Beiträge

TheTreehouse.Shop in Schliersee

Europas #1 Onlineshop für DIY-Baumhaus-Bauen

 

Schliersee – die Ideenschmiede, ganz besonders für die junge Generation. Ich freue mich immer wieder und bin total begeistert, welche Wurzeln von Schliersee aus in die Welt wachsen.

Heute bin ich wieder mal im Auftrag des Schliersee Magazins unterwegs und treffe mich mit Vitus Wahlländer am Hennerer. Ich freue mich schon sehr und bin gespannt, was er mir so zu erzählen hat.

 

 

Ausgestattet mit frischen Butterbrezen vom Zanger, kam Vitus zum Interview. Vitus ist ein Naturbursche durch und durch. So gingen wir gemeinsam und suchten ein schönes Platzal am Waldrand. Dort begann er zu erzählen, während wir uns die Brezen schmecken ließen.

Vitus ist 33 Jahre und hat eine kleine Familie, für die er mehr Zeit haben möchte. Nach seinem Studium an der FH München als Bauingenieur absolvierte er noch eine Lehre als Zimmerer. Er wollte weg vom reinen Bürojob und aktiv Baumhäuser bauen. Während des Studiums baute er sein erstes eigenes Stelzenbaumhaus und wohnte eine Zeit selbst dort. Das Thema seiner Bachelorarbeit als Bauingenieur lautete: „Baumhäuser – Untersuchung und Optimierung der Befestigungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Baustatik und Baumbiologie“.

Voller Begeisterung erzählte er mir vom Kennenlernen des Baumbarons Johannes Schelle. Er brachte Vitus die Kunst des Baumhaus-Bauens in der Praxis bei. Daraus wurde sehr schnell Freundschaft und heute arbeiten beide sehr gut zusammen.

 

Die Idee zum Onlineshop für Baumhäuser kam Vitus 2016 in Oregon/USA. Dort treffen sich jedes Jahr die Baumhaus-Bauer aus aller Welt und tauschen ihre Erfahrungen und den neuesten Stand der Technik aus. Nachdem Vitus einen Teil seiner Bachelorarbeit der Optimierung der amerikanischen Baumhausschraube widmete und sie dort präsentieren durfte, erhielt er unglaublich viel positives Feedback und die Teilnehmer ermunterten ihn, die Sache weiterzuführen. Das war die Geburtsstunde von TheTreehouse.Shop – Europas erstem Onlineshop für Baumhaus-Bauer.

Das Besondere ist, dass auch der Baumhaus-Schraubenbauer aus Schliersee kommt: ROW Präzisionstechnik – die Fachkräfte für Drehteile und Spezialstahl. Ebenso arbeitet Vitus mit dem Betrieb Zeindl Metallbau GmbH – die Spezialisten für Laser- & Schweißarbeiten ‒ wieder ein Schlierseer Betrieb. Der dritte Betrieb im Bunde ist das „Team Schubert“ ‒ das zuverlässige Team für Logistik, Marketing und gute Laune. 100 % Made in Germany

 

 

Vitus‘ Motivation zum Thema Baumhaus-Bau:

Wir wollen es den Menschen ermöglichen, Orte zu schaffen, an denen sie sich wohlfühlen und die Seele baumeln lassen können! Wir wollen die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur fördern! Und wir lieben die strahlenden Gesichter der kleinen und großen Kinder, die in die Welt der Baumhäuser eintauchen!

 

Ich wollte noch wissen, was ich tun muss, wenn ich den Wunsch habe, bei mir auch ein eigenes Baumhaus bauen zu lassen oder ein solches selbst zu bauen.

Aufgrund seiner über zehnjährigen Erfahrung und mittlerweile 200 erfolgreich abgeschlossenen Baumhausprojekten sowie über 500 verbauten Schrauben weiß Vitus genau, was ich zum Baumhaus-Bauen brauche. Als Erstes muss ich mir einen geeigneten Baum suchen. Dann ist die Größe des gewünschten Baumhauses wichtig: Wird es ein kleines Baumhaus für Kinder oder möchte ich ein großes für evtl. Feriengäste? Ferner sollten die Nachbarn informiert werden, damit diese wissen, was ich vorhabe. Kleine Baumhäuser sind meist genehmigungsfrei. Für größere ‒ vor allem, wenn sie gewerblich genutzt werden sollen ‒ ist eine Genehmigung der Baubehörde erforderlich.

Die Anleitung und alle Teile, die zum Baumhaus-Bauen benötigt werden, können im Onlineshop erworben werden. Gerne kann auch der „Baumbaron“ hinzugezogen werden: Er baut ganz fachmännisch alles auf, man muss nur noch einziehen und genießen.

Vitus Wahlländer ist Experte und begleitet einen vom Wunsch über die Planung bis hin zur professionellen Durchführung, bis das Projekt im Baum verankert ist.

 

 

Vielen herzlichen Dank für das Eintauchen in die Baumhaus-Welt, ich bin total begeistert und wünsche dir im Auftrag des  Schliersee Magazins alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Vitus Wahlländer
(B.Eng. & Zimmerer)
Dürnbachstraße 16a
83727 Schliersee

info@thetreehouse.shop

Zusammenarbeit mit

Johannes Schelle

info@baumbaron.de


+49 177 460 4602

 

 

 

Angelika Prem Angelika Prem

Naturverliebte Schlierseerin, Kräuterpädagogin, Referentin und Seminarleiterin, Senior-Hennererwirtin, BBV Ortsbäuerin, liebt gutes regionales hausgemachtes Essen und entspannt beim Kuchen backen

 

 

 

Ein kleiner Schatz – das Gästebuch vom „Haus Höllerl“

Bei einer unserer letzten Aufräumaktionen daheim fiel uns ein altes, vergilbtes Buch mit grünem, verschlissenem Ledereinband, das in einer alten Plastiktüte eingewickelt war, in die Hände. Die Überraschung war groß, als sich herausstellte, dass es sich dabei um das Gästebuch vom „Haus Höllerl“ aus den Jahren 1930 bis 1950 handelt. Meine Großeltern väterlicherseits, Anna und Heinrich Höllerl, haben zu der damaligen Zeit eine Pension in der Brecherspitzstraße 4 in Neuhaus am Schliersee betrieben. Leider sind beide schon lange vor meiner Geburt verstorben, sodass ich sie nicht kennenlernen durfte. In dem „Haus Höllerl“ bin ich aufgewachsen und habe dort gemeinsam mit meinen Eltern und fünf Geschwistern eine sehr schöne Kindheit erlebt. Zu meiner Zeit war es schon lange keine Pension mehr, sondern einfach unser Zuhause. Mittlerweile wurde es verkauft, abgerissen, und das Grundstück gehört nun zum „Landhaus am Schliersee“ der Münchner Rück.

In den kommenden zwölf Monaten stelle ich Ihnen 1 x im Monat einen Gästebucheintrag vor. Die Auswahl ist groß, die Feriengäste haben gedichtet, Fotografien eingeklebt, gezeichnet und immer wieder einen großen Dank an meine Großmutter für die sehr gute Verpflegung in kargen Zeiten und an meinen Großvater für die gute, lustige und kurzweilige Unterhaltung geschrieben. Ein paar Einträge sind von meinem Großvater selber geschrieben: Erzählungen aus dem Ersten Weltkrieg und Berg-Gedichte oder auch kritische Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen.

Bei der „Übersetzung“ der verschiedenen Schriftbilder der Sütterlin- und der deutschen Schrift half mir meine Mutter (Jahrgang 1930), die diese Schriften noch als Kind in der Schule gelernt hat. Ohne sie hätte ich einen Großteil der Einträge nicht oder nur falsch wiedergeben können.

Auffällig ist, dass viele Urlauber damals zum großen Teil drei und manchmal sogar mehr Wochen am Schliersee verbracht haben. Gerade in den warmen Monaten des Jahres hatte das Wort „Sommerfrische in den Bergen“ gleich die richtige Bedeutung. Aber auch über die Wintermonate beherbergten meine Großeltern viele Gäste, vor und während der Kriegsjahre auch Soldaten, die zum Beispiel zum Skilaufen nach Neuhaus gekommen sind. Die Lage des Hauses, in unmittelbarer Nähe zur Dürnbachstraße, die Richtung Bodenschneid, Freudenreich und auch Brecherspitz führt, war idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Skitouren direkt ab der Haustür. Fischhausen und der Schliersee waren eine Viertelstunde Fußweg entfernt, und die schon damals sehr gute Erreichbarkeit von Schliersee und Neuhaus mit dem Zug tat ihr Übriges, dass in dem Gästebuch Urlauber aus ganz Deutschland – von Düsseldorf bis Berlin, von Plauen bis Hamburg und von Dresden bis Würzburg – verewigt sind.

Das Buch stellt 20 Jahre Zeitgeschichte dar, die uns Nachkommen im Großen und Ganzen völlig fremd ist. Vielleicht trägt es dazu bei, die Vergangenheit ein kleines bisschen besser zu verstehen und greifbarer zu machen.

 

Ursula Höllerl Ursula Höllerl

Mitarbeiterin in der Gäste-Information Schliersee, aufgewachsen in Neuhaus und Miesbach. Mein Motto: "Ein Tag am Berg ist wie eine Woche Urlaub – egal ob im Sommer zum Wandern oder im Winter beim Schneewandern, Skifahren und Rodeln."