Beiträge

Schliersee im Herzen behalten und ein kleines Stück nach Hause liefern lassen!

Ich habe dir hier einige Angebote aus Schliersee zusammengestellt. Du hast die Möglichkeit, schöne Dinge und leckere Schmankerl online zu bestellen und damit gleichzeitig unsere Schlierseer Geschäfte zu unterstützen.

 

 

 

WICHTIG: Falls du in dieser Auflistung nicht mit dabei bist, aber auch etwas aus Schliersee anzubieten hast, melde dich einfach unter magazin@schliersee.de. Wir werden die Liste ergänzen und machen auch gerne weitere Videos.

 

+ Hennerer Schliersee ABHOLUNG UND LIEFERUNG
Angebot: Nudeln, Eier, Brot, Würste, Suppen und Eintöpfe im Glas zum Mitnehmen. Abholung nach telefonischer Vereinbarung. Von Freitag bis Sonntag ist von 12:00‒17:00 Uhr der Hofladen geöffnet. Telefon: 08026/922 99 64

Angelika freut sich auf dich!

https://www.hennerer.com/

 

+ Essendorfer Genussschmelzerei ABHOLUNG UND LIEFERUNG
Im Onlineshop findest du alle aktuell verfügbaren Pestos, Brotaufstriche, Knoblauchvariationen, Suppen, Senfvariationen, Fruchtaufstriche und auch die Schlierseer Heimatnudeln. Einfach im Onlineshop stöbern und nach Hause liefern lassen und genießen.

https://www.essendorfer.de/

 

+ valiebt Schliersee LIEFERUNG
Für alle, die jetzt viel Zeit haben: Im Onlineshop von valiebt in Schliersee findest du Stoffe, Schnittmuster und DIY-Bücher. Vielleicht hast du Lust, jetzt kreativ zu werden, schau einfach mal rein: https://shop.valiebt.de/

Über das Kontaktformular kannst du Valentina ansprechen, wenn du Tipps oder Artikel aus dem Laden brauchst, die du nicht im Onlineshop findest.

 

+ HoamatGfui LIEFERUNG
Julia liefert schöne Dinge und Schmankerl aus Schliersee und der Alpenregion direkt zu dir nach Hause. Eine kleine Auswahl findest du in ihrem Onlineshop. Wenn du aus dem ganzen Sortiment des Ladens auswählen möchtest, kannst du das nach Absprache mit Julia per WhatsApp tun (Fotos).
Kontakt: Julia Zilken vom HoamatGfui
0172/6353000
https://www.hoamatgfui.de/de

 

+ Schuhhaus Riepl Schliersee LIEFERUNG
Die neue Frühjahrskollektion ist da! Claudia Koller vom Schuhhaus Riepl liefert die Schuhe gerne portofrei zu dir nach Hause.
Nimm einfach Kontakt auf per E-Mail unter kontakt@schuh-riepl.de oder über Instagram und Facebook. https://www.schuh-riepl.de/

 

+ Benno Lindner LIEFERUNG
Optik- Kontaktlinsen und Hörgerätebedarf wird geliefert oder zugeschickt (kann aber auch im Geschäft von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgeholt werden!) Schmuck- und Uhren werden kostenlos geliefert oder zugeschickt, gerne auch als Geschenk verpackt!
Telefon: 08026/6475
www.benno-lindner.de

 

+ Bücheroase Schliersee

Ihr braucht neuen Lesestoff? Patrick von Hoessle ist weiterhin für euch da. Bestellt eure Bücher einfach online bei ihm. Die Lieferung kommt per Post und ist ab 20 Euro versandkostenfrei.
Telefon: 08026 / 6904
E-Mail: info@buecheroase-schliersee.de

Oder direkt in seinem Online-Shop: www.buecheroase-schliersee.de

 

 

Für jeweils aktuelle Informationen haben wir übrigens auf Facebook auch eine Gruppe “Schliersee Lieferservice und Online-Einkauf” eingerichtet.

 

 

 

Judith Weber Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

NachbarschaftsHilfe Marktgemeinde Schliersee e. V.: Helfen macht Freude! Gemeinsam geht’s leichter!

Das Motto der NachbarschaftsHilfe lautet: „miteinander – füreinander“, und besser lässt sich der ehrenamtliche Einsatz der ca. 20 Frauen und Männer nicht beschreiben. Der Verein wurde 2011 gegründet, um vor allem den älteren Bürgern und Bürgerinnen der Marktgemeinde Schliersee, die niemanden haben, der sie in den alltäglichen Angelegenheiten unterstützt, nachbarschaftliche Hilfe zukommen zu lassen.

Es geht darum, Mitmenschen in Notsituationen zu helfen, sei es als helfende Hand beim Aufräumen, beim Einkauf von Lebensmitteln, beim Versorgen vonTieren, beim Schneeräumen und was sonst noch so alles anfällt in einem eigenen Haushalt. Unseren Senioren soll ermöglicht werden, so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können. Manchmal geht es auch einfach darum, bei der Korrespondenz zu helfen. Die ältere Generation hat oft nicht mehr gelernt, die neuen Möglichkeiten der Kommunikation wie E-Mail zu nutzen und dabei braucht es nur ein paar Tastenschläge, um großen Nutzen zu spenden. Auch ist es bisweilen schwierig, sich im Alter um den Schriftverkehr mit Versicherungen oder um steuerliche Angelegenheiten zu kümmern. Und manchmal sind auch einfach die Augen zu schlecht, oder die Hand zittert zu sehr, so dass Unterstützung Wunder wirken kann. Behördengänge, der Weg zum Arzt oder zu Veranstaltungen stellen bisweilen große Hürden dar, die durch Fahrdienste umgangen werden können.

Nicht vergessen oder gar unterschätzen sollte man die Einsamkeit mancher Menschen, die keine Angehörigen mehr haben oder deren Verwandte zu weit weg wohnen. Und manchmal verhindern körperliche und auch seelische Beschwerden den Kontakt zur Außenwelt und fesseln Personen ans Haus. Hier bereiten Besuche, kleine Spaziergänge, zwischenmenschliche Gespräche, Vorlesen oder Spielen Freude und bringen Abwechslung ins Leben unserer Senioren.

Helfen macht Freude! Und auch Spaß! Einmal jährlich wird eine große Benefizveranstaltung im Schlierseer Bauerntheater organisiert. Es gibt Ausflugsfahrten und die neuen Räumlichkeiten in der Rathausstraße 8 laden zu den Öffnungszeiten am Montag von 10:00 – 12:00 Uhr zur Beratung und am Donnerstag von 16:00 – 19:00 Uhr zum gemütlichen Austausch bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen ein. Jeder ist willkommen. Jeder kann kommen, ob Mitglied oder nicht, ob alt oder jung. Wer einen Rat sucht, findet hier ein offenes, freundliches Ohr. Und wer sich einfach nur Gesellschaft wünscht, darf sich gerne anschließen.

 

Die Schlierseer NachbarschaftsHilfe hat in relativ kurzer Zeit eine große Resonanz sowohl bei Hilfebedürftigen, Helfern als auch Unterstützern gefunden.

Die Bitte an alle Schlierseer: Macht einfach ein bisserl mit. Ob als Helfer vor Ort oder als Mitglied und Unterstützer mit eurem Jahresbeitrag. Auch Spender sind natürlich immer herzlich willkommen.

 

Jährliche Mitgliedsbeiträge: Einzelperson 24 €, Ehepaare 40 €, ermäßigter Beitrag für Azubis, Studenten und bei sozialer Indikation 12 €.

 

Spenden bitte auf das Konto: NachbarschaftsHilfe Schliersee, KSK Miesbach-Tegernsee, IBAN: DE 17 7115 2570 0012 1006 24, SWIFT-BIC: BYLADEM1MIB

Eine voll abzugsfähige Spendenbescheinigung ist selbstverständlich.

 

 

NachbarschaftsHilfe Marktgemeinde Schliersee e. V.
Rathausstraße 8
83727 Schliersee
Tel: 08026 / 9292339
E-Mail: info@nbh-schliersee.de
Internet: https://www.nbh-schliersee.de/

 

 

Ulrike Mc Carthy Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.

 

 

 

Das perfekte Dirndl – 1×1 zum Dirndlkauf!

Endlich ist es wieder so weit: der Sommer steht vor der Tür, und so wird es Zeit für ein mir liebgewonnenes Ritual => einmal im Jahr geht‘s zum Dirndlkauf.

Nachdem ich im Sommer fast täglich im Dirndl zur Arbeit gehe und ich auch privat sehr gerne und oft Dirndl trage, hat sich meine Auswahl an Dirndl in jeglicher Variante in den letzten Jahren erheblich erweitert. Den Großteil meiner Dirndl bilden Waschdirndl, das heißt, Mieder und Rock sind zusammengenäht, meist aus Baumwolle, mit weißer Bluse zu tragen und – sehr praktisch ‒ in der Waschmaschine waschbar und leicht zu bügeln. Daneben habe ich zum Beispiel noch ein festliches Wildseidendirndl, ein Winter-Blusendirndl mit langem Arm, und meine neueste Errungenschaft ist ein Miederdirndl (zweiteilig) mit Stretchmaterial im Oberteil, das sich sehr angenehm trägt, immer perfekt sitzt und genügend Luft zum Atmen lässt.

Ein großes Glück ist es, wenn man eine sogenannte Dirndlfigur hat, dann kann man sich guten Gewissens ein Dirndl direkt von der Stange kaufen. Hin und wieder muss der Rock gekürzt oder ein Knopf versetzt werden, aber sonst sollte das „Stangen“-Dirndl gleich passen. Aufwendiger, aber meistens umso schöner (und teurer) ist ein handgeschneidertes Dirndl von einer Dirndlschneiderin. Da passt dann wirklich alles – „sitzt, passt und hat Luft“ ‒, und da man sich den Stoff für das Dirndl und die Schürze selber aussucht, hat man hier noch einmal eine größere Auswahl, als wenn man von der Stange kauft.

Hier mein 1 x 1 des Dirndlkaufs:

  1. Ein gut sitzender Dirndl-BH ist Pflicht. Nichts ist schlimmer, als wenn man den BH sieht!
  2. Unbedingt das Dirndl mit passender Dirndlbluse anprobieren. Ab und zu ist es sehr schwierig, die richtige Bluse zum richtigen Dirndl zu bekommen.
  3. Das Dirndl soll obenrum eng sitzen und darf auf keinen Fall „pludern“. Das heißt aber nicht, dass man einfach eine Nummer kleiner kauft. Abgeschnürt und zusammengepresst ist wirklich nicht schön, und man hat dann auch keine Freude daran, das Dirndl länger zu tragen. Luft im Sitzen sollte man schon noch bekommen …
  4. Gerne verschiedene Schürzen zum Dirndl probieren oder gleich zwei unterschiedliche Dirndlschürzen kaufen. Ob Baumwoll- oder Seidenschürze: der Unterschied kann gewaltig sein, und so wird aus einem Werktagsdirndl ganz schnell und einfach ein Festtagsdirndl.
  5. Bei hellen Dirndl den Dirndlunterrock nicht vergessen. Er sollte weiß und am Saum mit Rüschen verziert sein. Bei handgeschneiderten Dirndl ist der Rock normalerweise gleich gefüttert.
  6. Ein Strick-Dirndljanker ist nicht teuer und gerade für kühle Abende oder regnerische Tage zum Drüberziehen ideal. Die neutralsten Farben sind Schwarz, Grau und Dunkelblau. Außerdem kann man den Janker auch gut zu Bluse oder T-Shirt und zur Jeans tragen.
  7. Die Länge des Dirndls ist jeder Frau selbst überlassen. Als Grundregel gilt jedoch, dass die Rocklänge ca. 70–80 cm betragen sollte. Alles, was über dem Knie ist, also ein kurzer Rock, sieht auch in der Proportion nicht gut aus und schreit förmlich nach Oktoberfesttouristentracht.
  8. Es ist nicht notwendig, zum Dirndl einen Trachtenschuh zu tragen. Mit einem klassischen schwarzen Schuh kann man nichts falsch machen.
  9. Heutzutage ist es ganz normal, farblose Seidenstrümpfe zum Dirndl zu tragen oder im Sommer auch ohne Strümpfe, also barfuß in den Schuhen zu sein.
  10. Ein normales Waschdirndl von der Stange mit Bluse und Schürze gibt es schon ab circa 220 Euro.
  11. Ein handgeschneidertes Dirndl mit Bluse und Schürze beginnt bei circa 450 Euro. Je nach Aufwand und Material, zum Beispiel, wenn das Mieder noch ein „Schößerl“ hat und der Stoff aus Seide ist, wird es teurer.
  12. Das Binden der Schürzenschleife ist oft Thema von Diskussionen. Traditionell bindet eine verheiratete Frau die Schürzenschleife rechts und die unverheiratete Frau auf der linken Seite. In der heutigen Zeit sollte man das aber nicht so eng sehen, und so kann man die Schleife auch mal mittig oder sogar hinten binden.

Meine Meinung: Im richtigen Dirndl sieht jede Frau, egal mit welcher Figur – ob dünn oder mollig, groß oder klein ‒, gut aus!

Dirndl können Sie in Schliersee bei folgenden Trachtengeschäften kaufen (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

  • Trachten Siebzehnrübl, Seestraße 19, Tel.: 08026/4655
  • Trachten Sterr, Seestraße 2, Tel.: 08026/924499
  • Trachten Süß, Bayrischzeller Str. 1 (Neuhaus), Tel.: 08026/7573

Trachtenschneiderinnen in Schliersee (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

  • D‘Nahterin Christine Falken, Miesbacherstr. 18a, Tel.: 08026/4468
  • Gwand und Tracht Anna Mühlhuber, Pürstling 2, Tel.: 0176/41164577
  • Trachtenausstatter Annamirl Raab, Rathausstr. 12a, Tel.: 08026/9279727
  • Von Oelhafen Stephanie, Ortererstr. 18, Tel.: 08026/6926

 

Ursula Höllerl Ursula Höllerl

Mitarbeiterin in der Gäste-Information Schliersee, aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Mein Motto: "Ein Tag am Berg ist wie eine Woche Urlaub – egal ob im Sommer zum Wandern oder im Winter beim Schneewandern, Skifahren und Rodeln."

Das original Schlierseer Dirndlgwand

Das Schlierseer Dirndl – ein hochwertiges Kleidungsstück als Zeichen der Verbundenheit mit dem Ort

Für die Schlierseer Gäste soll das Schlierseer Dirndl ein wertvolles Souvenir sein, für die Schlierseerinnen und Schlierseer ein Stück Identifikation mit ihrer Heimat:

Im Auftrag der Marktgemeinde Schliersee entwickelte D`Nahterin vom Schliersee Christine Falken das hochwertige Kleidungsstück, das am 15. Oktober der Öffentlichkeit auf der Insel Wörth präsentiert wurde. Seit Beginn dieses Jahres arbeitet die Gemeinde an der Neuausrichtung ihres Tourismuskonzeptes, dessen Bestandteil das designgeschütze Schlierseer Dirndl ist. Werte wie gelebte Tradition, Liebe zur Heimat und echte Kultur sollen ehrlich und authentisch transportiert werden, ohne dabei verstaubt zu wirken. Vor allem den hohen Wohlfühlfaktor an einem der schönsten Seen Oberbayerns gilt es herauszustellen. „Traditionell, aber nicht langweilig. Stilvoll aber nicht überkandidelt. Ein Dirndl, das zu jedem Anlass und von jedem Frauentyp getragen werden kann“, umschreibt Christine Falken ihre Kreationen.

Prominente Trägerinnen des Schlierseer Dirndls sind die heimischen Spitzensportlerinnen Natalie Geisenberger (Rodeln), Vanessa Hinz (Biathlon), Elisabeth Schicho (Langlauf) und Cheyenne Loch (Snowboard). Sie wurden von der Gemeinde Schliersee ausgestattet.

Exklusiv sind nicht nur die Knöpfe an den Oberteilen, die eigens gefertigt wurden. So ist im obersten Knopf eine winzige Abbildung der Schlierseer Kirche nebst See und Insel Wörth zu sehen. Das Außenmaterial der Knöpfe ist aus Messing, die Innenfarben orientieren sich an den Stofffarben.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal sind die Dirndlschürzen. Eine grafische Darstellung von Schliersee ziert sie, die wie eine Stickerei aussieht, aber ein hochwertiger Aufdruck ist. Die Schlierseer Graphikerin Renate Holzmeier hat sowohl das Design des „Schliersee-Knopfes“ wie auch den Schliersee-Schürzendruck mit viel Engagement und Liebe zum Detail gestaltet.

Das Schlierseer Dirndl geht als Maßanfertigung an den Start und wird exklusiv von der Nahterin Christine Falken gefertigt. Die Kosten für solch ein hochwertiges Kleidungsstück inklusive bedruckter Schürze betragen 920 Euro. Die zweiteilige Variante mit aufwändigem Plisseerock kostet 1200 Euro. Zum Vergleich: Für ein maßgeschneidertes Dirndl werden Preise zwischen 800 und 2000 Euro verlangt.

Zu sehen ist das Schlierseer Dirndl nicht nur im Ladengeschäft von der Nahterin in der Miesbacher Straße 18a, sondern auch in der Gäste-Information Schliersee in der Vitalwelt Schliersee.

http://schlierseer-dirndl.de/

Mathias Schrön Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.