Beiträge

Mozzarella vom Schliersee! Ein Gaumenschmaus

Beim Sonnenstatter hoch über dem Schliersee scheint die Welt noch in Ordnung. Die Kühe grasen friedlich auf saftig grünen Bergwiesen, und die Geranien auf den Balkonen des alten Bauernhauses leuchten mit den Sommerblumen im Garten um die Wette. Resi und Kaspar Hirtreiter haben sich hier ein kleines Urlaubsparadies in Schliersee aufgebaut. Das wissen nicht nur ihre Hausgäste zu schätzen.

Aber die Hirtreiters sind nicht nur wegen ihrer Gastfreundschaft weit über die Grenzen des Schliersees hinaus bekannt. In ihrer Bauernküche zaubert Wirtin Resi den ganzen Sommer über kulinarische Köstlichkeiten aus Produkten der eigenen Bio-Landwirtschaft. Nicht nur Butter und Joghurt werden beim Sonnenstatter selbst hergestellt ‒ ein besonderes Schmankerl ist der Schlierseer Mozzarella, der eigentlich gar kein Mozzarella ist. Warum das so ist und wie der vielseitige Käse hergestellt wird, hat mir die Resi gezeigt:

Am besten schmeckt der frische Mozzarella mit einem hochwertigen Olivenöl, frischen Basilikumblättern und ein paar aufgeschnittenen Tomaten. So mag ihn auch die Resi am liebsten. Aber es gibt natürlich noch viele andere Rezepte, die man mit dem Schlierseer Mozzarella vom Sonnenstatter kreieren kann. Auch hier gibt Resi Hirtreiter gerne Tipps. Wer auf den Geschmack gekommen ist und den Mozzarella probieren möchte: Familie Hirtreiter freut sich immer über Gäste!

Beim Sonnenstatter – Gästehaus und Biohof
Familie Hirtreiter, Schießstättstraße 7, 83727 Schliersee
Telefon: 08026-20011

www.biohof-sonnenstatter.de
info@biohof-sonnenstatter.de

 

Katharina Fitz Katharina Fitz

Wohnhaft in Warngau, geboren in Tegernsee, aber dem Schliersee herzlich zugetan. Zweifache Mama und als freiberufliche Redakteurin, Sprecherin und Schauspielerin viel unterwegs. Steckenpferde: Kunst und Kultur, Natur (vor allem Bäume) und Schuhe!

 

Nur noch wenige Plätze! Yogatage in Schliersee

Bereits zum 5. Mal finden die Schlierseer Yogatage im direkt am See gelegenen Schlierseer Kurpark sowie in der Vitalwelt Schliersee am 08. bis zum 10. Juli 2016 statt.

syt-17

Für die Workshops und die offenen Yogaklassen am Freitag können Sie noch einige wenige Restplätze ergattern. Interessant und immer einen Besuch wert ist der Yogamarkt, der in und um die Vitalwelt Schliersee kostenfrei besucht werden kann. Weitere Informationen sowie noch verfügbare Plätze finden Sie unter www.schlierseer-yogatage.de!

syt-22

Aufgrund der immer größer werdenden Beliebtheit dieser Veranstaltung ist es dringend erforderlich, sich rechtzeitig anzumelden. Reservieren Sie sich jetzt schon das Datum für die 6. Schlierseeer Yogatage vom 07. bis zum 09. Juli 2017.

www.schliersee.de
www.schlierseeer-yogatage.de

Mathias Schrön Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.

 

Rollstuhlwanderung rund um den Schliersee

Es funktioniert: mit dem Schiebe- oder Elektro-Rollstuhl rund um den idyllischen Schliersee fahren und die Natur genießen mit der noch vom Schnee überzuckerten Brecherspitz, Jägerkamp und dem Wendelstein im Hintergrund …

FullSizeRender-33Letztes Wochenende hatte ich das Vergnügen, ein Ehepaar ein Stück am Schliersee entlang zu begleiten. Eigentlich waren sie sogar zu dritt. Der Hund hatte es sich zu Füßen des Ehemanns auf dem Trittbrett des E-Rollis bequem gemacht. Die drei haben ihren Urlaub hier verbracht und dabei den Seerundweg mit einer Länge von 7,7 km ins Herz geschlossen. Es gibt hier einiges zu entdecken: Der Frühling hat begonnen, und die ersten Schlüsselblumen und Buschwindröschen sprießen aus dem Waldboden am Rand des Weges und der kleinen Bachläufe am Westufer. Wer möchte, könnte direkt am Weg jungen Bärlauch pflücken – aber bitte nicht mit den giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechseln! Ein Marterl (Heiligenstock) am Wegesrand und vieles mehr …

 

 

Aber fangen wir am besten damit an, wie man hinkommt:

Der Schliersee ist sowohl mit dem Auto als auch mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) erreichbar. Der Bahnhof in Schliersee ist barrierefrei. Mit dem Auto ist es am einfachsten, den Parkplatz vor dem Campingplatz zu nutzen (am Ortsanfang über den Bahnübergang rechts, der Campingplatz ist ausgeschildert), da man dann direkt am Seeweg starten kann. Es gibt natürlich auch andere ausgeschilderte Parkplätze, zum Beispiel an der Vitalwelt oder am Bahnhof. An beiden Stellen sind auch Behindertentoiletten zu finden. Um den See ganz zu umrunden, sollte man ca. zwei Stunden einplanen, wenn man gemütlich unterwegs sein und auch ein paar Erinnerungsfotos machen will.

FullSizeRender-37Wenn man am Campingplatz startet, geht es zunächst am Westufer entlang der eingleisigen Bahnstrecke Richtung Fischhausen. Keine Angst, die BOB fährt nur einmal stündlich immer mal wieder fröhlich hupend Richtung Miesbach und Richtung Bayrischzell. Auf dem Weg findet sich auch die Rixner Alm, welche mit dem Rollstuhl gut erreichbar ist und einen wunderschönen Blick auf den See mit der Insel Wörth bei einem selbst gebackenen Stück Kuchen oder einer guten bayerischen Brotzeit erlaubt. Weiter geht es an romantischen Bootshäuschen entlang, und dann ist man schon am Ostufer. Wer nicht an der Straße entlang in den Ort hineinfahren möchte, der fährt einfach wieder am Westufer zurück. Auch in Schliersee kann der Rollstuhlfahrer barrierefrei bis in den Kurpark mit aufblühenden Beeten, Enten und Schwänen fahren. Wer möchte, kann beispielsweise auf dem Weg dorthin im Hofhaus am See einkehren und ein Helles bei einem guten Essen mit Blick auf den See und Bergpanorama genießen. Der Seerundweg führt quasi direkt durch den Biergarten. Auch eine Schifferlfahrt ist für Rollstuhlfahrer möglich. Dazu sollte man am Bootshaus/Kiosk am See gegenüber der Vitalwelt Bescheid geben, damit tatkräftige „Hebe-Helfer“ zusätzlich zum Kapitän zur Stelle sind (Schlierseeschifffahrt, Tel.: 08026-9255658).

FullSizeRender-32Für E-Rollis ist der gesamte Rundweg sehr gut befahrbar. Mit dem Schieberollstuhl sind ca. 60 Höhenmeter zu überwinden, was durchaus zu einem Aufbau der Armmuskulatur sowohl beim Fahrer/der Fahrerin als auch bei der möglichst kräftigen, schiebenden Begleitperson führen kann. Stärkere Steigungen wie zum Beispiel nach dem Waldstück können auch umfahren werden. Es gibt einen Scooter-Verleih in Hausham (reha team Oberland, Tel.: 08026-91650).

 

 

Das Ehepaar mit Hund war jedenfalls begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich hier bieten, und will unbedingt bald wiederkommen.

 

Ulrike Mc Carthy Ulrike Mc Carthy

Geborene Münchnerin und seit vielen Jahren begeisterte „Wahl-Schlierseerin“ Personaldiagnostikerin, Trainerin, Seminarleiterin, Hypno- und Gesprächstherapeutin, Hofbetreuerin im altbayerischen Dorf und vor allem Hobby-Fotografin.

Hitzewelle in Schliersee – Entspannen in der Vitalwelt Schliersee

Nein, ich spreche bewusst nicht über den Klimawandel, aber sehr wohl über das Schwitzen auch in der kalten Jahreszeit. Schauen Sie doch einfach mal in der Vitalwelt Schliersee vorbei und tun Sie etwas für Ihr ganz spezielles Wohlbefinden.

Gibt es eigentlich etwas Schöneres, als nach einem Winterspaziergang ein wohlig warmes Bad und einen noch heißeren Saunaaufenthalt in vollen Zügen zu genießen?

Für mich nicht. Obwohl der Winter Gott sei Dank noch bei uns eingezogen ist und Skifahren, Langlaufen oder Rodeln für jeden in Schliersee und am Spitzingsee erlebbar sind, bietet sich danach ein wärmender und entspannender Aufenthalt in der Vitaltherme und im Saunaparadies von monte mare geradezu hervorragend an. Hier runden Sie einen wunderschönen Wintertag in Schliersee und am Spitzingsee toll ab und tun zudem noch etwas für Ihre Gesundheit.

Gönnen Sie sich einfach Zeit für sich und Ihr persönliches Wohlbefinden.

saunawelt04

Mein ganz persönlicher Tipp:

Nach einem schönen Spaziergang um den Schliersee rein in die Vitalwelt Schliersee. Dann eine Runde schwimmen im Sole Außenbecken der monte mare Vitaltherme. Anschließend hinauf in die Saunawelt auf die Panorama-Dachterrasse. Und nach einem erholsamen Dampfbad mit anschließender Ruhepause noch ein bis zwei Saunaaufgüsse genießen. Meine Aufgussfavoriten sind zum Beispiel die Aufgüsse beim Toni, insbesondere der klassische Wenik-Aufguss und zum Abschluss der Menthol-Spezialaufguss mit Kampfer und echten Mentholkristallen in der dritten Aufgussrunde. Super heiß, aber echt schön. Und danach schmeckt mir ein Weißbier in der Saunagastronomie noch einen Tick besser. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Schwitzen und Genießen in der Vitalwelt Schliersee.

Wir verschenken 5 x 2 Eintrittskarten zum Saunaparadies in der Vitalwelt Schliersee. Bei Interesse und wenn Sie mind. 18 Jahre alt sind, bitte bis zum 28. Februar 2016 einfach eine E-Mail  mit dem Stichwort “Sauna-Gewinnspiel” an magazin@schliersee.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen – viel Glück!

www.vitalwelt-schliersee.de

www.monte-mare/schliersee

 

Mathias Schrön Mathias Schrön

C. Mathias Schrön, Dipl.-Betriebswirt, Vater von 4 Kindern, geb. am 12.03.1966 in Tegernsee. Aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Abitur am Gymnasium Miesbach. Abgeschlossenes Studium in BWL sowie in Politikwissenschaften in München. Während und nach dem Studium selbständige Tätigkeit hauptsächlich als Begleiter ausländischer Gäste der Bundesregierung im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei. Seit 15.03.2001 Kuramtsleiter beim Markt Schliersee. In der Freizeit engagierter Fußballtrainer im Jugend- und Seniorenbereich. Mitglied in diversen Vereinen. Freude am Reisen und Sport.

 

yes! – Eine Liebeserklärung an Schliersee

Schliersee hat schon viele Persönlichkeiten erlebt, Menschen, Unmenschen,
Kloahäusler, Großkopferte, Bettler, Könige, Dichter, Denker, Komponisten,
Musiker, Schauspieler, Scharlatane, Hochzeiter, Jager, Wuiderer,
Erwerbstätige, Urlauber, Sportler und Unsportliche. Die Liste ließe sich
unendlich fortsetzen, aber „in einem“ waren sie sich bestimmt alle einig …

Auf der Westseite des Schliersees gibt es einen überdachten Unterstand
für Wanderer, auf dem sich Vorbeikommende mit Graffiti-Botschaften verewigen.

Eine davon ist mir aufgefallen, vermutlich von einem sehr jungen Liebespärchen in wackliger Schrift mit blauem Kugelschreiber ins Holz geritzt und mit Herz-in-Herz-Symbol verziert, später dann hat es ein Unbekannter noch mit „yes!“ bestätigt:

„Es gibt Orte auf der Welt,
da will man einfach NICHT mehr weg …
Schliersee 2015 “ AA und FS …

Ich finde, diese „Botschaft“ kann man ruhig dort stehen lassen,
denn so manchem von uns wird sie aus dem Herzen sprechen.
Herzlichen Dank euch beiden Verliebten, ihr habt es gewiss verspürt,
„für einen Moment das Glück Schliersee“ .