Beiträge

Der Skiclub Schliersee richtet einen Kindertriathlon aus

Auch wenn einige Sportveranstaltungen dieses Jahr ausfallen müssen, bleibt Schliersee sportlich. Der Skiclub bietet im Juli neben dem virtuellen Triathlon für Erwachsene einen Kindertriathlon für seine Mitglieder an. Somit können auch die Kids an einem Wettbewerb teilnehmen und ihre Kräfte messen.

 

 

An ausgewählten Terminen wird geradelt, gelaufen und geschwommen.

Die Siegerehrung findet gemeinsam mit dem virtuellen Triathlon am 19. September im Wasmeier Museum statt.

Ich durfte Charlotte Dettmann bei ihrer Zeitmessung für den Kindertriathlon begleiten. Sie geht in die 7. Klasse, ist sportlich sehr aktiv und hat mir verraten, dass sie oft in die Schule radelt (das sind über 10 km). Auf dem Heimweg legt sie am liebsten einen Zwischenstopp am Schliersee ein, um eine Runde zu schwimmen. Und wenn sie nicht radelt, läuft oder schwimmt sie, geht klettern oder fährt Einrad.

 

 

 

Susanne Viehweger

Dipl. Sportwissenschaftlerin & Outdoor Enthusiast. Arbeitet als Community Managerin & Outdoorguide. Mit ihrem eigenen Unternehmen 'Happy Moving Outdoors' (www.happymovingoutdoors.de) vermittelt sie Leidenschaft für den Sport an der frischen Luft.

 

 

 

Wo kann ich in Schliersee Schwimmen lernen

Immer mehr Leute und vor allem Kinder können nicht mehr schwimmen. Für uns in Schliersee als Destination mit einem Badesee problematisch.

Aus diesem Grund habe ich mich schlau gemacht und für dich herausgefunden, wo man in Schliersee Schwimmen lernen kann.

Das Angebot deckt alle Altersklassen ab. Es gibt Schwimmkurse für Kinder und Babys. Als Erwachsener hat man mit Privatstunden den größten Lernerfolg und kann diese flexibel sowie individuell mit dem Schwimmtrainer vereinbaren.

 

 

 

Kinderschwimmkurse

Regelmäßige Kinderkurse vom Anfänger bis zum Leistungssport finden Montag und Freitag im Hotel Karma statt und dauern 10 x 45 Minuten in Kleingruppen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Hier können die Kinder verschiedene Abzeichen wie das Seepferdchen machen.

Auch im Monte Mare in der Vitalwelt finden Schwimmkurse statt. Jeden Montag und Donnerstag treffen sich hier die Wasserratten ab fünf Jahren und lernen in Gruppen von maximal fünf Kindern spielerisch zu schwimmen. Die Ziele des Kurses sind freies Schwimmen in Rücken- und Bauchlage mit individueller Streckenlänge sowie Tauchen und Springen. Zum Abschluss kann ein Schwimmabzeichen gemacht werden. Ein Kurs dauert hier 10 x 30 Minuten, und das Wasser hat warme 32 °C.

Im Hotel Karma Kinderschwimmkurse Montag und Freitag 14:00‒18:00 Uhr

Ansprechpartner: Werner Wiemken

Tel.: 08029/8500

Mobil: 0175/4575108

E-Mail: info@gesundheitszentrum-kreuth-am-tegernsee.de

 

Im Monte Mare in der Vitalwelt Kinderschwimmkurse Montag und Donnerstag 14:00‒18:00 Uhr

Ansprechpartner: Wolfgang Zett

Tel.: 08095/2999

 

 

Baby- und Kleinkindschwimmen im Monte Mare

Auch für die Kleinsten gibt es Programm. Am Vormittag sind Babyschwimmkurse für Nachkömmlinge ab zwölf Wochen bis zwei Jahre, die sich zusammen mit den Eltern an die Wassergewöhnung wagen. Der Umfang liegt hier bei 12 x 30 Minuten. Auch mit zwei bis vier Jahren finden die 40-minütigen Schwimmeinheiten mit viel Spaß in Begleitung eines Elternteiles statt.

Ansprechpartnerin: Uta Scholz

Mobil: 0177/5382478

info@utabewegt.de

 

 

 

Schwimmen lernen oder Technik verbessern für Erwachsene

Für Erwachsene gibt es verschiedene 1:1-Angebote vom Anfänger bis zum Techniktraining. Die Privatstunden dauern in der Regel mindestens 60 Minuten.

  • Werner Wiemken Mobil: 0175/4575108 (Hotel Karma)
  • Uta Scholz Mobil: 0177/5382478 (Monte Mare)
  • Evi Hering Mobil: 0176/64246981 (Monte Mare)

Evi Hering bietet für Erwachsene im Sommer auch Kraulkurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Schliersee an. Die 60-minütige Einheit kostet 60 €, und der Betrag wird unter allen Teilnehmern aufgeteilt.

Viel Freude im Wasser!

 

 

Susanne Viehweger

Dipl. Sportwissenschaftlerin & Outdoor Enthusiast. Arbeitet als Community Managerin & Outdoorguide. Mit ihrem eigenen Unternehmen 'Happy Moving Outdoors' (www.happymovingoutdoors.de) vermittelt sie Leidenschaft für den Sport an der frischen Luft.

 

 

 

Schlierseer Alpentriathlon 2020 | virtual race | 1. bis 31. Juli 2020

Der Schlierseer Alpentriathlon und der Skiclub Schliersee gehören zusammen. Schon immer haben die Mitglieder des SC Schliersee den Triathlon unterstützt. „Ich war von Anfang an dabei, da habe ich mit dem Stetter Sigi die Laufstrecke markiert“, sagt Vorstand Michi Wörfel stolz. Auch hervorragende Athleten kommen aus den Reihen des Skiclubs. Der zweite Vorstand, Martina Pomper, ist amtierende Landkreismeisterin.

 

 

Nach der Absage des traditionellen Alpentriathlons jetzt Virtual Race

Sie war es auch, die zusammen mit Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder die Idee hatte, als Skiclub ein Virtual Race zu veranstalten, als die offizielle Absage des Schlierseer Alpentriathlons verkündet wurde. Anders als die meisten Virtual Races, die bisher während der Corona-Pandemie veranstaltet wurden, ist der Schlierseer Alpentriathlon an den Ort gebunden. Die Sportler haben den ganzen Juli Zeit zum Schwimmen, Fahrradfahren und Laufen. Die Disziplinen müssen nicht an einem Tag absolviert werden. Wenn aber Start und Ziel innerhalb eines Vier-Stunden-Zeitfensters liegen, bekommst du eine Gutschrift von drei Minuten. Belegen musst du deine Zeiten anhand der Strava-App. Wie das genau geht, findest du auf der Webseite des Skiclubs: http://www.skiclub-schliersee.de/index.php/sparten/triathlon/trichallange

Die Einnahmen aus dem Triathlon fließen in die Jugend- und Nachwuchsarbeit des Skiclubs.

 

Vier Disziplinen

Schwimmen (im Schliersee, mit oder ohne Neoprenanzug), etwa 1,5 km https://www.strava.com/segments/24196933

Radfahren (Straße, Rennrad oder MTB, kein E-Bike), etwa 40 km

https://www.strava.com/segments/23708051

Laufen (am Spitzingsee), etwa 10 km

https://www.strava.com/segments/23709086

E-Bike (nur Einzelwertung ‒ zählt nicht zum Triathlon), etwa 40 km

https://www.strava.com/segments/24028647

 

Gemeinsam macht es mehr Spaß

Für die Staffelwertung melden sich drei Sportler jeweils einzeln für ihre Disziplin an und geben an, für welche Staffel in welcher Sportart sie starten. Die Staffelwertung wird aus der Summe der drei Einzelzeiten generiert. Es gibt keine Unterteilungen zwischen Männer-/Damen- oder Mixed-Staffeln. Zusätzlich zur Einzelwertung gibt es eine Teamwertung in Form einer Punktewertung.

 

Hier kannst du dich anmelden: http://www.skiclub-schliersee.de/index.php/sparten/triathlon/trichallange

„Nein, die Bundesstraße werden wir nicht den ganzen Juli sperren“, lacht Peter Schlickenrieder. Der Skiclub haftet auch nicht – das muss jeder Sportler selbst tun und sich natürlich auch an die Regeln der Straßenverkehrsordnung halten. Die Radstrecke soll für diese Zeit provisorisch ausgeschildert werden. Mathias Schrön hofft aber, in Zusammenarbeit mit der Alpenregion Tegernsee Schliersee die Triathlon-Radstrecke dauerhaft beschildern zu können. „Das ist ein echter Klassiker“, freut sich Mathias Schrön schon jetzt auf ein neues Angebot für Schliersees Gäste.

 

 

TIPP: Es ist eine echte Chance für alle, die den Alpentriathlon einmal ausprobieren möchten. Anmelden, Zeiten vergleichen, trainieren und im nächsten Jahr beim Massenstart dabei sein!

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Schliersee fürs Ohr: Mein Soundtrack der Seen-sucht

Musik und Emotionen sind eng verbunden. Wir wählen Lieder aus, die zu unserer Stimmung passen: Hören fröhliche Songs, wenn wir vor Glück strahlen. Und ruhiges Chill-out, wenn uns nach einer Pause zumute ist. Auch die Sehnsucht nach dem See lässt sich in Liedern ausdrücken. Denn Schliersee ist nicht nur ein Ort. Schliersee ist ein Gefühl.

 

 

Wie sich diese Seen-sucht für mich anfühlt, möchte ich euch mit meinem kleinen Soundtrack zeigen. Hier gibt’s den Schliersee fürs Ohr:

https://open.spotify.com/playlist/2oMItbNwtUEIQuovhPOShG?si=Tm2N4ffFSI-bdk0vHlFVGw

 

Songs für Strandbad, SUP und Schwimmen

Aber Achtung: Wer jetzt traditionell boarische Musi erwartet, wird hier nicht fündig. Mein persönlicher Schliersee-Soundtrack erinnert an lange Sommerabende im Strandbad, die Morgensonne über dem See, einen SUP-Ausflug auf die Sandbänke vor der Insel Wörth oder den wunderbaren Kühle-Kick, wenn man sich nach einer langen Radltour endlich ins kühle Nass stürzt. Aber hört selbst …

 

 

#1 Jack Johnson: Sitting, Waiting, Wishing

Denn Seen-sucht ein Song wäre, dann sicher dieser. Mit „Sitting, Waiting, Wishing“ erzählt Jack Johnson die Geschichte einer unerwiderten Liebe. Der Gitarrensound und sein Singer-Songwriter-Charme machen das Lied zum perfekten Begleiter für einen herrlich faulen Nachmittag am Schliersee-Ufer. Inspirierende Mischung aus Lebensfreude, Gelassenheit und Vermissen.

 

 

#2 Die Toten Hosen: Wannsee

Rock trifft Reggae-Rhythmen. Die ultimative See-Hymne der Toten Hosen ist eine Ode an den Berliner Wannsee. Und erzählt die Geschichte einer jungen Liebe. Ob Berlin oder Bayern: Die Seen-sucht ist überall die gleiche. Oder wie die Campino und Co. singen: „Will mein Herz in ihrem tiefblauen Swimmingpool versenken“. Hach …

 

 

#3 Freischwimmer feat. Dionne Bromfield: Ain’t No Mountain High Enough

 

Kein hoher Berg. Kein tiefes Tal. Kein breiter Fluss. Nichts kann mich abhalten, zu dir zu kommen. Das ist die Botschaft dieses Soul-Songs aus den 1960er-Jahren. Auch heute noch absolut Playlist-tauglich in der Version von Freischwimmer feat. Dionne Bromfield. Gute-Laune-Sound für eine Tour in die Schlierseer/Spitzingseer Berge.

 

 

#4 Tom Waits: Long Way Home

Vom „langen Weg nach Hause“ erzählt die raue, kratzige Stimme von Tom Waits. Und während der Protagonist dieses Songs den „Way Home“ möglicherweise niemals findet, ist das Lied dennoch der perfekte Reisebegleiter auf dem Weg an den Schliersee. Lautsprecher aufdrehen und mitsummen. Weil wir den Weg an den See immer finden, egal, wie lang die Route nach dahoam auch sein mag …

 

 

#5 Louis Armstrong & Ella Fitzgerald: Summertime

 

Weil im Sommer am See alles leichter geht. Zumindest vordergründig. Denn „Summertime“ lebt von der Spannung zwischen dem positiven Text – „Summertime and the livin’ is easy // Fish are jumpin’ and the cotton is high“ – und dem Grundton in Moll. Bis heute ist der Jazz-Song unzählige Male gecovert worden – und einfach herrlich ambivalent. Wie ein Sommerabend bei Gewitterstimmung.

 

 

#6 Triggerfinger: I Follow Rivers

Alles im Fluss – dafür steht dieser Song in der Version der belgischen Rockband Triggerfinger. Die Musik fließt, das Schlierseewasser plätschert. Wasser ist Frische, ist Energie – und was könnte belebender sein als ein Kühle-Kick im Schliersee nach einer anstrengenden Bergtour oder einem herausfordernden Moutainbike-Trip. „Be the ocean, where I unravel // Be my only, be the water where I’m wading“, singen Triggerfinger. Ja, bitte!

 

 

#7 JORIS: Herz über Kopf

„Und immer, wenn es Zeit wird zu gehen // Verpass ich den Moment und bleibe stehen // Das Herz sagt bleib, der Kopf schreit geh.“ Diesen Zwiespalt von Singer-Songwriter JORIS dürften schon viele erlebt haben, die das Schlierseer Strandbad besuchen. Denn angesichts süffiger Getränke, frisch zubereiteter Tellergerichte und herrlich kitschiger Sonnenuntergänge fällt der Abschied von diesem besonderen Ort am See jedes Mal schwer. Mein Tipp: Einfach eurem Herzen folgen. Macht JORIS in diesem Song ja auch 😉

 

 

#8 R.E.M.: Nightswimming

Nachtschwimmen. Gibt es etwas Romantischeres? Ein Foto erinnert den Protagonisten dieses R.E.M.-Klassikers an vergangene Erlebnisse, besondere Momente. Die für immer bleiben. Aber nicht wiederholbar sind. Und was habt ihr schon Besonderes am Schliersee erlebt? Welcher Schliersee-Moment macht euren Erinnerungsschatz reicher?

 

 

#9 Dinah Washington: What a Diff‘rence a Day Makes

„Twenty-four little hours // brought the sun and the flowers // where there used to be rain“, singt Dinah Washington. Und auch für mich ist der Schliersee ein Garant für „Tschüss Regen, hallo Sonnenschein!“. Weil die Natur mich innerlich auftanken lässt. Wenn sich das Sonnenlicht auf den Wellen bricht und die ersten Meter auf dem SUP gepaddelt sind, dann zählt nur noch der Moment auf dem Wasser. Und spätestens am Abend eines Schliersee-Tages lässt sich sagen: „What a Diff‘rence a Day Made.“

In diesem Sinne: Macht es wie Jack Johnson: Schliersee-Soundtrack aufrufen, Füße ins Wasser strecken und dann Tagträumen mit „Sitting, Waiting, Wishing …“. Hier geht’s zur Playlist:

 

https://open.spotify.com/playlist/2oMItbNwtUEIQuovhPOShG?si=Tm2N4ffFSI-bdk0vHlFVGw

 

 

 

Sandra Leu

Rheinländerin in Oberbayern. Ist der Liebe gefolgt und hat den Schliersee als Herzensort entdeckt. Freie Redakteurin, PR-Frau und Mama von Zweien. Zeigt Unternehmerinnen und Gründerinnen, wie sie mit Storytelling sichtbar werden und ihre besten Kunden anziehen. Ihr Business: Hallo Heldin! Ihre Kreativitätstechnik: die Joggingrunde um den See.

 

 

33. Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee – Der Alpenmythos für Triathleten am 19. Juli 2020!

Presseinformation, München 11.11.2019

Ein absolut herausfordernder Triathlon vor einer extrem schönen Alpenkulisse? Diese wohl einmalige Kombination trifft in Deutschland schon immer auf den Sixtus ALPENTRIATHLON  Schliersee zu. Der Klassiker unter den deutschen Triathlon-Veranstaltungen geht in die nächste Runde. Der Startschuss für die 33. Auflage des Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee fällt am 19. Juli 2020. Der Anmeldestart ist für den 18. November geplant. Der Alpentriathlon über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) gilt unter Kennern als Mythos. Denn der Star des Events ist die Strecke. Geschwommen wird im Schliersee, die Radstrecke führt hinauf auf den 1.127 m hohen Spitzingpass und die Laufstrecke führt rund um den Spitzingsee.

Die Erinnerungen an den Juli dieses Jahres sind noch taufrisch. Bei den Frauen setzte sich Überraschungssiegerin Lisa Marie Wilmsman aus Holzkirchen ganz knapp mit 37 Sekunden vor Renate Forstner durch. Bei den Herren zeigten die Profis Sebastian Neef und Thomas Tietz ihre Klasse, Platz drei ging an den Schlierseer Andreas Lenz, der damit neuer Landkreismeister wurde.

„Es ist geil, dass man sich hier das Finish so hart erkämpfen muss. Da muss jeder erst einmal durchkommen, ganz egal wie die Konkurrenz ist“, hatte Profi Sebastian Neef wohl die treffenden Worte für den Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee nach seinem dritten Sieg im Juli 2019 gefunden. „Jeder der hier ins Ziel kommt, hat meinen größten Respekt“, zeigte sich der 30 Jahre alte Regensburger von der Strecke und vom Gesamtpaket der Veranstaltung sichtlich angetan.

Was den Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee aus der Masse der Veranstaltungen heraushebt, wurde in der Tat ziemlich deutlich. Die Schwimmstrecke im smaragdgrün schimmernden Schliersee gilt als einmalig. Herausforderung und Highlight des Tages gleichermaßen ist der Anstieg zum 1.127 m hohen Spitzingpass, vier Kilometer lang und durchschnittlich 9 Prozent steil. Wenn das Ende der Radstrecke am Spitzingsee erreicht ist, sind 853 HM geschafft. Die finale Laufstrecke ins Valepp und rund um den wildromantischen Spitzingsee ist einfach nur wunderschön, aber durchaus wellig. Auf den 10 Kilometern sind 176 HM zu bewältigen. Die Athleten selbst bezeichnen den Triathlon-Klassiker in Oberbayern als einen der härtesten und gleichzeitig schönsten Kurzdistanz-Triathlons, die es in Europa gibt. Kein anderer Triathlon über die Olympische Distanz dürfte herausfordernder sein und gleichzeitig für ein derartiges Alpenfeeling sorgen. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Der Anmeldestart für den Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee 2020 ist für den 18. November 2019 um 12.00 geplant.

Alle Infos und den Link zur Anmeldung gibt es in Kürze auf: https://alpentriathlon-schliersee.com

 

Kontakt Presse & Kommunikation:

PLAN B event company GmbH
Julia Conrad
E julia.cornad@planb-event.com
M +49 151 550 101 51

Foto: Andi Frank

 

 

Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.

 

 

 

Die 32. Auflage des Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee steht in den Startlöchern.

Am Sonntag, 21. Juli, geht’s los. Um 12 Uhr fällt der Startschuss für die 32. Auflage des Sixtus Alpentriathlon Schliersee über die Olympische Distanz im Kurpark Schliersee für die erste Welle. Traditionell mit einem Kanonenschuss. Um 12.07 Uhr geht die zweite Welle ins Wasser, um 12.15 Uhr die dritte Welle. Sportlich im Blickpunkt stehen die beiden Sieger der vergangenen drei Jahre. Sebastian Neef dominierte 2016 und 2018, Niclas Bock schaffte 2017 den Sieg beim Alpentriathlon, der in der Szene als einer der schönsten und härtesten Kurztriathlons Deutschlands gilt. Geschwommen wird im Schliersee, die Radstrecke führt hinauf auf den Spitzingsattel, die Laufstrecke führt die Athleten*innen um den Spitzingsee. Alles vor schönster oberbayerischer Bergkulisse.

 

Der Sixtus Alpentriathlon Schliersee hat schwierige Monate hinter sich, stand bereits kurz vor der Absage. Kurzfristig erklärte sich im Frühjahr die Münchner PLAN B event company bereit, als Veranstalter für den Klassiker unter den deutschen Triathlon-Veranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schliersee einzuspringen. Gut 550 Triathleten und Triathletinnen haben gemeldet – 400 Einzelstarter, dazu knapp 50 Staffeln in den Kategorien Männer, Frauen und Mixed. Keine schlechte Resonanz angesichts der Kürze der Zeit.

 

Natürlich blickt alles auf die beiden Athleten, die die vergangenen drei Jahre dominiert haben. Sebastian Neef, Sieger der Jahre 2016 und 2018, will seinen dritten Sieg perfekt machen. Sein ärgster Konkurrent ist Niclas Bock, der Sieger von 2017. Ein spannendes Duell. Dazu gehen am Schliersee auch die Landkreismeisterschaften über die Bühne. Bei den Männern gelten Vorjahressieger Simon Schachenmeier und auch Andreas Lenz als große Favoriten.

Der 30-jährige Regensburger Sebastian Neef, seit sechs Jahren Profi-Triathlet, Deutscher Vize-Meister auf der Langstrecke im Jahr 2017 und vor wenigen Wochen Sieger des Triathlons in Kallmünz, ist eine sichere Bank, wenn es um die Favoritenfrage am Schliersee geht. Andererseits gilt auch Niclas Bock als Langstreckenspezialist. Der gebürtige Düsseldorfer kommt auf eine Bestzeit von 8:29 Stunden über die Langdistanz.

Renate Forstner, Alpentriathlon-Gewinnerin von 2017, steht auch 2019 als starke Favoritin am Start. Als Überraschungsgast tritt auch Silvia Felt bei der Damenkonkurrenz am Schliersee an. Die Ironman-Siegerin 2011 von Nizza und Deutsche Vize-Meisterin 2018 in der Triathlon Mitteldistanz ist zum ersten Mal am Schliersee dabei. Felt ist mittlerweile in den Bergen viel als Trailrunnerin unterwegs, das könnte ihr bei den Höhenmetern am Schliersee zugutekommen.

Beim Sixtus Alpentriathlon Schliersee geht’s aber über die knackige Olympische Distanz, also 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Zunächst wird im
smaragdgrün schimmernden Schliersee geschwommen, die anschließende Radstrecke gilt als ambitioniert, führt sie doch nach mehreren kleinen Anstiegen hinauf bis zum 1.127 m hohen
Spitzingsattel. Der vier Kilometer lange Anstieg zum Pass mit einer Steigung von neun Prozent ist gleichzeitig der Gipfel der Anstrengung. Wenn das Ende der Radstrecke am Spitzingsee erreicht ist, sind immerhin 853 Höhenmeter geschafft. Die Laufstrecke führt danach ins Valepp und um den Spitzingsee herum und ist mit 176 Höhenmetern ebenfalls nicht besonders flach.

Offiziell startet der Renntag um 8.30 Uhr mit der Registrierung und der Eröffnung der Expo, gefolgt vom Rad Check-in im Kurpark ab 09.30 Uhr. Pünktlich um 12.00 Uhr wird die erste Welle vom Kurpark aus ins Rennen geschickt. Das Ziel befindet sich gegenüber dem Taubensteinparkplatz am Spitzingsee.

 

Mit der Veranstaltung sind auch einige Straßensperrungen verbunden. Betroffen sind die Miesbacherstrasse/B307 (Vollsperrung von ca. 12.00 bis 13.30 Uhr), die Leitzachtalstrasse/St2077
(Vollsperrung von ca. 12.45 bis 14.40 Uhr) und die Ab- und Auffahrt zum Spitzingsee (ab 13 bis 15.30 Uhr).

Nachmeldungen in der Registrierung vor Ort sind noch möglich am Samstag 20.7.2019 von 12.00-19.00 Uhr und Sonntag 21.7.2019 von 08.30-10.00 Uhr.

Alle Infos gibt es auf: https://alpentriathlon-schliersee.com
Kontakt Presse & Kommunikation:
PLAN B event company GmbH
Julia Conrad
E: julia.cornad@planb-event.com
M: +49 151 550 101 51

 

 

Karl Bergkemper

Begeisterter Schlierseer, Musiker und Internet-Schraubenzieher. Der technisch orientierte "Beutebayer" der Redaktion - immer für Ideen zu haben, die Schliersee weiterbringen

 

 

 

Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee geht 2019 unter neuer Regie in die 32. Auflage!

Gute Nachrichten für alle Triathlon-Fans. Der „Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee“ wird stattfinden. Der Startschuss zur 32. Auflage des legendären Dreikampfs fällt am 21. Juli 2019 um 11 Uhr. An den Facts rund um den Triathlon vor schönster oberbayerischer Alpenkulisse ändert sich so gut wie nichts. Wie zuletzt geht’s über die Olympische Distanz mit 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Die Triathlon-Veranstaltung findet erstmals unter der Regie des renommierten Münchener Veranstalters PLAN B event company GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schliersee statt. Sixtus bleibt wie bisher Titelsponsor.

 

 

 

Ende 2018 sah es noch zappenduster aus, der beliebte Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee drohte im wahrsten Sinne des Wortes nach 31 Austragungen baden zu gehen. Jetzt steht fest, die Veranstaltung geht unter neuer Regie der PLAN B event company GmbH weiter. „Der Markt Schliersee und das ganze Organisations-Team hinter dem Alpentriathlon freuen sich ganz besonders, dass die Veranstaltung mit der PLAN B event company GmbH einen renommierten Veranstalter gefunden hat, der einen exzellenten Ruf genießt und über jahrelange Erfahrung im Eventbereich verfügt. Dass Geschäftsführer Heinrich Albrecht zudem eine ganz große Heimatverbundenheit zu dieser Region hat, ist natürlich besonders erfreulich für uns“, erklärte Franz Schnitzenbaumer, 1. Bürgermeister der Gemeinde Schliersee und örtlicher OK-Chef des Alpentriathlons.

Eine Absage wäre ein herber Verlust für die Triathlon-Szene weit über die Region hinaus gewesen. Denn der Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee gilt unter Kennern als wunderschön vor einem einzigartigen Alpenpanorama, aber wegen der zu absolvierenden Höhenmeter auf der Radstrecke zugleich als äußerst ambitioniert. Triathlongrößen und Hobbyathleten kämpfen seit drei Jahrzehnten vor der herrlichen oberbayerischen Alpenkulisse gegen sich selbst, die Strecke und die Konkurrenz. Die Athleten selbst bezeichnen den Triathlon-Klassiker in Oberbayern als einen der härtesten und gleichzeitig schönsten Kurz-Distanz-Triathlons, die es in Europa gibt. Auch Petra Reindl, Geschäftsführung Sixtus, war erleichtert, dass die Traditionsveranstaltung nun doch unter neuer Führung weitergeht. „Wir freuen uns, dass uns der Alpentriathlon erhalten bleibt und die Gemeinde Schliersee einen neuen Veranstalter gefunden hat.“

Nach dem Schwimmen im Schliersee müssen sich die Teilnehmer der Radstrecke mit dem Anstieg hinauf zum 1.127 m hohen Spitzingsattel stellen. Herausforderung und Highlight des Tages gleichermaßen ist der Anstieg zum Pass, vier Kilometer lang und durchschnittlich 9 Prozent steil. Wenn das Ende der Radstrecke am Spitzingsee erreicht ist, sind 853 Höhenmeter geschafft. Die Laufstrecke führt Sportlerinnen und Sportler ins Valepp und um den Spitzingsee dem Ziel entgegen. Ebenfalls nicht besonders flach. Auf den 10 Kilometern sind 176 Höhenmeter zu bewältigen. Kein anderer Triathlon über die Olympische Distanz dürfte härter sein und gleichzeitig für ein derartiges Alpenfeeling sorgen. Einechtes Alleinstellungsmerkmal.

Selbst das schlechte Wetter konnte dem Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee im Vorjahr nichts anhaben. Fast 700 Athleten und Athletinnen wagten sich im Dauerregen an den Start, traditionell geht’s los mit einem Kanonenschuss. Profi-Triathlet Sebastian Neef aus Regensburg gewann nach 2016 zum zweiten Mal, bei den Frauen setzte sich Bundesliga-Triathletin Charlotte Ahrens, die für den Traditionsverein Triathlon Witten startete, durch. Dass der Sixtus ALPENTRIATHLON Schliersee mehr als ein normaler Triathlon ist, bewies zudem die Teilnahme der DSV-Biathlon-Profis Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Dominic Reiter, die sich die Silbermedaille bei den Mixed-Staffeln holten.

 

 

Kontakt Presse & Kommunikation:
PLAN B event company GmbH
Julia Conrad
+49 151 550 101 51
julia.conrad@planb-event.com

 

 

 

Pressemeldung
München, den 19.02.2019

 

 

Karl Bergkemper

Begeisterter Schlierseer, Musiker und Internet-Schraubenzieher. Der technisch orientierte "Beutebayer" der Redaktion - immer für Ideen zu haben, die Schliersee weiterbringen

 

 

Fotos: (c) Laura Boston Thek

Schliersee: Erfrischender Badespaß in luftiger Höhe

Mal über den Dingen schwimmen? Ja, das geht in Schliersee.

Bequem fährt man mit der Schliersbergalm auf 1.061 Meter. Natürlich könnt Ihr auch laufen – die Wanderung dauert ungefähr eine Stunde und ist auch mit dem Kinderwagen gut machbar. Mir ist das in der Mittagshitze zu heiß, also steige ich in die kleine Kabinenbahn und bin schon fünf Minuten später an der Bergstation. Kassiert wird erst hier oben. Ich entscheide mich für eine Berg- und Talfahrt und kaufe mir eine Tageskarte für die Poolanlage für vier Euro. Die Aussicht ist atemberaubend – ein Postkartenmotiv. Direkt unter mir liegt der leuchtend blaue Pool der Schliersbergalm und weiter unten im Tal unser schöner Schliersee. Das Konzept überzeugt mich. Die Rasenfläche ist frisch gemäht, es gibt Liegestühle, Sonnenschirme, eine kleine Umkleide und eine kalte Dusche. Es ist ein Platz zum Wohlfühlen abseits des Trubels unten am See. Im Wasser liegend beobachte ich das Rundfahrtschiff und die kleinen Segelschiffe auf dem Schliersee. Die Bayerische Oberlandbahn schlängelt sich durch die Landschaft wie eine Spielzeugeisenbahn.

In der Gastronomie der Schliersbergalm kann man sich mit Essen und Getränken (Service oder Selbstbedienung) versorgen sowie die Infrastruktur mit unter anderem Alpenroller, Minigolf, Trampolin und Sommerrodelbahn nutzen.

Für mich war es heute ein reiner Badetag zum Erholen – mit Blick auf den See und in die Schlierseer Berge! Ein Traum.

 

 

 

Schliersbergbahn:

Erwachsene: Berg- und Talfahrt 8,- €, Einzelfahrt 5,- €

Fahrzeiten von 8:30‒22:00 Uhr jede Viertelstunde

Poolanlage (Tageskarte):

Erwachsene 4,- €, Kinder 3,- €

Öffnungszeiten von 10:00‒20:00 Uhr

Schliersbergalm:

www.schliersbergalm.de/

83727 Schliersee

Tel.: 08026/6723

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Schweiß, Glück und Tränen in Schliersee – Sixtus Schliersee Alpentriathlon

Am 21.‒22. Juli ist es wieder so weit. Dann gilt es für knapp 1.000 Sportler/-innen, den „Sixtus Schliersee Alpentriathlon“ zu bezwingen. Triathleten, Triathletinnen, Triathlon-Größen und Hobbysportler kämpfen rund um den Schliersee seit Jahren vor schönster oberbayerischer Alpenkulisse gegen sich selbst, die Strecke und die Konkurrenz. Zuerst geht es 1,5 km durch den erfrischenden Schliersee. Der Start befindet sich vor der eindrucksvollen Bergkulisse des Schliersees neben dem Kurpark. Geschwommen wird auf einem Dreieckskurs im Uhrzeigersinn. Die traumhafte Radstrecke führt 40 km (und 853 Hm) durch das bayerische Voralpenland bis zum Spitzingsattel. Die anschließende Laufstrecke von 10 km verläuft über drei Schleifen und mit 176 Hm durch die fantastische Alpenwelt am Spitzingsee ‒ eine absolute Traumstrecke also.

Besonderes Schmankerl: Im Ziel gibt es für alle Teilnehmer/-innen frischen Kaiserschmarrn.

Auch für Zuschauer interessant: DIE EXPO ‒ Auf der Veranstaltungsfläche der Vitalwelt Schliersee, direkt neben der Wechselzone 1, bietet die Alpentriathlon Expo die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Ausstellern über deren Produkte aus dem weitreichenden Triathlon- und Sportbereich zu informieren, zu testen und zu kaufen.

Zusätzlich auf dem Programm: Stand Up Paddling mit Chill-out-Area, gratis Tapen für alle Teilnehmer/‑innen, eine Bike-Service-Station von Bike Base, einen Neoprentest und -verleih bei Aquasphere.

 

 

Anmeldung
www.schliersee-alpentriathlon.com/index.php/anmeldung.html

 

Infos
www.schliersee-alpentriathlon.com

 

Zeitplan

Samstag, 21.07.2018

12:00‒19:00 Uhr Ausgabe Startunterlagen // Vitalwelt Schliersee

17:00‒19:00 Uhr Pasta-Party

19:00‒20:00 Wettkampfbesprechung

 

Sonntag, 22.07.2018

08:00‒10:00 Uhr Ausgabe Startunterlagen/Abgabe Wechselzonensack 2 und Straßenkleidung // Vitalwelt Schliersee

08:30‒10:30 Uhr Rad-Check-in // Kurpark

11:00 Uhr Start // Kurpark

13:45 Uhr Zeitlimit Auffahrt // Beginn Spitzingstraße

14:20 Uhr Zeitlimit für den 2. Wechsel // Spitzingsee

Ab 14:25 Uhr Rad-Check-out/Chip-Rückgabe // Wechselzone 2 Spitzingsee

Ab 14:40 Uhr Wechselzone 1 Check-out // Wechselzone 1 Schliersee

15:35 Uhr Zeitlimit Ziel // Seepromenade Spitzingsee

16:15 Uhr Ende Rad-Check-out // Wechselzone 2 Spitzingsee

17:00 Uhr Siegerehrung // Vitalwelt Schliersee

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Winterspaziergang am Schliersee – eine Fotosafari

Nicht nur das Skifahren ist wunderschön hier bei uns im Mangfallgebirge, auch ein Spaziergang am Schliersee entlang und durch den idyllischen, kleinen Ort birgt seine ganz eigenen Reize. Besonders in der sogenannten blauen Stunde, wenn die Berge hinter dem aufziehenden Nebel versinken, kommt eine romantische, ja fast schon mystische Stimmung auf. Die Enten nutzen die letzten Sonnenstrahlen in der kalten Winterluft, um sich zu wärmen, und drehen ihre letzten Runden …

Lassen Sie sich einfach mal treiben, genießen Sie die Stille und die würzige Winterluft. Gönnen Sie sich einen Kaffee oder eine heiße Schokolade mit einem echt bayerischen Kaiserschmarrn mit gerösteten, karamellisierten Mandeln. Vielleicht haben Sie nach dem Spaziergang Lust auf ein bisschen Entspannung im monte mare mit Schwimmen, Sauna und Massagen. Einfach mal tun, was der Seele guttut …

Dazu muss nicht einmal immer die Sonne scheinen. Packen Sie sich warm ein. Ziehen Sie warme Winterstiefel an und ziehen Sie los. Sie werden erleben, was Ihnen ein Tag der Entschleunigung an Wohlgefühl bescheren kann.

 

Es muss nicht immer Skifahren sein.

 

 

Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.