Beiträge

Die Fischerei Schliersee – Genuss, Leidenschaft und Berufung

Seit 2019 gibt es sie jetzt schon, die Fischerei Schliersee. Und sie ist nicht mehr wegzudenken aus unserem Ort. Mit viel Herzblut, Leidenschaft, Unternehmergeist, dem Gefühl für Trends und den Wünschen ihrer Kundschaft haben sich Marc Fricke und Lukas Müller, den alle am Schliersee nur „Lucki“ nennen, ihren Traum erfüllt und die Fischerei Schliersee gegründet.

 

Das Motto der zwei sympathischen Burschen ‒ „Traditionelles Handwerk – modern interpretiert“ ‒ erkennt man beim Betreten der Fischerei Schliersee sofort. Die Fischerei ist eine gelungene Mischung aus Fischgeschäft, Fischbistro, Fischgroßhandel für die regionale Gastronomie und Fischveredelung.

 

An diesem kalten, aber schönen Oktobertag hat mich Lucki mit zu den fischereieigenen Fischteichen genommen. Denn neben Fisch aus dem Schliersee sowie Fisch, Schalen- und Krustentieren aus allen Weltmeeren gehört zur Fischerei Schliersee auch ein eigener Fischweiher im Leitzachtal. Hier wachsen die Saiblinge und Forellen bis zur Schlachtreife heran und fühlen sich im kristallklaren Wasser aus der eigenen Quelle pudelwohl.

 

Erste Nebelschwaden ziehen durchs Leitzachtal, Raureif liegt auf den immer noch saftigen Wiesen, und dazu das Plätschern des Wassers …

Es hat etwas Beruhigendes, fast schon Meditatives, dem Fischwirtschaftsmeister Lucki beim Abfischen zuzuschauen. Man sieht ihm den Spaß an der Arbeit als Fischer, die Begeisterung für seine Berufung, förmlich an.

 

Nach etwa einer Stunde ist das Abfischen erledigt, und wir machen uns mit fangfrischen Saiblingen, See-, Bach- und Lachsforellen auf den Weg zurück zur Fischerei. Denn hier wartet der von Marc Fricke bereits angeheizte Räucherofen auf den frischen Fang.

 

Nicht mehr lange, dann gehen die ersten frisch geräucherten Fische über die Ladentheke, die ersten Fischsemmeln werden belegt, und die ersten Fischplatten werden den wartenden Kunden serviert. Dazu gibt es Zwickelbier, ausgesuchte Weine und Champagner – ganz nach dem Geschmack der Gäste.

 

Wer kann da schon widerstehen? Beim köstlichen Duft der noch warmen Räucherfische, dem Anblick der selbst gemachten Fisch- und Feinkostsalate, dem Angebot an Frischfisch, Schalen- und Krustentieren …

 

Manchmal ertappe ich mich selbst dabei, einfach mal auf ein Glasl Veltliner und einen Ratsch bei den Fischerbuam vorbeizuschauen, denn relativ schnell hat sich die Fischerei Schliersee auch zu einem Treffpunkt mitten in Schliersee entwickelt. Dies liegt nicht nur an der ausgezeichneten Qualität der Produkte, sondern auch an der offenen, sympathischen, herzlichen und verbindlichen Art von Marc und Lucki & Team.

 

 

Na, seid ihr jetzt neugierig geworden oder habt Appetit bekommen? Dann schaut doch mal wieder bei der Fischerei Schliersee vorbei.

 

 

Fischerei Schliersee

Seestraße 3a

83727 Schliersee

Tel.: 08026/924 77 78

info@fischereischliersee.de

 

Öffnungszeiten:

 

Di.:      9:00–13:00

Mi.:     9:00–18:00

Do.      9:00‒18:00

Fr.       9:00–18:00

Sa.      9.00–13:00

 

 

 

 

 

Hotel Hubertus ‒ Genuss-Frühstück jetzt für alle

Hast du schon einmal im Hotel Hubertus in Neuhaus übernachtet? Wenn ja, dann weißt du, dass dort das Frühstück einzigartig ist. Du kannst gemütlich an deinem Platz sitzen bleiben und bekommst alles serviert. Ein echter Frühstücks-Traum zum Zurücklehnen und Genießen.

 

 

Ab sofort musst du für den Hubertus Frühstücks-Genuss nicht mehr Gast des Hotels sein. „Wir bieten es jetzt auch Gästen an, die uns nur für das Frühstück besuchen möchten“, sagt Martin Ruschitzka. Wer im Hotel Hubertus frühstücken möchte, sollte einen Tag im Voraus anrufen und sich einen Platz reservieren.

Kaminwurzn, gekochter Schinken und Speck – du kannst aus einer Auswahl an Wurstspezialitäten wählen. Auch die Käseplatte ist gut bestückt, das Angebot reicht beispielsweise von Bockshornklee-Käse bis hin zu Camembert. Serviert werden auch knackiges Gemüse und verschiedene Sorten Obst. So weit, so gut. Aber jetzt wird es besonders: Die täglich wechselnden Gläschen mit Obstsalat, Joghurt mit frischen Früchten, original Bircher Müsli, knackigen Gemüsekompositionen, Fischkreationen und Aufstriche sind der Hit. Das Abschluss-Zuckerl ist eine kleine Kostprobe aus der Bäckerei Gritscher in Neuhaus. Regionalität ist Martin Ruschitzka wichtig. Deshalb kommen Brot und Semmeln von der Bäckerei Gritscher vor Ort und Fischspezialitäten etwa von der Fischerei Schliersee. „Nicht immer kann man alles regional einkaufen, aber wenn es uns möglich ist, machen wir das“, sagt er. Filterkaffee ist im Angebot inbegriffen, Kaffeespezialitäten müssen zusätzlich bestellt werden. Auf der Internetseite siehst du die aktuellen Konditionen für das Frühstück:

https://www.hubertus-schliersee.de/de/2435771/fruhstuck-im-hubertus

 

Bitte reserviere telefonisch einen Tag im Voraus (Tel.: 08026/71035). Die Frühstücksräume stehen vorrangig den Hausgästen zur Verfügung. Bitte hab Verständnis, wenn an manchen Tagen keine Reservierungen von Besuchern angenommen werden können. „Das Frühstück wird am Tisch serviert. Unsere Servicemitarbeiter kommen mit unseren Spezialitäten zu Ihnen und Sie stellen sich Ihren Frühstückstisch nach Ihren Wünschen zusammen. Wir servieren das Frühstück um 7:30 Uhr, 8:30 Uhr und 9:30 Uhr“, erklärt Martin Ruschitzka das neue Angebot.

 

 

Hotel Hubertus

www.hubertus-schliersee.de

Bayrischzeller Straße 8

83727 Schliersee

Tel.: 08026/71035

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Kulinarik am Schliersee – Feinkost Moser

Es ist Donnerstag, kurz nach 16:00 Uhr. Der Bahnhofsvorplatz füllt sich so langsam. Die Stammkundschaft wartet bereits.

 

Ein paar Minuten später kommt er, der moderne Verkaufswagen von Feinkost Moser aus Miesbach. Frau Moser öffnet geschwind den Verkaufswagen ‒ und sofort entwickelt sich ein Plausch mit der Stammkundschaft.

 

Man kennt sich halt. Seit über 40 Jahren kommt Feinkost Moser jeden Donnerstag nach Schliersee und versorgt Einheimische, Urlauber, Handwerker und Ausflügler mit Käse, Fisch, hausgemachten Frischkäsezubereitungen, Salaten, Antipasti und Fertiggerichten wie Backfisch, Fischsemmeln und Gemüselasagne. Aber auch Gourmets kommen auf ihre Kosten. Frische Austern, Vongole, Schalentiere und Miesmuscheln ergänzen das reichhaltige Sortiment.

 

Feinkost Moser am Schliersee ist fast schon eine Institution, eine perfekte Ergänzung zum stationären Einzelhandel am Schliersee. Und, nebenbei, auch in ganz Oberbayern.

 

1965 eröffnete Familie Moser ein kleines Feinkostgeschäft am Miesbacher Marktplatz. Heute ist Feinkost Moser mit sechs Verkaufswägen in ganz Oberbayern unterwegs, von Ingolstadt über München bis nach Garmisch-Partenkirchen und  Bad Reichenhall. Und natürlich hier bei uns am Schliersee, um uns einmal wöchentlich mit frischem Fisch, einer großen Auswahl internationaler und regionaler Käsespezialitäten sowie allerlei Leckereien zu versorgen.

 

Frau Moser hat immer wieder neue Produkte und Rezepte dabei, empfiehlt dieses und jenes. Die Kunden probieren gerne was Neues aus, verrät mir Frau Moser im Gespräch. Man sieht ihr die Begeisterung für ihre Produkte und Rezepte an. Die Kunden verlassen sich auf ihren fachmännischen Rat und vertrauen ihr.

 

Und erst, wenn alle Kunden versorgt sind, so gegen 18:00, macht Frau Moser ihren Verkaufswagen wieder fahrbereit. Die letzten Schlierseer Kunden gehen mit ihren Einkäufen heim und freuen sich schon auf den nächsten Donnerstag.

 

Wie schön, Feinkost Moser jede Woche bei uns am Schliersee zu haben.

 

 

Pfiat di, Frau Moser – bis nächste Woche!

 

Wer jetzt Lust und Appetit bekommen hat, dem sei gesagt: Feinkost Moser steht jeden Donnerstag von 16:15 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Schliersee.

 

 

 

 

Stefan Holtmeier

Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 2008 am Schliersee. Nach vielen nationalen und internationalen Stationen ist der langjährige Sales Director eines italienischen FMCG-Konzerns in seiner Wahlheimat Schliersee heimisch geworden. Der Spezialist für Content Marketing liebt die Natur und Landschaft hier im Oberland. Seine Leidenschaft gehört der Fotografie.

 

 

 

Pfand statt Müll | Ratskeller-Schmankerl in der Rebowl

Du sehnst dich auch nach leckeren Schmankerln aus den Schlierseer Restaurants? Zumindest für alle, die sich hier in der Gegend befinden, ist das kein Problem. Die meisten Restaurants bieten einen Abholservice an. Wer das einmal gemacht hat, weiß, dass dadurch echt viel Müll entsteht. Ein guter Anfang sind da kompostierbare Verpackungen. Aber was macht man mit denen, wenn man unterwegs ist? Die Schlierseer Mülleimer können eine solche Verpackungsflut nicht bewältigen. Die Bitte lautet also: Nimm deinen Müll, wenn möglich, bitte wieder mit!

 

Lösung: Müllvermeidung

Der Schlierseer Ratskeller hat jetzt die Lösung für dieses Müllproblem: die „Rebowl“ ‒ das Pfandsystem für Take-away-Mehrwegschalen. Der Ratskeller in Schliersee „serviert“ dir fast alle Gerichte auch in der Pfandschale (Pfand: 5 Euro). Die Mehrwegschale ist mikrowellentauglich, spülmaschinenfest und nachhaltig produziert. Die Rebowl ist dicht verschließbar und du kannst sie auch nach dem Essen ohne Probleme im Rucksack oder im Auto auslaufsicher transportieren. Zurückgeben kannst du die Schale deutschlandweit bei allen teilnehmenden Gastronomen ‒ in München genauso wie in Rosenheim. Im besten Fall kommst du wieder nach Schliersee und probierst ein weiteres Gericht im Ratskeller.

 

 

FISCH(für dahoam!)-WOCHEN im Ratskeller

Du magst gerne Fisch? Dann bist du im Ratskeller genau richtig. Es sind gerade Fisch-Wochen. Probiere doch mal die Ratskeller Fischsuppe mit Gemüse, Kartoffeln und Grün, das Lachsfilet vom Grill auf Kartoffel-Fenchel-Gratin oder das pikante Fisch-Curry mit Lachs, Barsch und Butt auf Bandnudeln. Wenn dich das nicht ins Schwärmen bringt, weil du kein großer Fisch-Fan bist, dann kannst du auch die gewohnt moderne bayerische Küche im Ratskeller genießen. Die Ratskeller-Klassiker wie Bauernente, hausgemachte Wildpflanzerl oder Bergschnitzel findest du genauso auf der Speisekarte wie etwa vegetarische Schmankerl, beispielsweise gebackenen Ziegenkäse mit Salat. Lass dich verwöhnen!

… und den Kaffee oder Cappuccino bekommst du im Ratskeller selbstverständlich auch im Recup zum Mitnehmen (Pfand: 1 Euro)!

 

 

Bestellen kannst du bequem im Internet https://www.ratskeller-schliersee.de/online-bestellung/ oder telefonisch.

Abholzeiten

Mo. bis So. 11:30‒14:00 Uhr und 17:00‒20:00 Uhr

Die Vorlaufzeit für Bestellungen beträgt etwa 15 Minuten.

 

 

RATSKELLER SCHLIERSEE

www.ratskeller-schliersee.de/

Gastgeber: Petra Schobel & Matthias Gercken

Rathausstraße 1a

83727 Schliersee

 

Tel.: 08026/92 05 800

E-Mail: office@ratskeller-schliersee.de

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Bei Bestellung: Bowl! Schlierseer liefert hawaiianisches Nationalgericht ins Bayerische Oberland.

Kurz gebratene Garnelen in Zitronengras. Dazu gedünstete Ananasscheiben mit Thymian. Oder ein mariniertes, rohes Lachsfilet mit einer Panade aus weißem und schwarzem Sesam. Serviert mit einer hausgemachten Guacamole. – Hmmm, wer jetzt Appetit bekommen hat, der braucht eine Poke Bowl! Das hawaiianische Nationalgericht kombiniert gewürfelten frischen Fisch mit Gemüse und Obst sowie einer Basis aus Reis, Quinoa oder Salat. Alles in einer Schüssel ‒ englisch: „Bowl“.

 

 

Fusion-Küche trifft Oberland

 

Seit Kurzem ist die frische Idee aus der internationalen Fusion-Küche auch in Schliersee und Umgebung erhältlich. Und zwar mit wenigen Klicks. orderfritz.de heißt die Plattform des Schlierseer Online-Unternehmers Thomas Langenberg. Und wie bei jeder guten Gründungsidee stand am Anfang von „orderfritz“ eine Herausforderung.

 

„Mittagessen? – Liefern wir selbst!“

 

„Jetzt ein leichtes, gesundes Mittagessen für uns und die Jungs! Das wär’s!“ – Jeden Tag zur Mittagszeit hatten Thomas Langenberg und seine Frau Kerstin den gleichen Gedanken. Wenn die fünfköpfige Familie sich nach Homeschooling und Homeoffice im Lockdown hungrig am Mittagstisch in Schliersee versammelte, stand den Langenbergs der Sinn nach einer frischen, stärkenden Mahlzeit. Pizza? Schnitzel? Leberkas? – „Schon zu oft gehabt. Und vor allem: Zu ungesund“, sagt Thomas Langenberg und hatte die zündende Idee: „Wir machen das einfach selbst!“

 

Kulinarische Reise in den Pazifik

 

Gesagt. Getan. Geliefert! Für orderfritz.de kombiniert Thomas Langenberg seine Expertise im Online-Marketing und die Ressourcen aus seinem eigentlich Business, den Gästehäusern „stayfritz“: „Wir haben eine leere Hotelküche. Wir haben einen Koch. Und wir haben die Idee, mit unseren Poke Bowls ein bisschen Schwung in den Schlierseer Essensmarkt zu bringen“, sagt Thomas Langenberg – und schwärmt: „Du nimmst die Bowls in die Hand – und du fühlst dich wie im Sommer auf Hawaii: Es riecht gut, es schmeckt gut – und es spricht dich farblich an.“

 

Frisch zubereitet, kalt verzehrt

 

Gemeinsam mit Koch René Schaumburg entwickelte der Schlierseer die Idee der „Geschmacksinseln“: kleine, kulinarische Leckerbissen mit Asia-Flair, liebevoll kombiniert in einer Schüssel. Und ganz einfach zu genießen: „Dadurch, dass wir alle Zutaten in mundgerechte Stücke schneiden, braucht ihr lediglich eine Gabel für euer Mittagessen“, sagt René Schaumburg. Und hat gleich noch einen entscheidenden Tipp für seine Kunden: „Wir bereiten alle Zutaten täglich frisch zu. Vom Salatblatt bis zum rohen Lachs: Unsere Poke Bowls dürft ihr deshalb kalt genießen.“

 

Viermal Hawaii in der Schüssel

 

Im Angebot der Schlierseer Gastro-Gründung sind inzwischen vier verschiedene Poke Bowls à la orderfritz: eine Reis-Bowl mit Garnelen, eine Fisch-Bowl mit rohem, marinierten Lachsfilet, eine fruchtige Quinoa-Bowl mit Räuchertofu, sowie eine Salat-Bowl mit hausgemachten Croutons und knackigen Edamame.

 

Die Experimentierfreude von Thomas Langenberg und René Schaumburg ist groß: Immer wieder testen die beiden neue kulinarische Ideen aus, mischen Gemüse, Gewürze und Fisch zu frischen Geschmackserlebnissen für ihre Kunden. „Es gibt Mittagessen, nach denen musst du dich erst mal auf die Couch legen – und eine Siesta halten“, sagt Thomas Langenberg schmunzelnd. „Nach unseren leichten Bowls kannst gleich produktiv weiterarbeiten.“

 

 

Poke Bowls bestellen – so geht’s

 

Ihr wünscht euch eine Portion Aloha-Feeling für euren Gaumen? Die Poke Bowls des Schlierseer Lieferservices www.orderfritz.de sind in wenigen Schritten online erhältlich:

 

  • Verfügbarkeit checken: Die Poke Bowls von orderfritz.de werden in ganz Schliersee kostenfrei zu euch nach Hause geliefert. Ebenfalls beliefert werden Hausham, Miesbach, Bayerischzell, Fischbachau, Waakirchen, Sachsenkam und das Tegernseer Tal. Wenn ihr sichergehen möchtet, dass euer Zuhause im Liefergebiet liegt, prüft eure Postleitzahl.
  • Bowls aussuchen: Auf die Bowl eurer Wahl klicken und Gericht in euren digitalen Warenkorb legen. Kalte Getränke sind ebenfalls verfügbar.
  • Liefertermin wählen: Die leckeren Poke Bowls von orderfritz.de werden derzeit von Montag bis Freitag jeweils zwischen 11:00 und 14:00 Uhr ausgeliefert. Bitte legt euer Wunschdatum und eure Wunschlieferzeit fest.
  • Auschecken: Beim Check-out zahlt ihr eure Bowls via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.
  • Genießen: Auf die Gabeln, fertig, los! Eure Bowls werden pünktlich zu euch nach Hause gebracht. Ans Lieblingsplatzerl oder in die Sonne setzen und Hawaii-Feeling auf der Zunge genießen.

 

 

Wer lieber telefonisch statt online bestellt, kann das ebenfalls tun – unter Tel. +49 1520.869 58 08.  

 

Wir wünschen euch von Herzen „Nanea i kāu pāʻina!“ – das ist Hawaiianisch und heißt: „Guten Appetit!“.

 

Poke Bowls von orderfritz.de

Thomas Langenberg

Web: www.orderfritz.de

Tel.: +49 1520.869 58 08

 

 

 

Sandra Leu

Rheinländerin in Oberbayern. Ist der Liebe gefolgt und hat den Schliersee als Herzensort entdeckt. Freie Redakteurin, PR-Frau und Mama von Zweien. Zeigt Unternehmerinnen und Gründerinnen, wie sie mit Storytelling sichtbar werden und ihre besten Kunden anziehen. Ihr Business: Hallo Heldin! Ihre Kreativitätstechnik: die Joggingrunde um den See.

 

 

 

Sapori Italiani – italienische Aromen in Schliersee-Neuhaus einjähriges Jubiläum

Die Eigentümerin Sabrina Perri und der Wirt Luigi Tundo eröffneten das italienische Restaurant „Sapori Italiani“ im Juni vor einem Jahr, genaugenommen am 06.06.2019, in Neuhaus am Schliersee.

 

 

„Gehen wir zum Luigi?“, lautet eine inzwischen gängige Frage in meinem Bekanntenkreis. Luigi stammt ursprünglich aus Salento in Apulien, ist aber seit vielen Jahren als Gastronom in Schliersee tätig und daher im ganzen Landkreis bekannt.

 

Im „Sapori Italiani“ gibt es abwechselnde Speisen, die auf Tafeln tagesaktuell angekündigt werden. Bei seinem Angebot achtet Luigi auch auf saisonale Gegebenheiten. Es gibt Fisch-, Fleisch- sowie vegetarische Gerichte und selbstverständlich köstliche Pizza.

 

Wie in einem guten italienischen Restaurant üblich, erhaltet ihr hier italienische Kaffeespezialitäten, heiße Waffeln, italienische Kuchen und 18 Sorten herrliches, selbst produziertes Eis. Bei den Speisen achtet Luigi darauf, dass „für jeden etwas dabei ist“. Er will aber auch die andere Seite der italienischen Küche zeigen und nicht nur rein klassische Gerichte anbieten. So könnt ihr auf der Karte unter anderem schwarze Linguine, Zitronenlinguine, oder Orecchiette mit Pistazien finden.

 

Bei der Einrichtung des Restaurants wurde darauf geachtet, das italienische Flair mit bayerischem Ambiente in Einklang zu bringen. Wichtig war Luigi außerdem eine außergewöhnliche und individuelle Ausstrahlung des Gastraums. So gibt es Holztische und Fensterscheiben mit traditioneller Hinterglasmalerei, gemischt mit modernen weißen Stühlen, eigens kreierten Lampen aus halben Nudelsieben und einen riesigen Kochtopf als Waschbecken auf der Toilette. um nur einige der ungewöhnlichen Dinge, die man entdecken kann, zu erwähnen. Die Wände wurden von seiner Cousine liebevoll bemalt, was den Räumen eine heimelige, italienische Atmosphäre verleiht.

 

Das Restaurant hat jeden Tag von 09:00 – 23:00 Uhr geöffnet,

wobei die Küche von Dienstag bis Sonntag von 11:00 – 14:30 Uhr sowie von 17:00 – 22:00 Uhr besetzt ist.

In der Zwischenzeit von 14:30 – 17:00 Uhr sowie am Montag erhaltet ihr jederzeit Antipasti, Salate, Panini, Pasticciotti und das Mittagsangebot aus der Vitrine (z.B. Lasagne, Cannelloni und Spezzatino).

 

Meine Leibspeisen sind übrigens die Pasticciotti, die Torta della Nonna mit Pinienkernen und die Pizza Hawaii. Aber probiert euch einfach selbst durch all die Köstlichkeiten. Und denkt daran, am besten einen Tisch vorzubestellen.

 

 

Sapori Italiani

Neuhauser Straße 44

83727 Schliersee

Tel: 08026/9249001

Facebook: https://www.facebook.com/pg/SaporiItalianiNeuhaus/about/?ref=page_internal

 

 

 

Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.

 

 

 

Ich liebe Fisch – Fisch-Wochen im Ratskeller Schliersee

Fisch-Wochen vom 26.02.2020 bis 31.03.2020

Seit Aschermittwoch genießen auch die Wirtsleute Petra Schobel und Matthias Gercken ihre Fischgerichte im Ratskeller. Sie treffen sich mit Stammgästen, um sich von ihrem Chefkoch Thomas verwöhnen zu lassen.

 

 

Mit Liebe gekocht

Der Aschermittwoch ist aber nur der Anfang. Fischgerichte bietet der Ratskeller auch noch den ganzen März an. „So können unsere Gäste auch wirklich alle unsere Fischgerichte von der Karte ausprobieren“, sagt Petra. Heimische und regionale Fische beziehen sie täglich frisch von Lukas und Mark von der Fischerei in Schliersee. Die Saiblinge und Forellen kommen aus Quellteichen im Leitzachtal. Alle anderen Fische sind von Fisch Blum auf Sylt oder Chefs Culinar. Das Angebot reicht von einer bunten Fischsuppe über frischen Backfisch, pochiertes Steinbeisserfilet, gegrilltes Saiblingsfilet, Skrei Loins, Filet vom Schwarzen Heilbutt bis hin zum Fisch Burger. Die Burger-Buns werden liebevoll von der Schlierseer Bäckerei Zanger hergestellt. Als besonderes Zuckerl ziert ein Sesam-Fisch das Burger-Bun. Wie du sehen kannst, gibt es viel zu probieren. Ganz neu im Programm hat Petra den Grünen Veltliner von Weinbau Burger aus Österreich in der 0,375 Liter-Flasche. Der Wein passt einfach perfekt zu den Fischgerichten.

 

Ein Fisch muss schwimmen

Nach dem Fischessen empfiehlt Petra das Hamburger Original: Helbig Kümmel, serviert in gekühlten Gläsern. „Ein Fisch muss bekanntlich schwimmen“, sagt Petra und lacht. Wenn du jetzt immer noch keine Lust auf Fisch hast, dann kannst du auch die gewohnt moderne bayerische Küche im Ratskeller genießen. Aber empfehlen kann ich dir den Fisch auf jeden Fall.

 

 

RATSKELLER SCHLIERSEE

www.ratskeller-schliersee.de/

Gastgeber: Petra Schobel & Matthias Gercken
Rathausstraße 1a
83727 Schliersee

Tel.: 08026 / 92 05 800

E-Mail: office@ratskeller-schliersee.de

 

Öffnungszeiten:
Kein Ruhetag

Montag – Sonntag: 10:00 – 22:00 Uhr

Durchgehend warme Küche bis 21:00 Uhr

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Wo ihr in Schliersee frischen Fisch für Karfreitag bekommt!

… warum essen viele Menschen an Karfreitag Fisch?

Am Karfreitag wird in vielen Familien in Schliersee Fisch gegessen, da der lange Brauch, als Christ am Karfreitag Fisch zu essen, bis heute Bestand hat. In der christlichen Lehre wird an Fasttagen generell auf Fleisch “der Tiere des Himmels und der Erde” verzichtet – Fisch hingegen ist erlaubt. Christen gedenken am Karfreitag des Leidens und Sterbens Jesu.

 

 

… auf der Suche nach frischem Fisch in Schliersee?

Seit zwei Wochen haben wir einen kleinen Fischladen, die „Fischerei in Schliersee“, gleich neben dem Rathaus in der Seestraße. Lukas, Marc und Adriano verkaufen frischen Fisch aus der eigenen Fischzucht. Mittwochs und freitags gibt es hier auch frische Meeresfische. Lukas hat sich die Zeit genommen und mir gezeigt, wie man fachmännisch filetiert. Das schaut gar nicht so schwierig aus. Wie es geht, könnt ihr euch im Video anschauen.

Hier findet ihr sicher etwas für das Fischessen am Karfreitag. Und wenn ihr etwas Zeit habt, gönnt euch doch ein Glaserl Wein und probiert den Krabbensalat. So macht Einkaufen richtig Spaß!

 

 

Fischerei in Schliersee

https://www.fischereischliersee.de/

 

… ihr wollt Fisch direkt aus dem Schliersee?

Der Schlierseer Fischereiverein verkauft ab Karfreitag jeden Freitag Fisch aus der kleinen Fischereihütte neben dem großen Bootshaus der Schlierseeschifffahrt direkt am See. Geöffnet ist von 16:00 bis 18:00 Uhr, und verkauft wird, was gefangen wurde. Neben dem Fang des Tages vom Vormittag werden auch Regenbogenforellen und Saiblinge aus der eigenen Zucht verkauft.

 

Fischereiverein Schliersee
https://www.fv-schliersee.de/

 

… ihr wollt euch lieber bedienen lassen und in Schliersee essen gehen?

Unter dem Motto „Genuss trotz Verzicht. Fisch kann so lecker sein!“ findet ihr im Ratskeller eine bunte Karte mit Fischspezialitäten. Der Ratskeller direkt im Rathaus ist ein wahrer Fischexperte. Deshalb gibt es auch am Karfreitag ganz viel Fisch auf der Karte. Geschäftsführer Matthias Gercken empfiehlt für Karfreitag „Dorschbäckchen geschmort mit grünem Spargel und Kräuter-Kartoffelstampf“. Das hört sich wirklich sehr gut an.

(PDF) Empfehlung Ratskeller Karfreitag

Reservierungen online unter www.ratskeller-schliersee.de oder telefonisch unter 0 80 26 / 92 05 800

TIPP: Konzert im Heimatmuseum – Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi. Abwechselnd sind Sologesänge mit Duetten und Fugen aneinandergereiht und drücken musikalisch in typischer Barockmanier den übergroßen Schmerz des Geschehenen aus. Karten für dieses vielversprechende Klangerlebnis zur musikalischen Sterbestunde gibt es über die Gäste-Information Schliersee oder auch an der Abendkasse (24 Euro).

https://www.tegernsee-schliersee.de/e-konzert-am-karfreitag-stabat-mater-von-pergolesi

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Inselbrunch: Genießen mit allen Sinnen mitten im bayerischen Paradies Schliersee

Sieben Jahre habe ich auf der Insel Wörth im Schliersee gearbeitet, und sie ist immer noch ein ganz besonderer Lieblingsplatz von mir. An über 200 Sonntagen habe ich den Brunch miterlebt ‒ bei strahlendem Sonnenschein genauso wie bei strömendem Regen und Schneegestöber. Schön ist es dort immer.

 

 

Am vergangenen Sonntag hätte es nicht schöner sein können!

Inselwirt Michael Sechehaye startete bestens gelaunt und voller Vorfreude auf den Sommer in die Saison 2019. Bei traumhaftem Frühlingswetter bin ich mit meinem Kajak zu ihm hinübergepaddelt. Natürlich könnt ihr statt dem Kajak auch das Linienschiff auf die Insel nehmen. Dieses legt fahrplanmäßig um 11:05 Uhr vom Steg an der Schlierseer Vitalwelt ab. Auf der Insel angekommen, wartet ein tolles Frühstücksbüfett auf euch. Später am Tag wird das Angebot durch Hauptspeisen wie etwa Schweinbraten, Ente oder Fisch erweitert und als Zuckerl am Nachmittag das Oberland-Kuchenbüfett aufgebaut. Da ist sicher für jeden etwas dabei. Der Ausblick von der Sonnenterrasse auf See und Berge ist atemberaubend schön.

Für musikalische Untermalung auf Bayerisch sorgte Da Waitler, den sich Michi schon jetzt für jeden Sonntag wünscht. Für mich hat er die angenehme Atmosphäre mit seiner „Ziach“ hervorragend abgerundet.

Das ist Genießen mit allen Sinnen!

Nach dem Essen könnt ihr noch in einem der vielen Liegestühle Platz nehmen und euch einen Aperol Spritz gönnen. Für mich ist es eher der Cappuccino aus der Siebträgermaschine, der das Glück perfekt macht. Stündlich fährt das Schiff von der Insel wieder zurück. Zurück heißt in dem Fall, dass ihr die Runde um den See fertig fahren dürft. Erst nach Fischhausen und dann am Ostufer entlang nach Schliersee. Die Rundfahrt mit dem Schiff ist ein zusätzliches Highlight des Insel-Brunch-Tages.

 

 

Mein Tipp: Donnerstag und Freitag ab sofort bei schönem Wetter ab 11:00 Uhr geöffnet. Einem Traum-Badetag auf der „eigenen Insel“ steht also nichts mehr im Weg. Der Sommer kommt!

Insel-Schliersee
Insel Wörth 1
83727 Schliersee
Tel.: 01706206106

https://www.insel-schliersee.de/sonntagsbrunch/

 

Insel-Schliersee: Sie wollen erst mal sonntags ausgiebig schlafen und in aller Ruhe brunchen? Dann sind Sie zu unserem Sonntagsbrunch herzlich willkommen – ab sofort, bis der Schliersee zufriert.

Infos:

€ 33,00 pro Person

Reichhaltiges Frühstücksbüfett, dreierlei Hauptgänge und Oberland-Kuchenbüfett inklusive Kaffee, Tee, Wasser und Orangensaft (ohne Schifffahrt)

Es wird um Reservierung gebeten.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Tipps April 2019: Der Frühling ist da

der Frühling ist da! Die sonnigen Tage laden zu einem herrlichen Frühlings-Spaziergang ein. Überall blüht es, und mit den warmen Sonnenstrahlen kommen die ersten Frühlingsgefühle auf. Viel Bewegung an der frischen Luft sorgt für Wohlbefinden und gute Laune. So werden Sie auch Ihre Frühjahrsmüdigkeit los.

 

 

Kommen Sie uns bald wieder besuchen?

April ist „Marktzeit“ in Schliersee: Am ersten Wochenende im April findet in Neuhaus im Katholischen Pfarrzentrum St. Josef ein kleiner Ostermarkt statt. Eine Woche später können Sie den Ostermarkt in der Schlierseer Vitalwelt und den Trachten- und Handwerkermarkt im Markus Wasmeier Freilichtmuseum besuchen. Im altbayrischen Dorf erleben Sie zahlreiche Aussteller, Hand- und Kunsthandwerker wie Hutmacher, Trachtenschneider, Gamsbartbinder.

 

 

 

Im April dreht sich in Schliersee ganz viel um das Thema Fisch.

Der Fischereiverein Schliersee verkauft ab Karfreitag bis in den Herbst jeden Freitag im Räucherhaus in der Mesnergasse von 16:00 bis 18:00 Uhr Renken, Zander und Hechte – je nach Fang. Für noch mehr Fischgenuss in Schliersee eröffnet am 9. April die „Fischerei in Schliersee“ in der Seestraße. Hier wird es frischen, geräucherten Fisch aus hauseigener Fischzucht (Quellwasserteichanlage) sowie hausgemachte Fischspezialitäten und ausgewählten Wein geben. Ich freue mich schon. Wir werden in unserem Schliersee Magazin zur Eröffnung berichten.

Am Ostersonntag startet unser legendäres Bauerntheater mit der Première „Zwei Bauern im ¾ Takt“ in die Saison. Karten für alle Vorstellungen können Sie bei mir in der Gäste-Information in der Vitalwelt erhalten.

Die beiden Bauern im Theaterstück sind keine Kinder von Traurigkeit und lassen es in der Stadt richtig krachen. In ihrer geheimen Stadtwohnung feiern sie rauschende Feste mit Champagner und Damenbesuchen. Plötzlich droht aber alles aufzufliegen. Lassen Sie sich diese lustige und turbulente Komödie nicht entgehen!

Gönnen Sie sich eine Auszeit bei uns am Schliersee. Ich freue mich, wenn wir uns sehen.

 

PS.: Am 27. April 2019 findet im Bauerntheater wieder das traditionelle Jahreskonzert der Schlierseer Blasmusik mit einer Vielzahl an musikalischen Höhepunkten mit Märschen, Polkas, aber auch klassischen und modernen Stücken statt. Karten an der Abendkasse.

 

 

Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.