Beiträge

Insektenhotels für den Schlierseer Gartenzauber: ein Schulprojekt der Grund- und Mittelschule Schliersee

Es wird gehämmert, gesägt und geschraubt. Gemeinsam bauen Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen der Grund- und Mittelschule Schliersee sechs Insektenhotels, die im Rahmen des Schlierseer Gartenzaubers ausgestellt werden. Die Kinder basteln hochmotiviert und mit Freude an den Insektenhotels.

 

 

„Durch solche Projekte fördern wir das Miteinander“, erklärt Schulleiter Stefan Troppmann zufrieden und freut sich, mit wie viel Geduld die Achtklässler den Kleinen erklären, wie man die Ziegelsteine ordentlich mit Stroh füllt, damit später auch wirklich Insekten dort einziehen können. „Das ist ein Projekt der ganzen Schule“, berichtet er stolz. Der Bau der Insektenhotels war von Anfang an als gemeinschaftliche Unternehmung geplant. Es geht nicht nur um das Lernen handwerklicher Fähigkeiten, sondern auch um das Bewusstsein für die Umwelt und die Rolle von Insekten in der Natur. Die zweiten Klassen bemalen die Rückwände, die dritten Klassen kümmern sich unter Anleitung der Größeren um das Innenleben und Schülerinnen und Schüler der achten Klasse bauen die Grundgerüste der sechs Insektenhotels. So wird nicht nur das handwerkliche Geschick gefördert, sondern auch die Teamarbeit.

 

Ausgestellt auf dem Schlierseer Gartenzauber 2024

Die fertigen Insektenhotels werden im Rahmen des Schlierseer Gartenzaubers vom 31. Mai bis 2. Juni 2024 im Schlierseer Kurpark ausgestellt. Die perfekte Plattform, um das Engagement der Schülerinnen und Schüler einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch nach dem Schlierseer Gartenzauber wird das Projekt weiterleben. Die Insektenhotels werden in Absprache mit Gemeindegärtner und Veranstalter des Schlierseer Gartenzaubers, Reiner Pertl, in der Gemeinde Schliersee aufgestellt, wo sie über Jahre hinweg Insekten ein Zuhause bieten werden. „Wir werden zusammen mit Reiner Pertl geeignete Standorte finden“, versichert Stefan Troppmann.

 

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2024 dreht sich in der oberbayerischen Marktgemeinde Schliersee alles um das Thema „Garten und Natur“. „Der Schlierseer Gartenzauber ist nicht nur eine Blütenpracht für unsere Gemeinde, sondern auch eine inspirierende Quelle für alle Gartenliebhaber“, sagt Reiner Pertl, Veranstalter und Vorstand des Schlierseer Gartenbauvereins.

Öffnungszeiten des Schlierseer Gartenzaubers

  1. Mai 2024 | 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  2. Juni 2024 | 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  3. Juni 2024 | 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Weitere Informationen: http://www.schlierseer-gartenzauber.de

 

 

Vielen Dank, liebe Grund- und Mittelschule Schliersee, dass ihr so großartige Insektenhotels gebaut habt!

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

„Grüne Gartenzauber Gießkanne“ fürs AZUBI-Projekt und Siegerehrung Vogelscheuchen-Wettbewerb

 

 

Vogelscheuchen-Wettbewerb: Teilnehmen am Wettbewerb durften Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klasse der Mittelschule Schliersee. An einem gemeinsamen Vogelscheuchen-Projekttag bastelten die Kinder und Jugendlichen bunte, kreative und auffällige Figuren. Unterstützt wurde der Wettbewerb von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach. Alle Gartenzauber-Besucher durften vom 26. bis 29. Mai 2022 für ihre Lieblings-Vogelscheuche abstimmen. Die Teams mit den meisten Stimmen erhielten bei einer offiziellen Siegerehrung Buchpreise von der Bücheroase Schliersee und dem Verein „Schliersee liest“. Alle Schülerinnen und Schüler durften sich über Eintrittskarten in unser Schwimmbad „Vitaltherme“ freuen. Zur Siegerehrung in der Mittelschule waren der erste Vorstand des Schlierseer Gartenbauvereins Reiner Pertl, Kuramtsleiter Mathias Schrön, der erste Vorstand von „Schliersee liest“ Christoph Seidenfus und monte mare-Betriebsleiter Achim Stauder gekommen.

Da der Vogelscheuchen-Prototyp aus dem Kindergarten, der außer Konkurrenz auch beim Gartenzauber auf der Seefestwiese zur Abstimmung stand, die meisten Stimmen bekam, musste noch ein weiterer Preis her. Simon Anzenberger, Leiter der Hauptgeschäftsstelle von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ Miesbach war sofort bereit, dem Kindergarten eine Hüpfburg zu organisieren. Diese wurde in der Turnhalle in Schliersee aufgebaut und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Die Hüpfburg durfte danach noch aufs Schlierseer Seefest. Über diese Unterstützung freute sich Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und bedankte sich bei Simon Anzenberger.

 

 

Nachwuchs gesucht: Junge Landschaftsgärtner

Junge Landschaftsgärtner der Firma Reichl aus Bad Wiessee, unterstützt vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V., präsentierten heuer auf der Schlierseer Seefestwiese ihren abwechslungsreichen Beruf. Es durfte beispielsweise unter Anleitung der Auszubildenden mit einem echten Bagger gefahren werden und man konnte sich auch im Verlegen von Pflaster-Mosaiken probieren.

Auch Otto Reichl von der Gartenbaufirma Reichl war am Mittwoch in den Kindergarten gekommen und bekam von Kuramtsleiter Mathias Schrön die „Grüne Gartenzauber Gießkanne“ überreicht. „Als Dankeschön für das große Engagement mit dem AZUBI-Projekt während des Gartenzaubers!“, sagte er. Dass der Gartenzauber wieder stattfindet, steht schon fest: in zwei Jahren. Aber auch Otto Reichl mit seinem AZUBI-Projekt möchte wieder mit dabei sein. „Auch andere Aussteller, wie beispielsweise der Forst oder die VIVO, wollen in zwei Jahren gezielt Jugendliche ansprechen und für eine Ausbildung gewinnen“, sagte Reiner Pertl. Das ist auch für Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer eine positive Entwicklung. „Wir brauchen ausgebildeten Nachwuchs in allen Bereichen“, sagte er.

 

 

Nach dem Gartenzauber ist vor dem Gartenzauber. Ich freu mich schon auf 2024!

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Vogelscheuchen-Projekttag in der Mittelschule Schliersee

Gartenzauber-Veranstalter Reiner Pertl bringt noch mal eine Ladung Heu auf den kleinen Pausenhof der Mittelschule Schliersee in Neuhaus.

 

 

Leni und Juliana warten schon darauf, denn ihre Vogelscheuche „Lehrer Simon“ schaut noch etwas mager aus. Jetzt kann auch Simon mit Heu gefüllt werden. Es entstehen ganz unterschiedliche Kreaturen: Zombie Harald, Bob Marley und beispielsweise ein Koch. „Kreativität braucht seine Zeit“, stellt die Lehrerin und Projektleiterin Regine Kau fest. Aber langsam nehmen die Figuren Form an. Verschiedene Kopfbedeckungen, bunte Kleidung, allerlei Accessoires und Baumaterial für die menschenähnlichen Gestalten stellt der Schlierseer Gartenbauverein. „Das sind die Gummistiefel meiner Frau“, lacht Reiner und findet zwischen den Kleidungsstücken auch seine Mütze der Behörden-Skimeisterschaften von früher – gehäkelt in Blaugelb – den Schliersee-Farben. Vom Grundgerüst der Vogelscheuchen mit Ständer und Säcken für die Köpfe über Kleidungsstücke und Accessoires bis hin zu Farben und Heu hat Reiner alles gesammelt und bereitgestellt. Die Kinder können sich voll und ganz aufs kreative Basteln konzentrieren. Und sie sind tatsächlich mit Spaß dabei. Es wuselt auf dem Schulhof, überall liegt Bastelmaterial. Auch ans Gewinnen denken die Vogelscheuchen-Bauer. Leni meint nicht, dass sie mit ihrer Vogelscheuche gewinnen werden, aber vielleicht mit der anderen, die sie vorher mit einem anderen Team gebaut hat. „Die ist viel schöner. Unsere andere Vogelscheuche könnte gewinnen“, sagt sie stolz.

 

Vogelscheuchen-Galerie auf dem Schlierseer Gartenzauber

Ausgestellt werden die Vogelscheuchen auf der Seefestwiese als Teil des Schlierseer Gartenzaubers vom 26. bis 29. Mai 2022. Teilgenommen am Projekttag haben Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klasse der Mittelschule Schliersee. Alle Gartenzauberbesucher dürfen dann für ihre Lieblings-Vogelscheuche abstimmen.

 

Wähle deine Lieblingsvogelscheuche und stimme ab!

Unterstützt wird der Wettbewerb von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach. Simon Anzenberger, Leiter der Hauptgeschäftsstelle Miesbach, freut sich auf kreative Ergebnisse. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen Preis. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben. Die Teams mit den meisten Stimmen erhalten Buchpreise von der Bücheroase Schliersee und dem Verein „Schliersee liest“. Außerdem werden die beliebtesten Vogelscheuchen auf dem Dorfanger vor der Sankt-Sixtus-Kirche platziert, um mit ihrer Silhouette und ihren Bewegungen im Wind Vögel vom Dorfanger fernzuhalten und so angebaute Pflanzen und Früchte zu schützen: Ganz nach Vogelscheuchen-Manier!

 

 

www.schlierseer-gartenzauber.de

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Schliersee sucht die schönste Vogelscheuche

Vogelscheuchen sind im Landschaftsbild eher selten geworden. Früher prägten die schrägen Figuren Felder und Gärten.

 

 

Auf dem Schlierseer Gartenzauber vom 26. bis 29. Mai 2022 wird heuer die schönste Vogelscheuche gesucht. Teilnehmen am Wettbewerb dürfen Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klasse der Mittelschule Schliersee. An einem gemeinsamen Vogelscheuchen-Projekttag dürfen die Kinder und Jugendlichen bunte, kreative und auffällige Figuren basteln. In Vierer-Teams werden mit Projektleiterin Regina Kau rund 15 bis 20 Vogelscheuchen entstehen und während des Schlierseer Gartenzaubers auf der Seefestwiese ausgestellt. Verschiedene Kopfbedeckungen, bunte Kleidung, allerlei Accessoires und unterschiedliches Baumaterial für die menschenähnlichen Gestalten stellt der Schlierseer Gartenbauverein. „Die 80 Schüler freuen sich auf die Herausforderung und auch ganz besonders darauf, hinterher ihr Exemplar in der Vogelscheuchen-Galerie auf der Seefestwiese zu bewundern“, erzählt der erste Vorstand des Schlierseer Gartenbauvereins und Veranstalter des Gartenzaubers Reiner Pertl. Unterstützt wird der Wettbewerb von „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach. Simon Anzenberger, Leiter der Hauptgeschäftsstelle Miesbach, freut sich auf kreative Ergebnisse. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen Preis. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben.

Du als Schlierseer Gartenzauberbesucher darfst vom 26. bis 29. Mai 2022 für deine Lieblings-Vogelscheuche abstimmen. Die Teams mit den meisten Stimmen erhalten Buchpreise von der Bücheroase Schliersee und dem Verein „Schliersee liest“. Außerdem wird die beliebteste Vogelscheuche auf dem Dorfanger vor der Sankt-Sixtus-Kirche platziert, um mit ihrer Silhouette und Bewegungen im Wind Vögel vom Dorfanger fernzuhalten. So werden angebaute Pflanzen und Früchte geschützt.

Der erste Vogelscheuchen-Wettbewerb des Schlierseer Gartenzaubers wird präsentiert von der Mittelschule Schliersee und „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ aus Miesbach.

Vom 26. bis 29. Mai 2022 dreht sich in der oberbayerischen Marktgemeinde Schliersee alles um das Thema Garten und Natur. Veranstalter des Schlierseer Gartenzaubers ist seit diesem Jahr der Gartenbauverein Schliersee. „Nach vier Jahren Pause wird der Schlierseer Kurpark dieses Jahr endlich wieder in ein Paradies für Gartenfreunde verzaubert“, berichtet Reiner Pertl, erster Vorstand des Gartenbauvereins Schliersee.

Weitere Informationen erhältst du unter http://www.schlierseer-gartenzauber.de. Der Veranstaltungsort ist Schliersee – rund um die Vitalwelt Schliersee, im Schlierseer Kurpark und auf der Seefestwiese.

 

Schlierseer Gartenzauber

Perfallstr. 4

83727 Schliersee

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Weihnachtsprojekt Mittelschule Schliersee | Computer-Upcycling für die Teilnahme am digitalen Leben

Die Mittelschule Schliersee hat es sich zur Weihnachtsaufgabe gemacht, aussortierte PCs wieder fit zu machen und an sozial Benachteiligte zu verschenken. Die Schülerinnen und Schüler schrauben mit großer Begeisterung an den für die Schule ausgedienten Computern. „Aussortiert, weggestellt: Endstation Elektroschrott?“ – das wollen die Schlierseer Jugendlichen vermeiden. Gelebte Nachhaltigkeit macht Spaß. Diese Recycling-Idee schont die Umwelt und fördert Interesse und Wissen rund um Digitalisierung bei Schülerinnen und Schülern.

 

 

Weihnachten 2021: Wer sich keinen Computer leisten kann, darf sich ab sofort bei der Gäste-Information Schliersee melden, die gerne den Kontakt zur Schule herstellt. Die Mittelschule Schliersee freut, sich upgecycelte Computer verschenken zu können, um Menschen die Teilnahme am digitalen Leben zu ermöglichen. Selbstverständlich nur, solange der Vorrat reicht.

 

Aufrüsten und Verschenken statt Entsorgen

Die Idee „Aufrüsten und Verschenken statt Entsorgen“ war an der Mittelschule Schliersee entstanden, da die Schule sich in der guten Lage befindet, bestens in Sachen Digitalisierung ausgestattet zu sein. Möglich machen das Förderprogramme des Landes, aber auch großzügige Spenden von Einzelpersonen und nicht zuletzt die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schliersee. Das Glasfaserkabel war die Grundvoraussetzung für die Digitalisierung an der Mittelschule Schliersee. Diesen Herbst wurde eine große Anzahl an neuen Laptops geliefert und ein „Laptopverleih“ in einem Raum in der Schule eingerichtet. Kurzerhand hatte der Schlierseer Bauhof eine Theke geschreinert und Regale wurden aufgebaut. „Kaum waren die Laptops da, wurden die ersten Klassen in Quarantäne geschickt und einige der Laptops kamen für Homeschooling zum Einsatz“, erklärt Lehrer Simon Schad begeistert. Er arbeitet zusammen mit dem IT-Experten Boris Tylla engagiert an den digitalen Abläufen in der Schule. Der Kauf von Hardware und das Arbeiten mit verschiedenen Software-Lösungen sind dabei genauso Thema wie die Fortbildung der Lehrer. Bald werden die ersten digitale Tafeln geliefert, aber auch hier müssen sich alle erst einarbeiten. „Es geht Schritt für Schritt“, sagt Simon Schad. Auch Direktor Günter Riedl spricht von einem weiteren digitalen Ausbau. „Dafür müssen aber auch die Fördermittel fließen“, erklärt er. Ein großer Glücksfall für die Mittelschule ist, dass sie von privaten Spendern unterstützt wird und so top mit Neugeräten ausgestattet ist. Dafür sind Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrer sehr dankbar.

 

Gäste-Information Schliersee

Perfallstr. 4

83727 Schliersee

Tel.: 08026/6065-0

tourismus@schliersee.de

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.