Beiträge

Unsere Gärtner machen Schliersee bereit für den Sommer

Heute ist „Geranienpflanz-Tag“ in Schliersee. Reiner Pertl und sein Team haben sich für den heutigen Tag das Pflanzen der Geranien für die Liegenschaften, wie beispielsweise Rathaus, Kindergarten und Bauerntheater, vorgenommen. Das sind insgesamt 700 Geranien, die zuerst gepflanzt und dann im Ort verteilt werden müssen. Gegossen werden die Geranien dann von den jeweiligen Hausmeistern.

 

 

Ein Tipp von Gemeindegärtner Reiner: „Für das Pflanzen von Geranien solltest du unbedingt warten, bis alle Eisheiligen durch sind“, empfiehlt er und lacht. Er ist tatsächlich dieses Jahr ein paar Tage früher dran, aber der Wetterbericht sagt keinen Frost voraus, so kann er es wagen. Grundsätzlich ist aber das Abwarten der Eisheiligen empfehlenswert. Letztes Jahr beispielsweise kam mit den Eisheiligen noch mal der Schnee zu uns. Das mögen Geranien nicht so gerne.

Die Eisheiligen heißen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia. Sie sind in der Zeit vom 11. bis 15. Mai 2021.

 

„Vor Nachtfrost bist du sicher nicht, bevor Sophie vorüber ist.“ (Bauernregel)

Das Bestücken der Blumenkästen ist nach dem Rosenschneiden der Anfang des Schlierseer Gartenjahrs für die Gärtner. Danach werden die Tröge im Ort mit einjährigen Pflanzen bestückt. Allerdings müssen das Pflanzen sein, die auch – anders als Geranien – Regen vertragen. Es folgen das Bepflanzen und auch die Pflege der Beete im Kurpark, Rasenmähen und Heckeschneiden. Es gibt immer etwas zu tun.

 

Wer kennt ihn nicht, den Schlierseer Kurpark?

Perfekt hergerichtet und dazu den Blick über den See in die Berge – wahnsinnig schön ist unser Schlierseer Kurpark. Wenn du durch Schliersee fährst, achte in den nächsten Monaten einmal auf die vielen üppig blühenden Balkonkästen mit Geranien an den traditionellen bayerischen Hausfassaden der öffentlichen Gebäude. Zuerst müssen die gerade frisch gepflanzten Geranien natürlich wachsen, aber im Sommer sieht das dann traumhaft schön aus.

 

 

Danke, liebe Gärtner, dass ihr Schliersee so hübsch macht.

 

 

 

Judith Weber

Redakteurin/freie Mitarbeiterin bei “Das Gelbe Blatt Miesbach”, Webdesign und Fotografie – Freude an neuen Blickwinkeln mithilfe eines Quadrokopters. Reiselustig und heimatverliebt. Lieblingsplatzerl: Insel Wörth im Schliersee