Beiträge

Kulturherbst 2021: Ausstellung im Forum der Vitalwelt | Nele von Mengershausen

In der Vitalwelt Schliersee stellt Nele von Mengershausen im Rahmen des Schlierseer Kulturherbstes noch bis Ende des Monats eine bunte Auswahl an ihren Werken aus. Inspiration holt sich die Künstlerin aus Bayrischzell immer wieder in der Natur. Sogar ihr Wintergarten ist für sie Vorlage: „Ich bin dort von meinen eigenen Exponaten umgeben!“

 

 

DAS SPIEL MIT DER NATUR | Das Aufspüren des Wesenhaften in der Natur ist eine immerwährende Herausforderung für meine Arbeit. Durch Zeichnen und Fotografieren entstehen freundschaftliche Verhältnisse zu den Dingen, da braucht es Geduld und Demut, bevor tieferes Verstehen aufscheint.“  Nele von Mengershausen

Geboren ist Nele von Mengershausen im Tannerhof in Bayrischzell. Nach 20 Jahren in Amerika und einiger Zeit in München kommt Nele von Mengershausen 2001 zurück nach Bayrischzell. Hier inspiriert sie der Wendelstein zu einem Künstlerbuch, das auch in der Ausstellung zu betrachten und käuflich zu erwerben ist. Die „Hommage an den Wendelstein“ ist angelehnt an das Meisterwerk „100 Ansichten des Berges Fuji“ des japanischen Holzschnittkünstlers Hokusai. Die Aufmachung des Künstlerbuchs ist sehr kunst- und wertvoll ‒ ein wahres Schmuckkästchen gefüllt mit Skizzen des Wendelsteins.

Die Künstlerin verbindet das Naturstudium ihres Hausbergs mit surrealen Einfällen und einer Vorliebe für östliche Bildgestaltung. Sie stimmt so den Blick des Betrachters ein auf eine neue Wahrnehmung des vermeintlich Altbekannten, so als sähe man einen alten Freund auf einmal mit neuen Augen.Wendelstein (nelevonmengershausen.com)

Es gibt viel zu entdecken in der Ausstellung im Forum der Vitalwelt Schliersee. An den Donnerstagen ist Nele von Mengershausen vor Ort und freut sich auf anregende Gespräche und auch darauf, Fragen zu beantworten.

Künstlerbegegnung: Nele von Mengershausen donnerstags 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Wer im Internet ihre Kunst entdecken möchte, kann das unter: https://www.nelevonmengershausen.com/

 

 

Ausstellung im Forum der Vitalwelt Schliersee

(noch bis 30.10.2021)

Montag bis Freitag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag und Sonntag: 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Vitalwelt Schliersee

Perfallstraße 4

83727 Schliersee

Tel.: 08026/6065-0

tourismus@schliersee.de

www.schliersee.de

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee

 

 

 

Kulinarik am Schliersee – Feinkost Moser

Es ist Donnerstag, kurz nach 16:00 Uhr. Der Bahnhofsvorplatz füllt sich so langsam. Die Stammkundschaft wartet bereits.

 

Ein paar Minuten später kommt er, der moderne Verkaufswagen von Feinkost Moser aus Miesbach. Frau Moser öffnet geschwind den Verkaufswagen ‒ und sofort entwickelt sich ein Plausch mit der Stammkundschaft.

 

Man kennt sich halt. Seit über 40 Jahren kommt Feinkost Moser jeden Donnerstag nach Schliersee und versorgt Einheimische, Urlauber, Handwerker und Ausflügler mit Käse, Fisch, hausgemachten Frischkäsezubereitungen, Salaten, Antipasti und Fertiggerichten wie Backfisch, Fischsemmeln und Gemüselasagne. Aber auch Gourmets kommen auf ihre Kosten. Frische Austern, Vongole, Schalentiere und Miesmuscheln ergänzen das reichhaltige Sortiment.

 

Feinkost Moser am Schliersee ist fast schon eine Institution, eine perfekte Ergänzung zum stationären Einzelhandel am Schliersee. Und, nebenbei, auch in ganz Oberbayern.

 

1965 eröffnete Familie Moser ein kleines Feinkostgeschäft am Miesbacher Marktplatz. Heute ist Feinkost Moser mit sechs Verkaufswägen in ganz Oberbayern unterwegs, von Ingolstadt über München bis nach Garmisch-Partenkirchen und  Bad Reichenhall. Und natürlich hier bei uns am Schliersee, um uns einmal wöchentlich mit frischem Fisch, einer großen Auswahl internationaler und regionaler Käsespezialitäten sowie allerlei Leckereien zu versorgen.

 

Frau Moser hat immer wieder neue Produkte und Rezepte dabei, empfiehlt dieses und jenes. Die Kunden probieren gerne was Neues aus, verrät mir Frau Moser im Gespräch. Man sieht ihr die Begeisterung für ihre Produkte und Rezepte an. Die Kunden verlassen sich auf ihren fachmännischen Rat und vertrauen ihr.

 

Und erst, wenn alle Kunden versorgt sind, so gegen 18:00, macht Frau Moser ihren Verkaufswagen wieder fahrbereit. Die letzten Schlierseer Kunden gehen mit ihren Einkäufen heim und freuen sich schon auf den nächsten Donnerstag.

 

Wie schön, Feinkost Moser jede Woche bei uns am Schliersee zu haben.

 

 

Pfiat di, Frau Moser – bis nächste Woche!

 

Wer jetzt Lust und Appetit bekommen hat, dem sei gesagt: Feinkost Moser steht jeden Donnerstag von 16:15 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Schliersee.

 

 

 

 

Stefan Holtmeier

Fotograf, Momentesammler, passionierter Skifahrer und Wanderer. Lieblingsplatzerl: Am Weinberg