Beiträge

2024: Ein Festjahr in Schliersee – Heimat und Identität

„Wir feiern heuer 100 Jahre Waxnstoana, 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr und das Gaufest. Ich freue mich nicht nur auf diese Veranstaltungen, weil es Festlichkeiten sind, sondern weil diese Feste eine große Bedeutung für unsere Gemeinschaft haben. Sie zeigen, dass Leit‘ zammhelfen und gemeinsam etwas schaffen können. Beispielsweise ein Gaufest mit über 5000 Trachtlerinnen und Trachtlern abzuhalten, ist eine große Aufgabe. Das zeigt Zusammenhalt und was dahintersteckt: Heimat und Identität“, sagt Franz Schnitzenbaumer voller Vorfreude auf das Festjahr in Schliersee.

Nach seiner Rede habe ich ein paar Stimmen bei den Gästen des Schlierseer Neujahrsempfangs in der neuen Sporthalle in Neuhaus eingeholt und gefragt, auf welches Festl sie sich besonders freuen. Die Entscheidung, nur eine Veranstaltung im Schlierseer Veranstaltungsjahr rauszupicken, fiel den meisten sichtlich schwer. Auch Diakon Alois Winderl betonte, dass er sich neben den kirchlichen Festen besonders auf das 150-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr freue. Er arbeitet als Seelsorger für die Feuerwehren im Landkreis Miesbach und ist so auch eng verbunden mit der Freiwilligen Feuerwehr Schliersee. Zahlreiche Schlierseer sind in verschiedenen Vereinen aktiv und besuchen selbstverständlich auch viele der Veranstaltungen.

Ich habe für dich die verschiedenen Stimmen in einem kurzen Video zusammengestellt:

 

 

Du möchtest auch eine Veranstaltung in Schliersee besuchen? Hier findest du eine erste Übersicht. Wir informieren selbstverständlich kurz vor den Terminen noch mal hier im Schliersee Magazin.

 

Veranstaltungen in Schliersee 2024 – eine erste Übersicht

12. Februar 2024 – Faschingsgaudi am Rosenmontag

17. Mai bis 20. Mai 2024 – Pfingstfest TSV Schliersee Sparte Eishockey

31. Mai bis 2. Juni 2024 – Schlierseer Gartenzauber

01. Juni 2024 – 100 Jahre Waxnstoana mit Kranzniederlegung

02. Juni 2024 – Fronleichnam

13. Juni bis 16. Juni 2024 – Festprogramm 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Markt Schliersee

20. Juli bis 28. Juli 2024 – Gaufest + Festprogramm

02. August bis 04. August 2024 – Schlierseer Seefest

10. August 2024 – Schlierseer Brunnenfest

11. August 2024 – Alt-Schlierseer Kirchtag

16. August bis 18. August 2024 – Schlierseer Waldfest

Im Oktober – Schlierseer Kulturherbst

03. November 2024 – Leonhardiritt von Schliersee nach Fischhausen

 

Hier kannst du dich über die aktuellen Veranstaltungen in Schliersee informieren: https://www.tegernsee-schliersee.de/veranstaltungskalender-schliersee

Alle Termine ohne Gewähr.

 

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Good news: Andreas Modery moderiert auch 2024 den Schlierseer Gartenzauber

Es sind gute Nachrichten für mich. Andreas Modery wird auch 2024 den Schlierseer Gartenzauber moderieren. Das finde ich perfekt. Für mich ist er es, der mit seiner liebenswert-lustigen Art und unendlich viel Fachwissen den Schliersee Gartenzauber so richtig lebendig macht.

Ich habe Andreas Modery am Wochenende in Kastelbell-Tschars in Südtirol auf dem Garten- und Genussmarkt getroffen. In seiner Mittagspause hat er mir von seinem neuesten Projekt erzählt: Andreas Modery hat gerade ein neues Buch herausgebracht.

 

 

„Mit diesem Ratgeber wird jeder Daumen grün!“, verspricht er mit seinem Gartenratgeber. Das Buch heißt „Nachhaltiges Garteln für Einsteiger – Balkon, Hochbeet und Garten – ressourcenschonend gärtnern mit der Natur“.

„Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig und das Thema wird auch das Motto für den Schlierseer Gartenzauber 2024 sein“, erzählt mir Andreas Modery. Im Buch ist ein Kapitel den Bienen und anderen nützlichen Helfern aus der Tierwelt gewidmet. „Gerade in Zeiten von Artensterben und Bodenversiegelung sorgen insbesondere Gärten für Biodiversität und ökologische Vielfalt“, sagt Andreas Modery im Buch. Nachhaltiges Garteln hilft also den Tieren und auch den bedrohten Pflanzenarten. Der beim Südtiroler „Athesia-Tappeiner“-Verlag erschienene Ratgeber hat 224 Seiten und fasst alle Grundlagen des Gärtnerns für angehende Hobbygärtner zusammen. Andreas Modery überrascht mich immer mit seinem immensen Fachwissen. Wenn ich mit ihm auf dem Schlierseer Gartenzauber unterwegs bin, treffen wir den ganzen Tag auf Hobbygärtner mit Fragen. Und eigentlich immer kann er helfen – so fühlt sich das jedenfalls für mich an.

In seinem neuen Buch befasst sich Andreas Modery mit Hochbeeten, normalen Beeten, aber auch mit Balkonkästen. Es wird also jeder Gartenfreund angesprochen. Er hat Tipps für deine Pflanzenauswahl und die Aussaat oder Pflanzung, begleitet dich aber auch bis hin zur Pflege und Ernte. Hier findest du Schritt-für-Schritt-Anleitungen, einen Pflanz- und Erntekalender sowie einen ausführlichen Jahresplan nach Monaten. Ein Ratgeber, der praxisnah und einfach verständlich ist.

Erhältlich ist das Buch „Nachhaltiges Garteln für Einsteiger“ von Andreas Modery in der Schlierseer Bücheroase.

 

 

Bücheroase Schliersee

Lautererstraße 10

83727 Schliersee

Deutschland

Tel.: 08026/6904

https://www.genialokal.de/buchhandlung/schliersee/buecheroase-schliersee/

 

 

P.S.: Auch die Firma Krumpholz Werkzeuge plant den Schlierseer Gartenzauber 2024 ein!

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Zu Gast bei Freunden: Schliersee auf dem Garten- und Genussmarkt in Kastelbell

Bereits zum zweiten Mal machte sich am Wochenende eine kleine Delegation der Gäste-Information Schliersee auf den Weg nach Kastelbell-Tschars in Südtirol zum jährlichen Garten- und Genussmarkt. Auch ich wollte heuer unbedingt wieder dabei sein.

 

 

Die Freundschaft mit den Kastelbellern haben wir Gartenexperte Andreas Modery zu verdanken. Er moderiert immer unseren Schlierseer Gartenzauber und auch den Garten- und Genussmarkt in Kastelbell. Er hatte die beiden Gemeinden schon vor Jahren zusammengebracht. Inzwischen hat die Gemeinde Schliersee einen Betriebsausflug nach Kastelbell unternommen und auch bereits zweimal den Garten- und Genussmarkt mit einem kleinen Stand bereichert. Mit dabei am Stand hatte Mathias Schrön in diesem Jahr regionale Erzeugnisse vom Hennererhof in Schliersee und einige Kästen mit Schlierseer Kindl Bier.

 

Im sonnigen Vinschgau

Und das Schlierseer Kindl Bier war beliebt bei den Südtirolern, die an ihren Ständen selbstverständlich eher Weine präsentierten. „Wir sind sehr stolz auf unsere Rot- und Weißweine“, erzählt mir Bürgermeister Gustav Tappeiner. Ganze acht Weingüter gibt es in der Gemeinde. Kastelbell-Tschars liegt im sonnigen Süden des Vinschgaus und ist neben den guten Weinen auch bekannt für seine landwirtschaftlichen Produkte.

 

Schlierseer Gartenzauber 2024?

Aber auch die Kastelbeller waren schon in Schliersee. 2019 hatten sie einen Schmankerl-Stand auf dem Schlierseer Seefest. „Und wie schaut es aus? Kommen die Kastelbeller 2024 zum Schlierseer Gartenzauber?“, fragte unser Kuramtsleiter Mathias Schrön den Bürgermeister. Gustav Tappeiner gefiel diese Idee sofort und er plant mit einem lokalen Partner in Kastelbell einen kleinen Wein- und Genussstand auf dem Schlierseer Gartenzauber. Die Freundschaft ist über die Jahre gewachsen und alle freuen sich über den Austausch – menschlich, aber auch an den guten regionalen Produkten. Selbstverständlich gab es an unserem Stand auch Informationen über Schliersee. „Ich war schon mal in Oberbayern. Ihr habt – gerade im Sommer – ein sehr angenehmes, kühleres Klima“, sagte eine Südtirolerin. „Vielleicht kommen wir nächsten Sommer zu euch“, ergänzte sie. Unser Chef-Gärtner Reiner Pertl stimmte ihr zu: „Das ist der Grund, warum wir im Frühling und im Herbst so gerne zu euch kommen. Das wärmere Klima!“

Wein und Bier oder die unterschiedlichen Temperaturen: Kastelbell und Schliersee ergänzen sich gut.

 

Garten- und Genussmarkt Kastelbell bei Traumwetter

Auf dem Parkdeck und beim Musikpavillon in Kastelbell präsentierten am 6. Mai 2023 über 25 Stände von lokalen Produzenten und handwerklichen Ausstellern ihre Produkte. Es wurden Waren wie Wein, Edelbrände, Speck und Wurstwaren, Spargel, verschiedene Pflanzen und Blumen, Naturkosmetik, Latschenkiefernöl, Saatgut, Gartenwerkzeuge, Keramik, Holzprodukte und Dekoartikel angeboten. Dazu wurden feine Schmankerl serviert. Andreas Modery führte – wie für mich gewohnt vom Schlierseer Gartenzauber – in seiner liebenswert-lustigen, aber gleichzeitig informativen Art durch den Tag.

Es war ein wunderschöner Markttag bei Sommerwetter im Mai in Kastelbell. Den Garten- und Genussmarkt solltest du dir unbedingt für das nächste Jahr vormerken.

 

 

Vielen Dank, ihr lieben Kastelbeller, dass Schliersee wieder dabei sein durfte. Ich hoffe, wir sehen uns 2024 in Schliersee beim Schlierseer Gartenzauber!

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Über die Schulter geschaut: Upcycling mit Silke von Up-Art Schliersee

Wer kennt sie nicht, die Banner am Ortseingang von Schliersee, die Veranstaltungen ankündigen? Silke von Up-Art Schliersee hat sich etwas überlegt, damit die Banner eine zweite Bestimmung bekommen.

Neben dem reinen Umweltaspekt, dass die Ortseingangs-Banner nur für eine sehr kurze Zeit hergestellt werden, kommt hinzu, dass in die grafische Gestaltung meist sehr viel Arbeit und Herzblut gesteckt wird. Da ist es doppelt schade, wenn sie beispielsweise als Holzstapelabdeckung enden oder auf dem Müll landen. Auch unser Kuramtsleiter Mathias Schrön freut sich, wenn die Ortseingangs-Banner nicht weggeworfen werden. „Das ist die Nachhaltigkeit, die wir brauchen. Wir müssen im Kleinen anfangen“, sagt er.

 

 

Ich darf Silke zu Hause besuchen und ihr beim Zuschneiden, Nähen und Nieten über die Schulter schauen. Für mich ist es ganz besonders schön, dass sie gerade die Banner vom Schlierseer Gartenzauber verwertet. Ich durfte im Frühjahr so viel über den diesjährigen Schlierseer Gartenzauber berichten, dass mir das Banner direkt ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Unbedingt möchte auch ich ein Stück davon als Erinnerung behalten.

 

 

Möchtest du auch ein Stück Schliersee für zu Hause?

Silke näht kleine Banner und verschiedene Taschen aus den großen Schlierseer Ortseingangs-Bannern. Erhältlich werden sie dann im HoamatGfui Schliersee sein. Sie verkauft bereits im HoamatGfui Schliersee und auch im Laden des Markus Wasmeier Freilichtmuseums upgecycelte Haarbänder, Schlüsselanhänger und Topflappen aus ausgedienten Trachtenstoffen.

Außerdem hat sie einen YouTube-Kanal mit fast 4.000 Abonnenten und begeistert seit bereits vier Jahren mit den verschiedensten Upcycling-Anleitungen.

„In meinem kleinen, feinen Kanal zeige ich euch überwiegend Upcycling- und Nähanleitungen. Ein paar Häkelanleitungen und DIYs sind auch mit dabei“, schreibt sie. „Ich liebe es, aus alten Klamotten etwas Neues zu nähen und dadurch kein Geld für teure Stoffe ausgeben zu müssen. Ist es nicht toll, aus ausgedienter Kleidung etwas Neues zu schaffen und dabei noch nachhaltig zu nähen?“

Ja, das ist super! „Nachhaltigkeit“ ist ein Modewort geworden. Schön, wenn es tatsächlich jemand praktisch umsetzt. Also abonniere Silke auf ihrem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCtmsNOpQy_ugQeGNhKDP0zA, werde Fan auf Facebook: https://www.facebook.com/UpArt.Schliersee und folge ihr auf Instagram: https://www.instagram.com/upart_schliersee/

 

 

Vielleicht ist auch ein Projekt für dich dabei.

Käuflich erwerben kannst du Kreatives aus den Schlierseer Bannern (bald) im HoamatGfui Schliersee.

 

 

HoamatGfui – Treffpunkt für Regionales

Lautererstraße 4

83727 Schliersee

 

Tel.: 08026/780 51 53

E-Mail: shop@hoamatgfui.de

Web: www.hoamatgfui.de

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

„Grüne Gartenzauber Gießkanne“ fürs AZUBI-Projekt und Siegerehrung Vogelscheuchen-Wettbewerb

 

 

Vogelscheuchen-Wettbewerb: Teilnehmen am Wettbewerb durften Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klasse der Mittelschule Schliersee. An einem gemeinsamen Vogelscheuchen-Projekttag bastelten die Kinder und Jugendlichen bunte, kreative und auffällige Figuren. Unterstützt wurde der Wettbewerb von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach. Alle Gartenzauber-Besucher durften vom 26. bis 29. Mai 2022 für ihre Lieblings-Vogelscheuche abstimmen. Die Teams mit den meisten Stimmen erhielten bei einer offiziellen Siegerehrung Buchpreise von der Bücheroase Schliersee und dem Verein „Schliersee liest“. Alle Schülerinnen und Schüler durften sich über Eintrittskarten in unser Schwimmbad „Vitaltherme“ freuen. Zur Siegerehrung in der Mittelschule waren der erste Vorstand des Schlierseer Gartenbauvereins Reiner Pertl, Kuramtsleiter Mathias Schrön, der erste Vorstand von „Schliersee liest“ Christoph Seidenfus und monte mare-Betriebsleiter Achim Stauder gekommen.

Da der Vogelscheuchen-Prototyp aus dem Kindergarten, der außer Konkurrenz auch beim Gartenzauber auf der Seefestwiese zur Abstimmung stand, die meisten Stimmen bekam, musste noch ein weiterer Preis her. Simon Anzenberger, Leiter der Hauptgeschäftsstelle von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ Miesbach war sofort bereit, dem Kindergarten eine Hüpfburg zu organisieren. Diese wurde in der Turnhalle in Schliersee aufgebaut und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Die Hüpfburg durfte danach noch aufs Schlierseer Seefest. Über diese Unterstützung freute sich Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und bedankte sich bei Simon Anzenberger.

 

 

Nachwuchs gesucht: Junge Landschaftsgärtner

Junge Landschaftsgärtner der Firma Reichl aus Bad Wiessee, unterstützt vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V., präsentierten heuer auf der Schlierseer Seefestwiese ihren abwechslungsreichen Beruf. Es durfte beispielsweise unter Anleitung der Auszubildenden mit einem echten Bagger gefahren werden und man konnte sich auch im Verlegen von Pflaster-Mosaiken probieren.

Auch Otto Reichl von der Gartenbaufirma Reichl war am Mittwoch in den Kindergarten gekommen und bekam von Kuramtsleiter Mathias Schrön die „Grüne Gartenzauber Gießkanne“ überreicht. „Als Dankeschön für das große Engagement mit dem AZUBI-Projekt während des Gartenzaubers!“, sagte er. Dass der Gartenzauber wieder stattfindet, steht schon fest: in zwei Jahren. Aber auch Otto Reichl mit seinem AZUBI-Projekt möchte wieder mit dabei sein. „Auch andere Aussteller, wie beispielsweise der Forst oder die VIVO, wollen in zwei Jahren gezielt Jugendliche ansprechen und für eine Ausbildung gewinnen“, sagte Reiner Pertl. Das ist auch für Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer eine positive Entwicklung. „Wir brauchen ausgebildeten Nachwuchs in allen Bereichen“, sagte er.

 

 

Nach dem Gartenzauber ist vor dem Gartenzauber. Ich freu mich schon auf 2024!

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Traumberuf Landschaftsgärtner – präsentiert auf dem Schlierseer Gartenzauber von der Gartenfirma Reichl

Einer der Höhepunkte des Schlierseer Gartenzaubers heuer vom 26. bis 29. Mai 2022 war das AZUBI-Projekt der Gartenfirma Reichl. Der Eintritt in das kleine Areal auf der Seewiese war kostenfrei, um möglichst viele Kinder und Jugendliche zu erreichen. Junge Landschaftsgärtner der Firma Reichl aus Bad Wiessee präsentierten, unterstützt vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V., ihren abwechslungsreichen Beruf.

 

 

Ausbildung mit Zukunft

Es durfte beispielsweise unter Anleitung der Auszubildenden mit einem echten Bagger gefahren werden; auch konnte man sich im Legen von Pflaster-Mosaiken versuchen. Es waren immer Auszubildende der Gartenfirma Reichl vor Ort, unterstützten die interessierten Kinder und Jugendlichen und gaben geduldig Auskunft über ihre Ausbildung zum Landschaftsgärtner. „Die Arbeit macht richtig Spaß, ist sehr abwechslungsreich und man ist sehr viel draußen!“, wirbt Michael für die Ausbildung. Er selbst ist bereits am Ende des zweiten Lehrjahres und strebt nach der Prüfung im nächsten Jahr den Meister an. Von den sieben Auszubildenden sind derzeit drei Mädchen. „Wir sind ein gemischtes Team“, sagt Otto Reichl zufrieden. Vor der Ausbildung sollte unbedingt ein Praktikum absolviert werden. „So lernen die Jugendlichen den Betrieb kennen“, erklärt er. Die Ausbildung zum Landschaftsgärtner geht dann über drei Jahre. „Wir dürfen überall mitanpacken und lernen so alle Bereiche kennen“, erzählt Michael von seiner Ausbildung. Er möchte auch nach der Prüfung bei der Gartenfirma Reichl bleiben, da er sich dort sehr wohlfühlt. Otto Reichl bietet eine Übernahmegarantie an, die den Auszubildenden eine große Sicherheit gibt.

 

Danke an die Sponsoren

Großer Dank geht an den Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V. für die Unterstützung und die Firma hopper + ostermeier GmbH, die den Bagger kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Der Bagger hat auch bei so manch Erwachsenem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert – auch „begeisterte Eltern“ sollten bei der Nachwuchssuche helfen. Für Otto Reichl ist das Werben für den schönen Beruf des Landschaftsgärtners essenziell, da er immer auf der Suche nach Auszubildenden ist. Wer Interesse hat, kann sich gern bei ihm melden und mit einem einwöchigen Praktikum bei der Gartenfirma Reichl in den Beruf reinschnuppern.

 

 

Vielen Dank an Otto Reichl. Der Einblick in den Beruf des Landschaftsgärtners war eine echte Bereicherung des Schlierseer Gartenzaubers.

 

Blumen & Garten Reichl

Münchner Straße 42

83707 Bad Wiessee

Telefon: 08022/8786

https://www.garten-reichl.de/

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

#schliersee aus fünf Perspektiven

#schliersee: Wer bei Instagram nach dem Hashtag „schliersee“ sucht, der findet dort mittlerweile fast 150.000 Posts. Alle Fotos haben irgendwie mit Schliersee zu tun. Unterschiedliche Anlässe, unterschiedliche Situationen und natürlich – aus unterschiedlichen Perspektiven fotografiert – unsere klassischen Postkartenmotive.

 

 

Und genau das macht den Reiz aus. Egal ob Urlauber, Ausflügler, Einheimische oder auch Fotografen, die unser bayerisches Paradies gezielt ansteuern – jeder hat seinen eigenen Blick, seinen eigenen Stil und seine eigene Wahrnehmung, die es festzuhalten gilt. Ich liebe diese Vielfalt und Kreativität, mit der dieses wunderschöne Fleckchen Erde dargestellt und geteilt wird.

 

Umso größer war meine Freude, als ich für das Schliersee Magazin einen Tag mit fünf Fotografen und Instagramern auf dem Schlierseer Gartenzauber eine wirklich spannende Zeit verbringen durfte.

 

Gefühlt wird meine Timeline bei Instagram täglich mit Tausenden Fotos überflutet. Vieles davon gleicht sich, folgt dem Zeitgeist und ist Mainstream. Also austauschbar. Umso erfreuter war ich, als ich für unseren Foto-Walk für das Schliersee Magazin eine Handvoll Instagrammer gewinnen konnte, die ihren eigenen, ganz speziellen, individuellen und damit spannenden sowie interessanten Stil haben. Etwas Schöneres kann man sich für Schliersee eigentlich gar nicht wünschen.

 

Unser buntes „Social Media Team“ für diesen Tag bestand aus Ines (@naturliebhaberin_berge) aus dem Chiemgau, Dominik (@photo_zimmer) aus München, Manfred (@mo_fotografie) aus Augsburg, Karina (@littleghost_xl) aus Würzburg und Daniel (@danschierlinger) aus dem Oberland.

 

Ines hat früher am Schliersee gelebt und gearbeitet, Dominik ist regelmäßig zum Fotografieren am Schliersee, Manfred ist seit Jahren Stammgast – und nie ohne Kamera unterwegs, Karina hat den Schliersee im letzten Jahr für sich entdeckt, und Daniel, gerade von einer Fotoreise durch Schottland zurück, ist quasi der Lokalmatador im Team. Die perfekte Mischung! Nicht nur fotografisch, sondern auch menschlich. Und dann macht es natürlich noch mal so viel Spaß.

 

Nach der Begrüßung und ein paar Anekdoten durch unseren Kuramtsleiter Mathias Schrön begann unser Foto-Walk. Jeder konnte und sollte so fotografieren, wie er mochte und womit er mochte. Vom Smartphone über Kompaktkameras bis zur Profikamera war alles vertreten. Ein ganz besonderer Reiz bei diesem Foto-Walk durch den Schlierseer Kurpark. Aber schaut einfach selbst – bis bald am Schliersee.

 

 

Die Fotos stammen von:

 

Ines Leuthold – @naturliebhaberin_berge

Dominik Zimmer – @photo_zimmer

Manfred Ochmann – @mo-fotografie

Karina Grundei – @littleghost_xl

Daniel Schierlinger – @danschierlinger

 

 

 

Stefan Holtmeier

Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 2008 am Schliersee. Nach vielen nationalen und internationalen Stationen ist der langjährige Sales Director eines italienischen FMCG-Konzerns in seiner Wahlheimat Schliersee heimisch geworden. Der Spezialist für Content Marketing liebt die Natur und Landschaft hier im Oberland. Seine Leidenschaft gehört der Fotografie.

 

 

 

LfL beim Schlierseer Gartenzauber vom 26. bis 29. Mai: Mit Hunden und Kletterern den Käfern auf der Spur

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) hat Bäume im Raum Miesbach befallen, der Asiatische Moschusbockkäfers (AMB) droht sich über die festgesetzte Quarantänezone in Kolbermoor und Rosenheim weiter auszubreiten. Beim Schlierseer Gartenzauber können Besucher vom 26. bis 29. Mai erleben, wie die Mitarbeiter der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) mit Spürhunden und Baumkletterern die weitere Ausbreitung der Schädlinge verhindern.

 

 

 

Spürhund Louis und Baumkletterer Florian Huber vor Ort

Auf dem Ausstellungsgelände kann die Arbeit der Spürhunde-Teams live erlebt werden. Baumkletterer demonstrieren, wie sie in der schwindelerregenden Höhe der Baumkronen den Käfern auf der Spur sind. Denn: Nach wie vor besteht das Risiko, dass sich der Schädling unerkannt auch über die Quarantänezone Miesbach hinaus ausbreitet.

 

Infostand auf dem Schlierseer Gartenzauber

Die LfL-Arbeitsgruppe Monitoring und Bekämpfung von Quarantäneschadorganismen im Befallsgebiet Miesbach zeigt beim Schlierseer Gartenzauber Präparate und informiert über den aktuellen Stand der Maßnahmen gegen den ALB, um die Besucher aus der Region zu informieren und für die Gefahren durch den ALB zu sensibilisieren. Auch die Mitarbeitergruppe zur Bekämpfung des AMB in Kolbermoor und Rosenheim stellt ihr Arbeitsgebiet vor. Auch im Nachbarlandkreis Rosenheim ist die LfL auf die Mithilfe von Gartenbesitzern angewiesen, um eine mögliche Verbreitung über die festgesetzte Quarantänezone hinaus zu erkennen bzw. zu verhindern. Die Mitarbeitenden der LfL stehen während der vier Tage vom 26. bis 29. Mai 2022 den Besuchern von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Tägliche Live-Vorführungen

Sie demonstrieren täglich um 11:00 Uhr sowie um 16:00 Uhr die Arbeit mit den Spürhunden und zeigen jeweils um 15:00 Uhr die Vorgehensweise beim Boden- und Kronen-Monitoring. Im Vortragsprogramm wird am 26. und 28. Mai 2022 über die AMB-Bekämpfung und am 27. und 29. Mai 2022 über die ALB-Bekämpfung referiert.

Alle Fachvorträge auf dem Schlierseer Gartenzauber findest du hier: https://www.schlierseer-gartenzauber.de/programm-2/

 

„ALB-Nachwuchsprofis am Gymnasium Miesbach“

In einem fächerverbindenden Biologie-Kunst-Projekt beschäftigen sich die Kinder des Gymnasiums Miesbach mit dem ALB. Sie lernen den eingewanderten Käfer sowie seinen Einfluss auf einheimische Ökosysteme im Unterricht kennen. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Holzkirchen pflanzten sie 100 junge Eichen- und Walnussbäumchen im abgeholzten Hangwald in Miesbach. Darüber hinaus erlebten die Kinder hautnah die Arbeit der Spürhunde-Teams der LfL. Durch die Projekte sind die Schüler zu eifrigen „ALB-Nachwuchsexperten“ geworden und helfen tatkräftig bei der Suche nach dem Käfer in den heimischen Gärten in der Stadt sowie im Landkreis.

 

 

Auf dem Schlierseer Gartenzauber werden die Teilprojekte auf Plakaten präsentiert.

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Der schönste Blick auf den Schlierseer Gartenzauber

Das monte mare Schliersee ist einer der Partner des Schlierseer Gartenzaubers 2022. Betriebsleiter Achim Stauder freut sich auch schon auf die blühende Gartenausstellung im Schlierseer Kurpark vom 26. bis 29. Mai 2022.

 

 

„Den besten Blick auf den Schlierseer Gartenzauber haben Sie natürlich von der Sauna-Terrasse bei uns“, schmunzelt Achim Stauder. Er erinnert daran, dass ein Besuch in der Sauna vor oder nach dem Gartenzauber-Besuch die perfekte Ergänzung sein könnte. Auch das Restaurant Charivari ist geöffnet und kreiert eigens für die Veranstaltung einen Gartenzauber-Salat.

 

Natur pur

Natur ist Teil des monte-mare-Konzepts. Bei monte mare werden die Sauna-Aufgüsse selbst hergestellt.

„Der Aufgusssud für die ,natur pur‘-Aufgüsse wird bei monte mare selbst hergestellt. Dazu werden die Kräuter und Sträucher bzw. ihre Bestandteile mit heißem Wasser aufgebrüht. Die natürlichen Duftstoffe haben den Vorteil, dass sie nicht nur den Geruchssinn anregen, sondern zudem über die Psyche positiv auf den Körper wirken.“ https://www.monte-mare.de/natur-pur-sauna-aufguss-von-reiner-natur

Das Sortiment der „natur pur“-Aufgüsse wird permanent weiterentwickelt. Die aktuellen Aufgusszeiten und verwendeten Aromen findest du vor Ort auf den Aufgusstafeln. Im Mai lautet das Thema Spanien. Minze, Rosmarin und Orangenschalen – diese Düfte findest du in den Kräuterdampföfen in den Ruheräumen des monte mare Schliersee. Die Dampfofenmanufaktur „Kräuterei“ vom Irschenberg hat unter anderem Latschenkiefer vom Spitzingsee im Programm. Das passt natürlich perfekt zum monte mare Schliersee. Der leichte Duft, der in der Luft liegt, ist herrlich.

 

„Durch das Verdampfen von reinem warmen Wasser, welches die Kräuter durchströmt, befeuchtet und somit die ätherischen Öle löst, funktioniert der Kräuterdampfofen wie ein Inhalator, der Ihre Umgebung mit gesunder Luft erfüllt.“ https://www.dampfofenmanufaktur.de/

 

Auch die Kräuterei wird auf dem Schlierseer Gartenzauber heuer mit einem Stand dabei sein, denn sie haben auch kleinere Öfen im Programm. Das Team der Kräuterei berät dich gern und findet mit dir heraus, welcher Ofen am besten zu dir passt. Dann musst du nur noch entscheiden, welche Kräuter du bevorzugst. Ich als Schliersee-Fan mag natürlich Schlierseer Latschenkiefer am liebsten.

Flaniere vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Gartenparadies im Schlierseer Kurpark und nimm dir auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in deinen Garten oder auf deinen Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

… und genieße einen Tag in unserem monte mare Schliersee. Schwimmen, Saunieren und Erholen. Lass es dir gutgehen!

 

 

monte mare Schliersee

 

Perfallstraße 4

83727 Schliersee

Tel.: 08026/920900

schliersee@monte-mare.de

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Royaler Besuch Schlierseer Gartenzauber vom 26. bis 29. Mai 2022 im Schlierseer Kurpark

Zur Eröffnung am 26. Mai 2022 sind die Bayerischen Honighoheiten – die Bayerische Honigkönigin Katharina Gegg aus Neuburg/Donau und die Bayerische Honigprinzessin Alexandra Krumbachner aus Traunstein – zu Besuch auf dem Schlierseer Gartenzauber.

 

 

Royaler Besuch auf dem Gartenzauber 2022

Du kannst sie am Stand des Bezirksbienenzuchtvereins Miesbach https://bezirksbienenzuchtverein-miesbach.de/ am 26. Mai 2022 treffen. Du hast die Möglichkeit, die beiden Honighoheiten persönlich zum Thema Honig zu befragen. „Vor Ort können wir uns gern über eines der schönsten Hobbys auf der Welt unterhalten – die Bienen“, freut sich Katharina Gegg auf viele Besucher auf dem Schlierseer Gartenzauber in diesem Jahr. Auch Georg Haslauer, der erste Vorstand des Bienenzuchtvereins Miesbach, wird auf dem Schlierseer Gartenzauber anzutreffen sein – mit sehr viel Wissen rund um Biene und Honig.

 

Von mir schon einmal ein Tipp vorweg: Schlierseer Honig eines Vereinsmitglieds des Bezirksbienenzuchtvereins Miesbach bekommst du beispielsweise bei Michael Nohynek, Westerbergstr. 15, 83727 Schliersee, Tel: 08026/4895.

 

Nachgefragt: Was sind Honighoheiten?

„Beim Amt der Bayerischen Honigkönigin geht es nicht nur um die Krone, sondern mir ist es wichtig, den Menschen den Konsum von regionalen Lebensmitteln näherzubringen. Man lernt viele verschiedene Menschen kennen – vom Messebesucher über Imkerkollegen bis hin zu Politikern. Meine schönsten Termine waren Veranstaltungen in Präsenz: Im Jahr 2019 gab es definitiv mehr Termine, während der Pandemie wurden viele Veranstaltungen spontan abgesagt“, berichtet Katharina Gegg. „Das Besondere und Schöne am Amt sind für mich die vielen Begegnungen beim Erklären und Näherbringen der Welt der Bienen oder auch beim Austausch mit den Imkern“, blickt die Bayerische Honigprinzessin Alexandra Krumbachner auf ihre Amtszeit. Im Herbst wird neu gewählt. Die neuen Honig-Repräsentantinnen werden am 11. September 2022 auf dem Bayerischen Imkertag in Bad Aibling in ihr Amt eingeführt.

 

Der Landesverband Bayerischer Imker e. V. ist die Interessenvertretung von rund 33 000 Imkerinnen und Imkern in Bayern, die insgesamt fast 200 000 Bienenvölker betreuen. Wir sind der mitgliederstärkste Landesverband innerhalb des Deutschen Imkerbundes. Das Hauptanliegen der Verbandsarbeit sind die Verbreitung und Förderung der Bienenzucht und, damit verbunden, die Sicherung der Befruchtung der Obstbäume und der insektenblütigen Kultur- und Wildpflanzen.

www.lvbi.de

 

Flanieren Sie vom 26. bis 29. Mai 2022 durch unser schönes Garten-Paradies im Schlierseer Kurpark und nehmen sich auch ein bisschen vom blühenden „Zauber“ mit nach Hause in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon! www.schlierseer-gartenzauber.de

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.