Beiträge

Neuer Kugelbahn-Spielplatz an der Bergstation Stümpfling-4er-Sesselbahn

Heute darf ich mit Regina und ihren beiden Kindern Margaretha und Seppi den neuen Spielplatz an der Bergstation der Stümpflingbahn testen. Sicher einer der höchstgelegenen Kugelbahn-Spielplätze Deutschlands. Bei traumhaftem Wetter fahren wir mit dem 4er-Sessellift in rund zehn Minuten zur Bergstation auf 1.480 m. Oben angekommen, entdecken wir ihn gleich, den neuen Kugelbahn-Spielplatz der Alpenbahnen Spitzingsee.

 

 

Die Kugeln aus Holz kannst du an der Talstation kaufen, wenn du an der Kasse dein Ticket bezahlst, oder aber auch spontan an der Bergstation. Eine Kugel mit Kuhaufdruck (es gibt zwei verschiedene Motive) kostet 3 Euro. Diese Kugel gehört dann dir und du kannst sie natürlich auch für andere Kugelbahnen benutzen.

Das Rondell aus Holz hat verschiedene Bahnen. Überall sind Löcher, in die man die Kugeln hineinstecken kann – und dann rollen sie los. Gebannte Blicke sind garantiert, wenn sich die Kugel durch die Kugelbahn bewegt und sich durch verschiedene Mechanismen und Hindernisse schlängelt. Manchmal klingelt auch eine Kuhglocke. Es macht Spaß, die verschiedenen Bahnen auszuprobieren und zu entdecken. Die Holzkugel ist zudem ein schönes Souvenir für zu Hause. Der Spielplatz verspricht nicht nur Spielspaß, sondern auch herrliche Ausblicke, die Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern.

Wer aber meint, er kommt mit diesem Spielplatzbesuch um das lockende Bauernhofeis in der Jagahütt’n herum – weit gefehlt. Selbstverständlich genießen auch wir die Herbstsonne auf der Terrasse bei einem Cappuccino und die Kinder bekommen ein Eis. So ein Spielplatz-Test macht ja auch müde. Vielen lieben Dank, Regina, Margaretha und Seppi, für den schönen Vormittag!

 

Achtung: Die Stümpflingbahn ist von 08.10.2023 bis 29.10.2023 nur an den Wochenenden geöffnet: Samstag und Sonntag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Ganz neu ist das Angebot für Frühaufsteher: Seit Juli 2023 bis zum Ende der Sommersaison gibt es das Angebot täglich bis 10:30 Uhr. Du erhältst die Bergfahrt oder die Berg- und Talfahrt zum stark vergünstigten Sonderpreis. Passend dazu bietet die Jagahütt’n Frühstücksschmankerln vom „Fit in den Tag Frühstück“ bis zum „Bergfrühstück Jagahütt’n“.

 

 

Alpenbahnen Spitzingsee

Lyraweg 6

83727 Schliersee

 

Sommer – Alpenbahnen Spitzingsee (alpenbahnen-spitzingsee.de)

 

 

 

Judith Weber

Heimatverliebt und reiselustig. Ich liebe Schliersee zu jeder Jahreszeit und bin immer auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und Inspirationen. Mit einem Auge für das aktuelle Geschehen interessiere ich mich für alles, was in Schliersee los ist.

 

 

 

Sonnenaufgang am Schliersee

Heute hieß es für mich früh aufstehen.

In meiner App sah ich: Sonnenaufgang 6:13 Uhr und somit war für mich klar: Da bin ich doch dabei.

Ein Sprung in die Radklamotten, schnell das Rad raus und los.

 

 

Einen Tag vorher war ich schon unterwegs und merkte sehr schnell, dass ich noch nicht die richtige Perspektive gefunden hatte.

Daher fuhr ich heute Richtung Fischhausen/Neuhaus und bog an den Bootshäusern Richtung See ab. Immer wieder mit Blick zu den Bergen, den dahinter war sie – die Sonne am Aufgehen.

 

Vorbei an der Rixner Alm Richtung Fitnessparcours.

Dort schob ich mein Fahrrad vor bis zu den Grillplätzen, und siehe da, hier kam sie ganz langsam hervor.

Schnell packte ich meine Kamera aus und wartete.

Es gibt nichts schöneres als einen Sonnenaufgang am Schliersee.

Der See ist frisch und still, die Natur duftet und die ersten Menschen schwimmen, joggen oder gehen mit ihren Hunde ihre Gassirunde.

Man kann hier seine Zeit verbringen, genießt die Ruhe und die langsam immer wärmer werdenden Sonnenstrahlen.

 

Weiter ging es Richtung Campingplatz Schliersee. Von dort zeigt sich die Sonne mittlerweile in ihrem vollen Gewand.

Langsam ist sie auch Richtung Kurpark angekommen und lässt den See in ihren Farben erstrahlen.

 

Es ist 8:00 Uhr und der See erwacht. Langsam wird es lebendiger und man merkt: Die Stille schwindet und der Ort beginnt zu leben.

 

Natürlich ändern sich die Sonnenaufgangszeiten und die Perspektiven. Jeder Tag und jeder Moment ist wunderschön am Schliersee.

 

Ein Tipp von mir: Das frühe Aufstehen wird wirklich belohnt. Der See am Morgen mit seinen Sonnenglitzern und die Stille wie auch der Morgenduft sind unbezahlbar schön.

 

Und wer weiß, vielleicht trifft man sich mal zufällig am Morgen … an unserem wunderschönen Schliersee.

 

 

In diesem Sinne

 

Guten Morgen, Schliersee!

 

 

 

Sabine Hartmann

Geboren in Ingolstadt als echte Schanzerin. Zweitheimat Schliersee. Naturmensch mit Leidenschaft zur Fotografie

 

 

 

Sonnenaufgangstour zum Jägerkamp

Ich habe mich dazu entschieden, dir meine absolute Lieblingstour zu zeigen. Nämlich zum Jägerkamp (1.746 m), von dem man die beste Aussicht auf unseren Schliersee hat. Noch dazu in einem ganz besonderen Moment: wenn die Sonne über den Bergen aufgeht.

 

 

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Als kleine Motivation: Ich bin selbst kein Frühaufsteher, und man braucht etwas Überwindung, um in der Dunkelheit loszuwandern. Aber: Es lohnt sich! Am besten gehst du am Abend zuvor früh ins Bett und richtest dir dein Gepäck schon fertig zusammen. So sparst du dir Zeit und kannst noch etwas länger schlafen. Das Wichtigste ist ausreichend Essen und Trinken, ein weiteres Must-have ist eine helle Stirnlampe. Wenn du gerne fotografierst, brauchst du eine Kamera. Bitte rechne genügend Gehzeit mit ein, da du ja pünktlich zum Sonnenaufgang da sein möchtest. Ich bin um 03:00 Uhr losgegangen und war um circa 05:00 Uhr oben am Gipfel. Du brauchst also jeweils circa zwei Stunden. Erkundige dich vorher im Internet, wie das Wetter wird, und informiere dich über die genaue Zeit des Sonnenaufgangs.

 

Aufstieg

Ausgangspunkt ist linker Hand der Parkplatz am Spitzingsattel (Parkgebühr 5 €).

Es ist insgesamt eine mittelschwere Wanderung, da man oft auf steinigen Wegen unterwegs ist. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind also Voraussetzung!

Du startest in südlicher Richtung und steigst den Hang über viele Serpentinen hinauf. Du gelangst in den Wald, von dem der Pfad weiterhin bergauf führt, bis du den Wald verlässt und dann den oberen Weg Richtung Schönfeldhütte wählst. Du folgst dem Weg, bis du ein paar kleinere Almhütten erreichst, und gehst weiter bis zur Schönfeldhütte. Von da aus nimmst du die linke Verzweigung zu den oberen Schönfeldalmen, die unterhalb des Jägerkamps liegen. Nach den Almen geht es deutlich bergauf. Nun müsste es auch schon dämmern ‒ leg deine Stirnlampe aber erst ab, wenn es hell genug ist. Die Steigung und die schroffe Beschaffenheit des Pfades solltest du nicht unterschätzen.

Bei der Verzweigung biegst du links ab und wanderst in die Einsattelung von Benzingspitz und Jägerkamp hinauf Richtung Gipfel. Mit etwas Glück kannst du wie ich sogar Gämse sehen! Hast du alles zeitlich gut geplant, schaffst du es pünktlich zum Sonnenaufgang.

 

Morgenstund hat Gold im Mund

Mach es dir am Gipfelkreuz gemütlich und genieße die Aussicht. Ich habe mir selbst einen Kaffee mitgenommen und etwas Obst. Auf solchen Höhenmetern ist es recht windig, weshalb ich mir noch etwas Wärmeres angezogen habe. Dann heißt es warten, bis endlich die Sonne blutrot emporsteigt und der Himmel in warmen Orange- und Rosatönen zu brennen scheint.

Du kannst den Schliersee von oben sehen, den Wendelstein und die Aiplspitz in der Richtung, wo die Sonne aufgeht, und hinter dir das ganze Karwendelgebirge und noch viel mehr. Dieses Naturschauspiel wird dich sicher genauso beeindrucken wie mich.

 

Abstieg

Beim Abstieg kannst du den gleichen Weg wieder zurückgehen oder alternativ als Rundweg über den Südwestgrat und über die Jägerbauernalm. Möchtest du eine anspruchsvolle Bergwanderung machen, kannst du auch die Aufstiegsroute zum Jägerkamp über die Schönfeldhütte mit der Aiplspitz kombinieren.

 

 

 

 

Anna Menhart

Heimatliebende und gebürtige Schlierseerin, angehende MFA, Hobby-Fotografin und am liebsten auf’m Berg, um sich jedes mal aufs Neue für die Heimat zu begeistern.