalen nutzen. Super für die Brotzeit unterwegs sind kleine Sackerl aus Bienenwachstuch. Sie lassen sich immer wieder verwenden und ganz einfach sauber machen – mit einem feuchten Tuch.“

 

 

#6 Gutscheine aus der Region …

 

… für Genießer

 

„Bislang galten Gutscheine an Weihnachten als Verlegenheitsgeschenk, wenn einem wirklich gar nichts mehr eingefallen ist. Dieses Jahr finde ich das überhaupt nicht. Wann, wenn nicht dieses Jahr, ist ein Gutschein wirklich eine gute Idee, um lokale Unternehmungen zu unterstützen? Zum Beispiel mit einem Gastronomiegutschein, wie hier von der Bar Schliersee: Wenn die Restaurants und Bars wieder aufmachen dürfen, ist es doch toll, gleich mal zum Essen zu gehen!“

 

… für Gesundheitsbewusste

 

„Super für alle Homeoffice-Geplagten: Wenn die Fitnessstudios wieder offen haben, ist es Zeit, etwas für den Rücken und für die eigene Gesundheit zu tun. Das medius Schliersee hat auch in diesem Jahr schöne Gutscheinideen – inklusive Personal Training.“

 

… für Bergfexe

 

„Ein tolles Geschenk für einen passionierten Tourengeher oder jemanden, der viel in der Natur unterwegs ist: eine Fördermitgliedschaft bei der Schlierseer Bergwacht. Das macht ab 25 Euro pro Jahr Sinn, nach oben hin seid ihr natürlich unbegrenzt. Und ich glaube, unsere Bergwachtler können das sehr gut gebrauchen mit dem Winter, der jetzt kommt.“

 

 

#7 Skisocken aus zertifizierter Merino-Wolle

 

„Wir haben viele tolle Sportläden in Schliersee. Für die Skifahrer unter uns sind Merino-Wollsocken ein tolles Geschenk. Wichtig bei Merino ist, dass die Schafe gut gehalten werden. Von Smartino weiß ich zum Beispiel, dass sie darauf achten, viel zertifizierte Merino-Wolle zu wählen.“

 

 

#8 Gipfelgwands Herzerl mit Herz

 

„Corinna Hofmann von Gipfelgwand Schliersee fertigt unter anderem Schals aus zertifiziertem Bioleinen. Aus den Stoffresten ist in Kooperation mit den Caritas Wendelstein Werkstätten ein wunderschönes Recyclingprodukt entstanden: die Stoffherzerl. Super zum Dranhängen an ein Geschenk. Für die Nachbarin oder andere liebe Menschen. Besonders toll: 2 Euro des Verkaufserlöses werden an die Miesbacher Tafel gespendet.“

 

 

#9 Kunst aus Krickerl

 

„Cornelia Heinzel-Lichtwark vom Atelier am Schliersee fertigt ganz tolle Kunstwerke. Aus einem Krickerl ist zum Beispiel ein Tänzer aus der Installation „Bayrisches Rundfunkballett“ entstanden. Das klassische Geweih mal ganz anders interpretiert – ich finde die super!“

 

Wir wünschen euch viel Freude beim Schenken und Beschenktwerden!

 

Mehr über Birgit Lutz und ihre Arbeit erfahrt ihr auf ihrer Website unter http://www.birgit-lutz.de

 

 

>> Die Bücher der Schlierseer Autorin über ihre Expeditionen in der Arktis und quer durch Grönland sind in der Bücheroase Schliersee (http://buecheroase-schliersee.de) oder im HoamatGfui Schliersee (https://www.hoamatgfui.de/de) erhältlich. 

 

>> Anbieter auf einen Klick: 

 

 

 

 

Sandra Leu

Rheinländerin in Oberbayern. Ist der Liebe gefolgt und hat den Schliersee als Herzensort entdeckt. Freie Redakteurin, PR-Frau und Mama von Zweien. Zeigt Unternehmerinnen und Gründerinnen, wie sie mit Storytelling sichtbar werden und ihre besten Kunden anziehen. Ihr Business: Hallo Heldin! Ihre Kreativitätstechnik: die Joggingrunde um den See.

 

 

 

Den Heiligabend in Schliersee verbringen: Meine Tipps zu Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür, und ich gehe am Schliersee entlang. Ich überlege, was ich an Weihnachten in meiner Heimat unternehmen kann. Nun möchte ich euch meinen Heiligabend in Schliersee vorstellen.

 

 

Mein Tag beginnt mit einem späten Weihnachtsfrühstück beim Slyrs – Caffee & Lunchery in Neuhaus. Schon die Fahrt um den Schliersee bis zur Ankunft lässt Weihnachtsstimmung aufkommen. Ich freue mich auf ein regionales Essen und ein gemütliches Ambiente. Und ich werde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil: die Pancakes, für die ich mich entschieden habe, sind ein wahrer Genuss! Man kann sogar einen hausgemachten Glühwein bestellen, passend zur Weihnachtszeit. Die Aussicht ist ebenfalls ein Highlight, der Blick auf die Berge ist wunderschön. Das Café hat von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet. Wer noch ein Geschenk sucht, kann von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Slyrs Store noch etwas stöbern.

 

Nun geht es weiter mit meinem nächsten Tipp: ein Spaziergang in der Gegend. Doch wo genau? Natürlich kann man sich jede beliebige Strecke aussuchen, beispielsweise zu den Josefstaler Wasserfällen, den Spitzingsee und vielen weiteren schönen Plätzen. Ich gehe gerne durch den Wald in Richtung Schliersbergalm. Dort angekommen wird man mit einer schönen Aussicht belohnt. Und auch wenn wir dieses Jahr grüne und regnerische Weihnachten haben, ist das kein Grund, Trübsal zu blasen: Unser Schliersee bietet bei jedem Wetter für jeden das richtige. Und wer sich trotzdem nach dem Schnee sehnt, wird diesen oberhalb von 1000 Metern sicherlich finden.

 

Für mich ist die traditionelle Bescherung zu Hause sehr wichtig. Unterm Christbaum liegen die Geschenke, alles glitzert und funkelt. Vorher wird noch gegessen und geratscht, und danach fahre ich zur Christmette in der Sankt-Sixtus-Kirche in Schliersee. Sie beginnt um 22:00 Uhr und ist für mich am Heiligen Abend ein besinnlicher Abschluss. Passend zum Fest strahlt die Kirche prunkvoll und golden, so ist für mich das Weihnachtsfest jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes.

 

Ich wünsche frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage

 

 

P.S.: Wer noch gerne feiern gehen möchte: Das Spinnradl am Spitzingsee hat an Weihnachten ab 22:00 Uhr geöffnet!

 

 

Anna Menhart

Heimatliebende und gebürtige Schlierseerin, angehende MFA, Hobby-Fotografin und am liebsten auf’m Berg, um sich jedes mal aufs Neue für die Heimat zu begeistern.

 

 

 

Tipps: Wundervolle Adventszeit beim Schlierseer Weihnachtszauber 2019

die „stade Zeit“ bricht an. Aber gönnen Sie sich in der hektischen Vorweihnachtszeit tatsächlich auch etwas Ruhe und Besinnlichkeit? Bei uns in Schliersee können Sie das. Wenn der erste Schnee gefallen ist, kehrt ein wenig Ruhe ein. Die Autos fahren langsamer, Geräusche werden vom frischen Schnee absorbiert, und mit der Weihnachtsbeleuchtung glitzert es weihnachtlich. Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und brechen Sie zu einem langen Spaziergang in der schönen Schlierseer Winterlandschaft auf. Nach einem ausgiebigen „Ausflug in die Stille“ haben Sie vielleicht Lust auf eine heiße Schokolade mit Sahne oder einen Glühwein?

Am ersten Adventswochenende starten wir mit der Museumsweihnacht am Schlierseer Heimatmuseum in unseren Weihnachtszauber. Der Duft von süßen Baumstriezeln, ein kleines Lagerfeuer, der Nikolaus und ausgesuchtes Kunsthandwerk werden Sie sofort in Ihre Kindheit zurückversetzen.

Besonders weihnachtlich wird es am Samstag um 19:00 Uhr beim Konzert „Advent is a Leucht’n“ im neuen Saal des Heimatmuseums. Mit Harfe, Hackbrett und Gesang entführen Sie Christine Horter, Lisa Schöttl und Uschi Bommer mit adventlichen Klängen in die Heimat und verschiedene Länder dieser Welt. Karten erhalten Sie für 8 Euro bei uns in der Gäste-Information Schliersee.

 

Am nächsten Wochenende stimmen wir Sie am 8. Dezember 2019 mit der Lesung „Heiliger Abend ‒ abgesagt!” von Helmfried von Lüttichau im Heimatmuseum ein wenig anders auf das Weihnachtsfest ein. Unterstützt wird Helmfried von Lüttichau von dem großartigen Multi-Instrumentalisten Heinz Grobmeier mit seinen exotischen und selbst gebauten Instrumenten.

 

 

Am dritten Adventswochenende verwandelt sich das Markus Wasmeier Freilichtmuseum von Freitag bis Sonntag in eine Weihnachtswunderwelt. Der beliebte „Historische Weihnachtsmarkt“  präsentiert zahlreiche Aussteller wie Weber, Stoffdrucker und Krippenbauer, die ihr traditionelles Handwerk zeigen. Ihre Kinder haben sicher Spaß im Kasperltheater, in der Weihnachtsbäckerei und der Bastelstube mit Glasbläserei.

 

 

Das Wochenende vor Heilig Abend ist für unsere „Romantische Weihnacht“ am Maibaum vor dem Gasthof Terofal im Herzen von Schliersee reserviert. Die Schlierseer Blasmusik spielt Weihnachtslieder vom Balkon des Bauerntheaters, während Sie sich an einer der Feuerstellen bei einem Punsch und einer Bratwurst wärmen können.

 

 

Am 21.12.2019 habe ich noch ein ganz besonderes Weihnachts-Highlight für Sie: Die Band Luz Amoi spielt um 20:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Sixtus mit „In dulci jubilo“ die schönsten und stimmungsvollsten Advents- und Weihnachtslieder.

Weihnachten kann eben mehr sein als das hektische Treiben vor Jahresschluss. Sie sind noch auf der Suche nach einem Christbaum? Unsere Freiwillige Feuerwehr verkauft am zweiten und dritten Adventswochenende Christbäume in allen Größen – solange der Vorrat reicht. Wenn Sie dieses Jahr einen echten Schlierseer Weihnachtsbaum haben möchten, geht unser Förster Alfons Rauch mit Ihnen am 21.12.2019 in den Wald und Sie können Ihren Wunschbaum direkt vor Ort selbst schlagen. Ein echtes Erlebnis. Bitte melden Sie sich vorher an.

Sie sind über Silvester bei uns? Am 30.12.2019 feiern wir die Wintersonnenwende mit Schmankerln und einem großen Feuer auf der Seefestwiese und am 31.12.2019 mit Musik und guter Laune die Silvesterfeier im Kurpark am Musikpavillon

 

Jetzt kann Weihnachten kommen. Lassen Sie sich von uns auf die stade Zeit einstimmen und besuchen Sie uns in Schliersee. Ich hoffe, wir sehen uns.

 

Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.

 

P. S.: Sie wollen 2019 sportlich beenden? Starten Sie doch beim Silvesterlauf und nehmen Sie bei einer Runde um den Schliersee Anlauf für das neue Jahr.